> PARSHIP-Themen für Sie > Sympathie

Ich bin

Ich suche

Sympathie

Sympathie auf den ersten Blick

Sympathie auf den ersten Blick

Was macht eigentlich Sympathie aus? Beruht Sympathie auf Merkmalen des Charakters, des Stils oder doch eher des ersten, meist visuellen, Eindrucks? Sympathie ist ebenso schwer wie eindeutig zu fassen. Sicher spielen ähnliche Wesenszüge eine Rolle. Die lernt man jedoch meist erst kennen, wenn man sich schon ein Stück weit geöffnet hat. Oft entscheidet man aber bereits nach wenigen Sekunden, ob man einen Menschen sympathisch findet oder nicht. Also sind die Signale, die ein Mensch in kürzester Zeit übermitteln kann, ein entscheidender Faktor. Dazu zählen nicht nur die Attraktivität, sondern auch sonstige äusserliche Zeichen wie Kleidungsstil, Körperhaltung, Mimik und Gestik. Diese Wesenszüge sind zwar in einem gewissen Parameter kontrollierbar, jeder Mensch wird aber immer eine ganz individuelle Erscheinung besitzen – die auf Zuneigung oder Ablehnung stossen kann.

Parship–Themen für Sie

Erfolgspaar
Liebesgeschichten

Aurelia (38) und Cornelius (35)

Aurelia (38, Flugbegleiterin) aus Zürich fand mit Parship.ch Cornelius (35, Technischer Kaufmann) aus Zug. Sie hat uns geschrieben (Namen geändert)...  > zum Artikel

Erfolgspaar
Liebesgeschichten

Lore (61) und Maurice (65)

Lore (61) traf mit Parship.ch Maurice (65), der wie sie pensioniert ist und im Kanton Zürich lebt. Sie hat uns geschrieben (Namen geändert)...  > zum Artikel

herzen
Liebesgeschichten

Desiree (48) und Roman (49)

Desiree (48) und Roman (49) leben beide im Kanton Zürich und haben sich mit Parship.ch kennen gelernt. Die Podologin aus Zürich und der Business Manager aus Uitikon sind heute ein glückliches Paar. Desiree hat uns ihre gemeinsame Lovestory gemailt (Namen geändert):  > zum Artikel

Erfolgspaar
Liebesgeschichten

Susanna (42) und Beat (40)

Susanna (42, Coach) fand mit Parship.ch Beat (40, Projektleiter). Beide leben in Zürich. Sie hat uns geschrieben...  > zum Artikel

Erfolgspaar
Liebesgeschichten

Carmen und Guido (beide 38)

Carmen und Guido (beide 38) stammen zwar aus derselben Kleinstadt, haben sich aber erst mit Parship kennen gelernt. Die Marketing-Fachfrau aus Zürich und der Betriebswirtschaftler aus Luzern sind heute ein glückliches Paar. Carmen hat uns gemailt (Namen geändert)...  > zum Artikel

Erfolgspaar
Liebesgeschichten

Ariane und Simon (beide 42)

Nordhessen trifft Zürich: Pfarrerin Ariane (42) lernte über Ländergrenzen hinweg den gleichaltrigen Informationswissenschaftler Simon kennen. Sie hat uns geschrieben (Namen geändert)...  > zum Artikel

Erfolgspaar
Liebesgeschichten

Arthur (51) und Yvonne (50)

Arthur (51, Lehrer) verliebte sich auf den ersten Blick in seine Parship-Bekanntschaft Yvonne (50, selbstständig), die wie er in Zürich lebt. Arthur hat seine Geschichte für uns aufgeschrieben...  > zum Artikel

Erfolgspaar
Liebesgeschichten

Rita (41) und Ferenc (45)

Rita (41, Sachbearbeiterin in der Buchhaltung) fand mit Parship.ch Ferenc (45, beschäftigt in der IT). Das Paar lebt in Zürich. Sie hat uns geschrieben...  > zum Artikel

Über eine Brücke aufeinander zu
Liebesgeschichten

Mathias (31) und Claudia (27)

Mathias (31, Wirtschaftsinformatiker) aus Rapperswil-Jona kam durch Parship.ch mit Claudia (27, Assistenzärztin) aus Zürich in Kontakt. Er hat uns geschrieben...  > zum Artikel

herzen
Liebesgeschichten

Sonja (41) und Rene (48)

Sonja (41, Betreuerin) aus Schwyz und Rene (48, Filialleiter) aus Aargau haben sich mit Parship.ch kennengelernt. Mittlerweile sind die beiden ein Paar - Sonja hat uns die Liebesgeschichte gemailt (Namen geändert):  > zum Artikel

Sympathie entscheidet

Auf die Frage, was sympathisch ist und was nicht, wird man per se keine Antwort geben können. Zu unterschiedlich sind Geschmäcker, regionale Unterschiede, Bildungslevel oder gar kulturelle Differenzen. Die meisten Menschen werden es jedoch nicht allzu sympathisch finden, wenn ein Mensch mit finsterer Mine und ablehnender Körperhaltung den Raum betritt. Solche Körperhaltungen werden oft viel eindeutiger unterbewusst wahrgenommen, als allgemein angenommen. Man sollte also, wenn man nicht allzu negativ auffallen möchte, sich seiner nonverbalen Gestik bewusst sein. Ein weiterer Punkt ist der Wille zur Kommunikation. Verschlossene Menschen können zwar als ebenso interessant wahrgenommen werden wie aufgeschlossene, jedoch sinken ihre Chancen, in grösseren Gruppen positiv aufzufallen, erheblich, wenn Sie nicht versuchen, offen zu sein. Das ist oft gar nicht so schwer, wie Sie glauben. Ein kurzer Einstieg, eine kleine Anekdote, ein Kompliment oder einfach nur ein offener Blickkontakt signalisieren Interesse und Offenheit.

Man sollte allerdings nicht versuchen, mit allen Mitteln Menschen für sich gewinnen zu wollen. Ein übertriebener Charme kann sehr schnell störend und unnatürlich wirken. Sympathie wird Ihnen aber dort vermehrt entgegengebracht werden, wo Sie möglichst natürlich agieren. Und dann heisst es eigentlich nur noch, die Dinge laufen zu lassen. Und Sie werden noch viel mehr gegenseitige Sympathien entdecken.

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)