> Ratgeber > Neu bei PARSHIP? > Die Cleveren fischen mit Netz

Neu bei PARSHIP?

Die Cleveren fischen mit Netz

Was, Internet, hast du das nötig? Fast jeder, der kundtut, im Internet auf Partnersuche zu gehen, kennt solche Kommentare. Dabei hat sicher auch in Ihrem Bekanntenkreis der eine und die andere schon mal online angebandelt. Tendenz steigend. Wie Sie am besten auf Sprüche reagieren.

Die Cleveren fischen mit Netz © Fotolia

Von Tante Sigrid haben Sie es nicht anders erwartet. Die bislang ungeschlagene Weltmeisterin im Fettnapfweitsprung verschont Sie auf keiner Familienfeier mit Kommentaren zum Fakt, dass Sie einen Partner im Internet suchen. (Wobei letzteres aus Tante Sigrids Mund wie eine Mischung aus Opiumhöhle und Freudenhaus klingt.) Auch Ihre beste Freundin warnte Sie vor Geisteskranken und Heiratsschwindlern, als Sie ihr zum ersten Mal erzählten, sich jetzt online auf Partnersuche zu begeben. Das hast du doch gar nicht nötig, lautete die Standardreaktion bei Ihren Kollegen. Sind Sie in solchen Situationen immer sprachlos? Oder setzen Sie zu langatmigen Verteidigungen an, nach denen Sie sich schlechter fühlen als vorher? Kontern Sie einfach mit Fakten. Und dem Selbstbewusstsein, im Trend zu liegen.

1. Fortschritt ist immer "verrückt"

Die Engländerin Helen Morrison gab im Jahr 1727 in einer Zeitung in Manchester die erste dokumentierte Kontaktanzeige auf. Dafür landete sie für vier Wochen im Irrenhaus. Heute gehören die Kontaktgesuche in Zeitungen und Zeitschriften selbst für Tante Sigrid zur täglichen Lektüre. Jeder zweite Deutsche liest sie immer noch gern, auch wenn die Kontaktanzeige auf Papier seit einigen Jahren durch den Vormarsch des Internets in den Hintergrund gedrängt wird. Auch Online-Bekanntschaften gehören laut einer Studie des deutschen Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien BITKOM längst zum Alltag. So hat jeder fünfte Deutsche (21 Prozent) demnach schon einmal jemanden über das Internet kennen gelernt. Zählen Sie die nächste Geburtstagsrunde gleich mal aus. Tante Sigrid wird sich wundern.

2. Die Welt verliebt sich übers Netz

Auch wenn dem einsamen Helden aus Hollywood meist noch immer Kommissar Zufall auf dem Weg ins romantische Liebesglück zur Seite steht: Die Realität sieht anders aus. In Indien etwa gehört die Kontaktbörse shaadi.com zu den zehn populärsten Seiten überhaupt. Online-Dating ist weltweit gesehen inzwischen bedeutender als etwa der Markt für Musik-Downloads. Diese Fakten sollten Ihren Chef beeindrucken.

3. Partnervermittlung gehört zum kulturellen Erbe

Rümpfen Ihre bildungsbürgerlichen Freunde mehr oder weniger offen die Nase über Ihre Art der Partnersuche? Dann sind sie auf dem Holzweg. Partnervermittlung ist in sämtlichen Kulturen eine jahrhundertealte Tradition. Schon im Alten Testament sendet Abraham seinen Knecht Eliezer nach Mesopotamien, um für Isaak eine Frau zu suchen. Bälle für Adel und Bürgertum oder sonntägliche Promenaden auf der Hauptstrasse der Städte entwickelten sich in vielen Zivilisationen als gesellschaftlich akzeptierte Alternative zur Institution der Eheanbahnung - raten Sie mal, woher der Jungfernstieg in Hamburg seinen Namen hat. In Afrika ist die Tradition der Heiratsmärkte bis heute Bestandteil der Alltagskultur. Über die Grenzen Marokkos hinaus berühmt ist zum Beispiel der Heiratsmarkt in Imilchil. Hierher pilgern jedes Jahr im September unverheiratete Berber auf Braut- und Bräutigamschau. Partnerbörsen im Internet sind im Grunde dasselbe - nur macht die Technik es einfacher und effizienter, den passenden Partner zu finden.

4. Erfolg wissenschaftlich erwiesen

Argumentieren Sie mit Fakten anstelle von Emotionen. Denn die Zahlen sprechen für sich. Die W3B-Studie, die als eine der wichtigsten Meinungsumfragen im deutschsprachigen Internet gilt, befragt regelmässig 100.000 der rund 38 Millionen deutschen Internet-Nutzer nach ihrem Online-Verhalten. Im Mai 2007 wurde ermittelt, dass bisher 6,1 Millionen Deutsche online einen Partner gefunden haben. Das entspricht bei insgesamt 18 Millionen WWW-Partnersuchenden seit dem Jahr 2000 einer Erfolgsquote von 34 Prozent. 2,6 Millionen Deutsche waren im Mai 2007 sogar noch mit ihrem Internet-Partner zusammen. Mittlerweile hat sich deutschlandweit rund jedes elfte Pärchen im Internet kennen gelernt - wobei die Gesamtheit aller Paare, also auch jener, die sich schon 1955 beim Tanztee gefunden haben, zugrunde liegt.

5. Online-Dating nur für Selbstbewusste

Ein weit verbreitetes Vorurteil lautet, dass nur Menschen mit mangelndem Selbstbewusstsein im Netz unterwegs seien. Das Gegenteil ist richtig, wie Sie aus eigener Erfahrung bestätigen werden. Wer diesen Weg zur Partnerschaft wählt, agiert auf einem grossen Markt und wird von Unbekannten auf Herz und Nieren geprüft. Ohne sein Innerstes selbstbewusst nach aussen darzustellen, hat man wenig Chancen, "erhört" zu werden. Zudem ist diese Methode äusserst effizient, denn man trifft in einer Partnerbörse in der Regel Gleichgesinnte, hat also mit vergleichsweise geringen Kosten den geringsten "Streuverlust". Nicht nur für Ihren besten Freund, seines Zeichens Buchhalter, sollte letzteres ein schlagendes Argument sein. Falls Sie an seinem Stirnrunzeln überhaupt interessiert sind. Schliesslich sind Sie ja selbstbewusst genug, oder?

Maya Kristin Schönfelder/Parship

Mehr zum Thema "Neu bei Parship"

Ratgeber

Was ist das Parship-Prinzip?

Interview mit Claudia Feldkamp

mehr
Ratgeber

Schön genug? Natürlich!

Nicht dünn genug, straff genug, attraktiv genug: die hä …

mehr
Ratgeber

Kontakt gesucht - oder doch nicht?

Soll ich, soll ich nicht ... einen Partner suchen?

mehr
Ratgeber

Sicherheit beim Online-Dating

Nette Menschen kennen lernen, Spass haben, sich verlieb …

mehr
Ratgeber

Schüchtern? Na und!

Zittern, Stottern, Schweigen - wer schüchtern ist, hat …

mehr

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Leute kennenlernen

Leute kennenlernen: So knüpfen Sie neue Kontakte

Ob nach einer Trennung, einem Jobwechsel oder dem langersehnten Umzug in eine andere Stadt: Manchmal verliert man liebgewonnene Freunde als Freizeitpartner. Dann heisst es neu anfangen und sich einen Freundeskreis aufbauen... 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)