> Ratgeber > Besondere Situationen > Zu weit gegangen - was nun?

Besondere Situationen

Zu weit gegangen - was nun?

Sind Sie beim Kennenlernen auch schon mal übers Ziel hinausgeschossen? Haben viel zu viel erzählt oder sind zu früh auf Tuchfühlung gegangen? Das muss kein Beinbruch sein. Tipps zur Schadensbegrenzung.

Zu weit gegangen - was nun? © iStock

Verantwortung für das eigene Handeln

Für Daniela (32) folgte auf das erste Treffen mit Alex (34) ein böses Erwachen. "Der Abend war toll", erinnert sie sich. "Wir hatten uns in einem kleinen Szenelokal getroffen und waren uns gleich sympathisch." Nach dem Essen saßen die beiden noch ewig in einer Bar und plauderten. Und ... landeten schließlich im Bett. "Am nächsten Morgen war mir die Sache ungeheuer peinlich", seufzt Daniela. So peinlich, dass sie sich nicht mehr bei Alex meldete. "Ich hatte einfach Angst, dass er mich für ein Flittchen hält", sagt sie beschämt. "Eine typische Reaktion auf einen solchen Ausrutscher", weiß Parship-Psychologin Sabine Wery v. Limont. "Wenn mir jemand einen solchen Fall schildert, frage ich zuerst, ob es denn Spaß gemacht hat", schmunzelt sie. Ihr Rat: Lernen Sie, Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen. Wenn Sie sich danach nicht gut fühlen, sprechen Sie es offen an und klären Sie die Situation. Durch Schweigen machen Sie es nicht ungeschehen. Und: Lassen Sie sich nicht drängen, aber verderben Sie sich auch nicht aus falscher Scham den Spaß. Versuchen Sie, sich nicht zu sehr von moralischen Klischees beeinflussen zu lassen. Auf Sex am ersten Abend kann durchaus eine "ernsthafte" Beziehung folgen, bei der man sich gegenseitig respektiert.

Erst forsch, dann verzagt

Lennart (54) hat ein ganz anderes Problem. Bei seinem Treffen mit Juliane (48) ging es ebenfalls schon zur Sache. "Wir verabredeten uns in einem Hotel auf halber Strecke", erzählt er. "Als ich ihr sagte, ich würde zwei Einzelzimmer buchen, meinte sie, wir lebten doch schließlich nicht mehr in den Fünfzigern, ich solle ruhig ein Doppelzimmer nehmen." Für Lennart eine klare Ansage. Er fand es völlig in Ordnung, dass die beiden miteinander schliefen. Nicht so Juliane. "Sie schrieb mir zwei Tage später, das sei ihr alles viel zu schnell gegangen, und brach den Kontakt ab", sagt Lennart. Er ist verwirrt und fragt sich, was er falsch gemacht hat. "Lennart ist nicht der, der das Problem hat", so die Psychologin. "Juliane hat wohl ihre eigene Courage überschätzt." Wenn Sie sich auf ein Date einlassen, überlegen Sie sich vorher, wie mutig Sie sind und wie weit Sie es kommen lassen möchten. Tatsächlich gehen viele Menschen recht forsch an die Sache heran, bekommen dann aber kalte Füße. Juliane hätte ihre Grenzen für sich klarer definieren müssen. Lennart wiederum wäre besser gefahren, wenn er nicht von seinen ursprünglichen Vorstellungen abgewichen wäre: Bei zwei Zimmern gerät keiner in eine schwierige Situation. Sollte sich etwas anbahnen, muss das konkret ausgesprochen werden, und dann ist auch der richtige Zeitpunkt dafür. Durch Vereinbarungen vorab kommt es nur zu einer unnötig gespannten Erwartungshaltung.

Im Plauderton übers Ziel hinaus

Wie weit ist zu weit? Das entscheidet jeder selbst. Miriam (36) kam Markus (40) bei der ersten Verabredung zwar nicht körperlich zu nahe, dafür erzählte sie ihm aber haarklein ihre ganze Lebensgeschichte. "Ich hatte ein paar Gläser Wein getrunken und da brach es einfach aus mir heraus." Die Probleme mit dem Vater, die gescheiterte Ehe, der Nervenzusammenbruch. "Ich habe wirklich nichts ausgelassen", sagt sie betreten. Dabei hätte sie Markus' Signale durchaus erkennen können. "Er versuchte ein paar Mal, das Thema zu wechseln, aber ich war wie im Rausch. Ich mochte ihn und wollte mich ihm total öffnen." Damit hat sie ihn allerdings eher verschreckt. "Wenn Ihnen jemand gefällt, fallen Sie nicht gleich mit der Tür ins Haus", rät Sabine Wery v. Limont. Fingerspitzengefühl ist angesagt, Sensibilität dafür, wann der Zeitpunkt für welches Thema gekommen ist. "Viele Menschen lassen sich beim Kennenlernen zu wenig Zeit", weiß die Psychologin. Eine Beziehung ist eine wachsende Struktur, die man sorgsam aufbauen sollte. Was aber tun nach einem Fauxpas? Miriam könnte Markus in einem Telefonat mitteilen, dass "die Pferde mit ihr durchgegangen" seien, gerade weil sie sich bei ihm so sicher gefühlt habe, und dass ein solcher Offenbarungs-Abend die große Ausnahme bleiben werde.

Oft halb so schlimm

Stehen Sie zu Ihren Taten. Sprechen Sie es an, wenn Sie das Gefühl haben, dem anderen zu viel zugemutet zu haben. Meist ist die Sache weniger schlimm als Sie denken. Ein Ausrutscher kann sogar ein guter Anfang sein, weil er die Fehlbarkeit von Kommunikation deutlich macht - wir sind ja alle nur Menschen. Vielleicht werden Sie später gemeinsam mit ihm/ihr darüber schmunzeln, was Sie einander am ersten Abend aufgetischt haben. "Lassen Sie sich nicht verrückt machen", rät die Parship-Expertin. "Sie sollten in der Lage sein, sich zu entschuldigen, wenn nötig, und sich ansonsten einfach vornehmen, zukünftig mit Worten und Taten einen Hauch kontrollierter umzugehen." Wenn Ihr Gegenüber sich tatsächlich so verprellt fühlt, dass er oder sie den Kontakt abbricht, nehmen Sie es nicht so schwer. Sabine Wery v. Limont: "Wahrscheinlich hätte es dann nämlich auch ohne Ihren Fauxpas nicht gepasst."

Annette Riesenpatt/Parship

Mehr zum Thema "Besondere Situationen"

Ratgeber

Wirklich schon frei?

Wer sich auf jemanden einlässt, der noch gebunden ist, …

mehr
Ratgeber

Einfach schwer zu erklären - Wochenend-Eltern

"Kinder: 1. Im eigenen Haushalt lebend: 0." ...

mehr
Ratgeber

Makel "getrennt lebend"?

Führt ein ehrliches "Ich bin getrennt lebend" unweigerl …

mehr
Ratgeber

Partnersuche mit Kinderwunsch

Sie wollen nicht mit der Tür ins Haus fallen ...

mehr
Ratgeber

Bin ich nur ein Seitensprung?

Beschleichen Sie manchmal Zweifel, weil Sie Ihr Herzbla …

mehr

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)