> PARSHIP-Themen für Sie > Ehering

Ich bin

Ich suche

Ehering

Ehering

Ehering

Er symbolisiert den Entschluss zweier Menschen, für immer zusammen sein zu wollen: der Ehering. Vom Tag der Hochzeit an ziert er die Hand von Braut und Bräutigam und ist damit deutlichstes, immer erkennbares Zeichen dafür, dass zwei Menschen sich vermählt haben.

Parship–Themen für Sie

Erfolgspaar
Liebesgeschichten

Barbara (43) und Simon (38)

Barbara (43, Ärztin) aus Zürich fand mit Parship.ch Simon (38, selbstständiger Unternehmer) aus Bern. Sie hat uns die gemeinsame Geschichte geschrieben...  > zum Artikel

Erfolgspaar
Liebesgeschichten

Esther (47) und Erik (49)

Vom Date in der Alphütte bis zur Hochzeit in den Bergen - zwischen diesen beiden Ereignissen liegen bei Esther (47, Heimleiterin aus der Schweiz) und Erik (49, Unternehmensberater aus der Nähe von München) nur wenige Monate ... Der folgende Bericht entstand aus einem Telefoninterview mit Esther (Namen geändert)...  > zum Artikel

Der Ehering – Symbol der Liebe

Am Tag der Hochzeit gibt es viele Bräuche und Traditionen, die eine Vermählung einzigartig machen und ohne die sicherlich etwas fehlen würde. So zum Beispiel der, dass der Brautvater seine Tochter zum Standesamt oder bei der kirchlichen Trauung zum Altar führt oder auch der Brauch des Brautstrausswerfens. Im Gegensatz zu solchen Traditionen, die nach Belieben angewendet werden, ist der Ehering weit mehr als ein möglicher Brauch. Das Brautpaar steckt sich während der Trauung gegenseitig den Ehering an den Finger und verspricht sich in diesem Augenblick, ein Leben lang füreinander da zu sein. Der Begriff "Ringe tauschen" soll dabei aus Zeiten stammen, in denen für manche Paare nicht genug Geld da war, um sich sowohl einen Verlobungs- als auch einen Ehering leisten zu können. Da der Verlobungsring nun gleichzeitig der Ehering war, dieser jedoch an der anderen Hand steckte, wurde der Ring Überlieferungen zufolge am Hochzeitstag an die andere Hand gesteckt – und somit getauscht. An welcher Seite der Ehering getragen wird, variiert durchaus von Land zu Land. Während er in Deutschland eher rechts getragen wird, ziert er hierzulande eher die linke Hand. Allerdings wird das mittlerweile nicht mehr sehr eng gesehen und man trägt ihn – unter anderem, weil es für Rechts- beziehungsweise Linkshänder entsprechend angenehmer im Alltag ist – auf der für einen "richtigen Seite".

Die Auswahl des richtigen Ringes obliegt natürlich dem Brautpaar selbst. Während manche ein schlichtes Design in Gold oder Weissgold bevorzugen, darf es für andere ruhig ein bisschen extravaganter und gern auch ausgefallener sein. So zieren auch Edelsteine nicht selten einen Ehering. Üblich sind zudem Gravierungen in der Innenseite des Ringes, wie etwa der Name des jeweiligen Partners oder das Datum der Vermählung.

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)