> Ratgeber > Das erste Treffen > Fern-Date am heimischen Herd?

Das erste Treffen

Fern-Date am heimischen Herd?

Oft wird geraten, den Suchradius zu erweitern, um von Parship mehr passende Partner vorgeschlagen zu bekommen. Doch wie organisiert man am besten ein erstes Treffen, wenn der andere nicht um die Ecke wohnt?

Fern-Date am heimischen Herd? © Fotolia

Beim Online-Dating ist es wie im richtigen Leben auch: Amors Pfeile treffen selten da, wo es logistisch am günstigsten wäre. So hat am Ende der Kandidat alles, was man sich vorstellt: einen ähnlichen Humor, einen interessanten Beruf, das gleiche Hobby. Bei der Matching-Punktzahl hören Sie schon die Hochzeitsglocken läuten. Doch dann kommt die bange Frage: Wie mache ich das mit dem Ferndate? Schliesslich kann man sich nicht mit jemanden einfach bloss zum Kaffee treffen, der hunderte Kilometer weiter weg wohnt. Oder doch?

Rückzug fern der Heimat?

Das Kreuz mit den Fern-Dates beschäftigt auch Parship-Mitglied Anton. Der Sachbearbeiter schrieb unserer Redaktion: "Wie steht es, wenn ein Treffen in einer weiter entfernten Stadt, nach mehreren Stunden Zugfahrt für zumindest einen Partner, stattfindet? So fernab der Heimatstadt und abhängig vom Zugplan hat man weniger die Möglichkeit, sich zurückzuziehen, wenn das Date nicht ganz so angenehm verläuft, sich nach einer halben Stunde schon ausgelutscht anfühlt?" Schliesslich kann sich auch nach dem besten Mailwechsel und dem unterhaltsamsten Telefonat bei der realen Begegnung herausstellen, dass die Chemie im wahrsten Sinne des Wortes nicht stimmt. Nicht zu vergessen ist auch der Erfolgsdruck, der auf solch einem Treffen lastet und vielleicht zu einem völlig falschen Eindruck des Gegenübers führt.

Zu zweit die Heimat entdecken

Um diesem Druck vorzubeugen, braucht es ein wenig Leichtigkeit, am besten schon bei der Planung. Statt sich nur auf den Moment der ersten Begegnung zu konzentrieren, ist es besser, ein Rahmenprogramm zu schaffen. Wer sein Fern-Date als günstige Gelegenheit sieht, endlich einmal diese Stadt kennen zu lernen, die er sonst vielleicht nie besucht hätte, steigert damit auch seine Liebeschancen. Vielleicht verabreden Sie sich mit Ihrem Date von vornherein zu einer Wanderung oder einem Entdeckungsausflug. Das nimmt nicht nur den Druck. Eine aktive Verabredung, am besten eine Unternehmung mit einem gewissen Nervenkitzel-Faktor, führt auch nachgewiesenermassen häufiger zu einer Liebesgeschichte als eine statische wie zum Beispiel in einem Café.

Achtung, Fallstrick

Sachbearbeiter Anton hat jedoch noch andere Fallstricke eines Fern-Dates ausgemacht: "Meiner Erfahrung nach kann eine Rückzugstendenz nach einer gewissen Zeit aus dem Bedürfnis entstehen, die allerersten Eindrücke sich setzen zu lassen. Rhythmen der Annäherung gibt es ja sicherlich so viele verschiedene, wie es Menschen gibt. Doch kann man den Dating-Partner, der sich extra herbemüht hat, sitzenlassen?" Mal abgesehen davon, dass sicherlich die meisten Frauen einen Rückzug nicht in Antons Sinne interpretieren, ist es wahrscheinlich immer kontraproduktiv, den anderen allein zum Bahnhof zurückgehen zu lassen, während man selbst sich in die eigenen vier Wände zurückziehen kann. Auch wenn dann ein Wiedersehen gewünscht ist, wird die Anfrage höchstwahrscheinlich auf taube Ohren stossen.

Treffen in der Mitte

Besser als ein einseitiger Heimvorteil ist immer noch ein Treffen auf halbem Weg. Vorteil ist dabei auch, dass beide Partner nicht nur sich, sondern auch den Ort ihrer Begegnung kennen lernen können - für Gesprächsstoff ist damit schon mal gesorgt. Ein weiteres Plus ist die Möglichkeit, so nicht gleich alle seine persönlichen Angaben offenbaren zu müssen. Denn wer möchte am Ende schon mit einem unerwünschten Verehrer konfrontiert werden, der hofft, nach einem misslungenen Date doch noch seine Chance zu erhalten?

Wagemut am heimischen Herd

Eine Parship-Umfrage bringt allerdings verblüffende Tatsachen an den Tag. Während im realen Leben Frauen sich eher bedeckt halten, wenn es um Telefonnummer oder Adresse geht, scheinen die Bedenken beim Online-Dating trotz aller Expertenwarnungen weit geringer auszufallen. Knapp 500 Frauen aus der Schweiz nahmen an der Befragung teil, davon hätten 40 Prozent nichts dagegen, das Date bei gegenseitigem Gefallen in den eigenen vier Wänden fortzusetzen. Ebenso viele der befragten Schweizer Männer wären sogar bereit, dem Besuch gleich von vornherein das Gästebett zu richten.

Organisation einer Bleibe als Alternative

Auch wenn offenbar viele auf ihr Bauchgefühl vertrauen: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Hinzu kommt, dass man besser vorsichtig auf den Busch klopfen sollte, was der andere von solchen Plänen hält. Schon manche Frau hat die Flucht ergriffen, wenn sie am Ende des Tages statt in ein Pensionsbett zu sinken sich einem Kavalier in Bademantel gegenübersah. Am besten Sie reservieren Ihrer neuen Bekanntschaft zunächst eine preiswerte Unterkunft in Ihrer Nähe. Dann können Sie immer noch sehen, was sich aus dem Fern-Date ergibt.

Maya Kristin Schönfelder/Parship

Mehr zum Thema "Das erste Treffen"

Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tip …

mehr
Ratgeber

Sex beim ersten Date?

"Keinesfalls, wenn du es ernst meinst" oder "Was sprich …

mehr
Ratgeber

Wer zahlt?

Er, sie oder beide - wer begleicht am Ende eines Treffe …

mehr
Ratgeber

Das erste Treffen

Schmetterlinge im Bauch - das wär's ...

mehr
Ratgeber

Knigge für den Online-Flirt

Höflichkeit macht das Leben leichter - eine Erkenntnis, …

mehr

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)