> Ratgeber > Die Vorauswahl > Grenzenlose Liebe

Die Vorauswahl

Grenzenlose Liebe

Mögen Sie die Italiener? Lieben Sie die Franzosen? Gefallen Ihnen die Schweden? Bei Parship könnten Sie fündig werden. Denn Parship ist inzwischen in vielen Ländern Europas erfolgreich. Liebe kennt keine Grenzen - wenn Sie das möchten. Gedankenanstösse und Tipps für Sie.

Grenzenlose Liebe

Wenn Ihnen plötzlich eine Kontaktanfrage aus Palermo, Paris oder Palma ins Postfach flattert, ist das kein Scherz. Denn Parship gibt es inzwischen auch in Belgien, Dänemark, Frankreich, Grossbritannien, Irland, Italien, den Niederlanden, Schweden und Spanien. Bei Parship.ch hat somit auch derjenige beste Chancen, der nicht nur vor der eigenen Haustür nach dem Partner fürs Leben suchen will. Einfach in den Suchkriterien das oder die Lieblingsländer (oder bestimmte Regionen darin) anwählen! Doch wie gehe ich es an, den Kontakt in die Ferne erfolgreich zu knüpfen? Und welche Fallen lauern auf dem Weg dorthin?

Zwischen den Zeilen lesen

Ganz ohne Fremdsprachen kommt die Liebe über Ländergrenzen häufig schnell ins Stolpern. Und nicht alle potenziellen Romeos und Julias unter dem europäischen Sternenkranz parlieren fliessend in einer gängigen Verkehrssprache. Selbst mit rudimentären Kenntnissen der jeweiligen Landessprache haben Sie auf jeden Fall bessere Karten. Sprache ist dabei jedoch viel mehr als nur Wörter: Wenn der Spanier Sie in der ersten Mail nach Ihrer Telefonnummer fragt, ist das in der Regel keine freche Anmache, sondern Beispiel einer anderen Online-Dating-Kultur: Man kommt in Spanien schnell zum Wesentlichen. Auch eine spontane Frage nach Ihrer Einkommenssituation bei der ersten Begegnung mit einem Südländer deutet nicht unbedingt auf einen Heiratsschwindler hin: Viele Kulturen haben im Vergleich mit der unseren einfach ein anderes Konzept von "Privatsphäre". Fragen Sie im Zweifel lieber zweimal nach, bevor Sie die Löschfunktion bemühen oder den Kontakt abbrechen.

Andere Länder, andere Sitten

Andere Länder, andere Sitten: Das gilt auch für den Inhalt Ihrer Mails. Gehen diese in die Niederlande, wird die Erwähnung von Statussymbolen in Ihrem Besitz schnell als Masslosigkeit und Geprotze abgelehnt. Betonen Sie bei einem Italiener die Schwierigkeiten, die Sie mit Ihrer Familie haben, werden Sie sicherlich ebenfalls wenig Verständnis ernten. Wenn Sie damit Eindruck schinden wollen, wie viel Sie arbeiten, werden Sie bei einem schwedischen Gegenüber eher das Gegenteil erreichen, denn hier gilt das Prinzip "Nicht zu viel und nicht zu wenig" als Tugend, nicht nur auf der Karriereleiter.

Man spricht deutsch

Hinter einigen Parship-Profilen aus anderen Ländern verbergen sich jedoch auch Deutsche im Ausland. Das sollten Sie unbedingt im Hinterkopf haben, bevor Sie bei einer Anfrage denken: "Anderer Kulturkreis - ach, lieber doch nicht ..." Hüten Sie sich aber auch vor dem entgegengesetzten Extrem: Bevor Sie in Gedanken schon Ihre Siebensachen für den Umzug ins Sonnenparadies packen, bedenken Sie: Mancher hegt den Gedanken, in die Heimat zurückzukehren, oder hält sich ohnehin nur vorübergehend aus beruflichen Gründen jenseits von Elbe und Rhein auf. Ist die vermeintlich "exotische" Bekanntschaft auch dann noch interessant, wenn sie mit Ihnen in Castrop-Rauxel oder Neubrandenburg ein neues Leben beginnen will? Ist Ihre Zuneigung stark genug, jemanden beim Neuanfang zu unterstützen?

Prüfen Sie sich selbst

Und auch wenn Ihr Online-Flirt mit Ihnen in der gemeinsamen Finca alt werden will: Prüfen Sie Ihre Motive, bevor der Kontakt zu eng wird. Geht es um die Person oder um das Land? Können Sie sich wirklich vorstellen, auf Dauer in der Fremde Wurzeln zu schlagen? Trauen Sie sich zu, auch beruflich noch einmal von vorn anzufangen - beziehungsweise Ihren Lebensabend fernab von Familie und alten Freunden zu erleben? Fällt es Ihnen leicht, Sprachen zu lernen? Knüpfen Sie gern neue Kontakte, oder ist Ihr Sandkastenfreund bis heute Ihr einziger privater Bezugspunkt? Und sind Sie zum Beispiel für andere Konzepte von Zeit und Nähe Ihrer möglichen neuen Nachbarn gerüstet?

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Was aus Ihrem Fernkontakt letztlich wird, eine Fernbeziehung, "nur" eine schöne Brieffreundschaft, ein Anlass zum Aus- oder Einwandern - alles ist möglich und hängt nur von Ihnen beiden ab. Grundsätzlich bietet die Partnersuche über Ländergrenzen hinweg viele zusätzliche Liebeschancen. Die Wahrscheinlichkeit, Ihren Traumpartner fürs Leben in Ihrer Strasse zu finden, ist sehr gering. Wer mutig genug ist, den Schritt in die Fremde zu wagen - und sei es durch blosses Erweitern der Suchkriterien und Schauen, ob jemand Interesse zeigt -, wird nicht selten reich belohnt. Und vielleicht, auch solche Geschichte gibt es, ist ja Paul aus Verona zufällig der nette Nachbar, den man vor zwanzig Jahren aus den Augen verloren hat - und der jetzt zurück will in die gemeinsame Heimatstadt?

Maya Kristin Schönfelder/Parship

Mehr zum Thema "Die Vorauswahl"

Ratgeber

Fern-Kontakte lieber gleich meiden?

Ein Partner ganz in der Nähe, das wäre toll! ...

mehr
Ratgeber

Das Kreuz in der Beziehung

Wenn Männer in die besten Jahre kommen, träumen sie oft …

mehr
Ratgeber

Suchkriterien - unsere Tipps für Sie

Sie haben Ihre Suchkriterien zu Beginn Ihrer Mitgliedsc …

mehr
Ratgeber

Die grosse Liebe - einfach übersehen?!

Viele Partnervorschläge führen dazu, dass man auch schn …

mehr

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)