> PARSHIP-Themen für Sie > Emotionen

Ich bin

Ich suche

Emotionen

Emotionen - Zeigen Sie Gefühle

Emotionen - Zeigen Sie Gefühle

Eben war noch alles frustrierend – die Passanten wirkten abgehetzt und genervt, der Himmel war grau und die eigene Laune nahezu schwarz. Doch plötzlich reissen die Wolken auf, warmer Sonnenschein trifft das Gesicht – und man strahlt mit einem zufriedenen Lächeln in die - auf einen Schlag - wunderbar wirkende Welt. Wer kennt solche Extreme der eigenen Gefühlswelt nicht? Eine scheinbare Kleinigkeit bringt sie durcheinander und zeigt uns Menschen, dass Kontrolle ab und zu für jeden von uns nur ein abstrakter Begriff ist. Was aber geschieht eigentlich, wenn unsere Emotionen sich derart eigenständig abwechseln?

Parship–Themen für Sie

Ich will mich endlich verlieben
Ratgeber

Ich will mich endlich verlieben

Das erste Treffen mit Ihrem Flirt-Partner war wunderschön. Sie lagen auf einer Wellenlänge und haben sich sehr gut amüsiert. Doch eine Kleinigkeit fehlte, um die Verabredung perfekt zu machen: Die Schmetterlinge im Bauch blieben aus. Was nun?  > zum Artikel

Liebe mit 50 Jahren?
Liebesgeschichten

Fritz (48) und Regula (50)

Fritz (48, Krankenpfleger) aus Bern traf mit Parship.ch Regula (50, Sekretärin) aus Biel. Fritz hat uns seine Geschichte geschrieben...  > zum Artikel

Erfolgspaar
Liebesgeschichten

Nora (27) und Evan (47)

Mit Nora (27) und Evan (47) fanden sich zwei Journalisten aus dem Kanton Aargau. Ein schöner Bericht für Parship.ch fiel dabei auch ab (Namen geändert)...  > zum Artikel

Emotionen – Freud und Leid des Menschen

Ausgangspunkt verschiedener Emotionen, die wir Tag und Nacht durchleben, sind Informationen aus unserer Umwelt und deren Verarbeitung im menschlichen Gehirn. Dieses nimmt über die Sinnesorgane kontinuierlich Informationen auf. Das kann sowohl bewusst als auch unbewusst geschehen – mit der Folge einer positiven oder negativen Auswirkung auf die Gemütswelt. Die Umwandlung der Informationen in Emotionen erfolgt in Abhängigkeit von verschiedensten Faktoren. Auch der Grad der Emotionen variiert je nach Erlebnis, so, dass ein und die selbe Erfahrung nicht immer zu dem selben emotionalen Resultat führt.

Nicht nur die eigene Lebenserfahrung beeinflusst die Gefühlswelt eines Menschen. Eine Rolle spielen insbesondere auch die Veranlagung und die jeweilige Sozialisation im eigenen Kulturkreis. Nicht selten kommt es zum Beispiel zu Missverständnissen, weil Menschen in einem fremden Umfeld Aussagen persönlich und negativ aufnehmen, die das Gegenüber jedoch ironisch gemeint hat. Sehr emotional veranlagte Menschen zeichnen sich in positiver Art und Weise dadurch aus, dass sie sich auch an kleinen Dingen, den scheinbaren Nebensächlichkeiten des Lebens, erfreuen können – und diese Freude auch ihren Mitmenschen zeigen. Auf der anderen Seite leben viele Menschen in unserer Gesellschaft möglichst „über“ ihren Emotionen und versuchen, diese nicht zu nahe an sich heran zu lassen. Dieses Verhalten hat den Vorteil, dass der weiche Kern im Inneren nicht verletzt werden kann, wenn man sich keinem anderen Menschen öffnet. Das Zulassen von Gefühlen verlangt insofern eine gewisse Portion an Mut. Diesen sollte jeder Mensch zumindest in Massen aufbringen, um das Leben tatsächlich in seiner Vielfalt zu spüren, und nicht nur die eigene Lebenszeit ohne Verletzungen zu überstehen.

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)