> PARSHIP-Themen für Sie > Glauben

Ich bin

Ich suche

Glauben

Glauben - Religion und Partnersuche

Glauben - Religion und Partnersuche

Es gibt viele Dinge, welche jedem Menschen persönlich besonders wichtig sind und dem neuen Partner verständlich gemacht werden müssen. Bei einigen ist ein ungewöhnliches Haustier, mit dem sich der neue Partner abfinden muss, bei anderen ist vielleicht das Hobby Bungee-Jumping ein Grund zur Diskussion.

Für viele unumgänglich ist aber die Religion in der Partnerschaft. Einige verschmähen den Glauben oder verbieten gar die Zusammenkunft zweier Menschen unterschiedlicher Religionen. Bei anderen Glaubensarten besteht auf jeden Fall ausreichend Rede- und Diskussionsbedarf. Muslime und Christen unterscheiden sich eben genauso sehr wie Juden von Protestanten. Trotzdem darf die Religion in der Partnerschaft kein Trennungsgrund sein.

Parship–Themen für Sie

Margeriten vor blauem Himmel
Liebesgeschichten

Juliane (42) und Bernd (40)

Juliane (42, Direktionsassistentin) aus Basel-Stadt fand mit Parship.ch Bernd (40, Geologe) aus dem Aargau. Sie hat uns geschrieben (Namen geändert)...  > zum Artikel

Katholische Partnersuche bei einer seriösen Partneragentur
Panorama

Katholische Partnersuche bei einer seriösen Partneragentur

Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an und vielen Partnerschaften tut es gerade gut, wenn einige der charakterlichen Eigenschaften zwischen den Liebenden sehr unterschiedlich sind.  > zum Artikel

Der Glauben und die Religion in der Partnerschaft dürfen keine Barriere sein

Während die Religion in der Partnerschaft schon zum Scheitern von Beziehungen führen kann, muss sich jedes Paar klar werden, was wichtiger ist. Der Glauben darf die Annäherung von zwei Menschen nicht gefährden. Die Religion in der Partnerschaft und der Glauben muss verbindend wirken.

Eine Hilfestellung kann hier sein, dass man sich erst gar nicht über den Glauben von möglichen Beziehungskandidaten informiert. So entstehen auch keine falschen Hoffnungen oder gar Vorurteile gegenüber dem Glauben. Jeder sollte sich auf seinen Gegenüber einlassen können und eine Entscheidung für oder gegen eine Partnerschaft von der menschlichen Seite her treffen. Über die Religion in der Partnerschaft muss danach natürlich trotzdem noch gesprochen werden.

Wenn man den Partner aber schon näher kennengelernt hat, ist man vielleicht eher bereit, Kompromisse einzugehen und nicht auf konventionellen Traditionen und Bräuchen zu beharren. Der Glauben und die Religion in der Partnerschaft können entfremdend wirken, stellen häufig aber auch Weichen für gemeinsame Ziele.

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)