> Ratgeber > Besondere Situationen > Hilfe ich bin eifersüchtig auf die Kinder meines neuen Partners

Besondere Situationen

Hilfe ich bin eifersüchtig auf die Kinder meines neuen Partners

Du hast dir die Zeit des Verliebt-Seins vielleicht etwas anders vorgestellt; romantischer, freier, keine Altlasten und keine Kinder aus einer vergangenen Beziehung.

Hilfe ich bin eifersüchtig auf die Kinder meines neuen Partners © Fotolia

Du möchtest die Zeit mit den Schmetterlingen im Bauch ganz intensiv geniessen und kannst vielleicht manchmal nicht ganz verstehen, warum da noch weitere Menschen plötzlich deinen festen Platz im Alltag deines Partners haben und einen Teil seines Herzens besetzen. Dass du dich dabei bisweilen etwas eifersüchtig fühlst oder das Gefühl hast, zu kurz zu kommen ist ganz normal und nur allzu menschlich. Es gibt jedoch einige Tricks, um Enttäuschung und Eifersucht vorzubeugen:

Tempo raus

Wenn du dich in einen Partner mit Kind(ern) verliebst, dann lässt du dich längerfristig auf mehrere neue Beziehungen gleichzeitig ein. Das kann ganz schön schwierig und aufwühlend sein. Hier gibt es nur eines: Tempo raus. Genieße die Verliebtheit mit allem drum und dran und versuche, nicht zu viel auf ein Mal zu wollen. Bemühe dich deshalb in den ersten Monaten viel Zeit für Zweisamkeiten freizuschaufeln. Vielleicht bedeutet dies in deinem Fall, dass du ihn oder sie unter Umständen weniger siehst, weil ein Teil des Wochenendes auch noch den Kindern gehört, dafür hast du danach viel Raum deine neue Liebe ungestört zu geniessen und zu pflegen.

Weniger ist mehr

Lass dir auch Zeit mit den ersten Treffen mit den Kindern. Gestehe dir ein, dass sowohl die Kinder als auch du dafür bereit sein müsst. Oft sind die Ansprüche an einen selbst hoch und man wünscht sich möglichst sofort eine gute Beziehung zu den Kindern des neuen Partners. Die Kinder und auch du brauchen aber viel Zeit und je nach Situation oder Persönlichkeit recht lange bis man sich öffnet. Die ersten Treffen sollten deshalb unbedingt kurz und gut geplant sein und nicht gleich ein ganzes Wochenende beinhalten. Das setzt dich und auch die Kinder unnötig unter Druck. Weniger ist mehr; Gehe die Sache entspannt an und dosiere anfangs deine Bemühungen, so können die neuen Beziehungen in Ruhe und in ihrem eigenen Tempo wachsen.

Barbara Beckenbauer

Mehr zum Thema "Besondere Situationen"

Ratgeber

Peinliche Panne - was nun?

Du bist ein Schwarzseher? Oder gebranntes Kind - durch …

mehr
Ratgeber

Der Muttertag

Sie ist für viele der wichtigste Mensch, vielmehr die w …

mehr
Ratgeber

Makel "getrennt lebend"?

Führt ein ehrliches "Ich bin getrennt lebend" unweigerl …

mehr
Ratgeber

Zu spät gekommen?!

Vielleicht kennst du das: Du schickst jemandem eine Nac …

mehr
Ratgeber

Zu weit gegangen - was nun?

Bist du beim Kennenlernen auch schon mal übers Ziel hin …

mehr

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Teste Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhälst du regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).

Forum
Ratgeber

Schaffe Raum für dein Glück

Was macht dich glücklich? Viele können das gar nicht so genau sagen ... 
Mehr erfahren

Unglücklich verliebtes Paar

Unglücklich verliebt

Verliebt zu sein, zählt zu den schönsten Gefühlen, die man empfinden kann... 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)