> Ratgeber > Besondere Situationen > Freundschaft nach Trennung: Mit diesen Tipps kann es funktionieren

Besondere Situationen

Gibt es eine Chance auf Freundschaft nach Trennung?

Es gibt sie natürlich, die Beziehungen, die sich nach dem Ende der Liebe in eine für alle Beteiligten annehmbare Freundschaft umwandeln. Schliesslich ist es sehr verlockend, den einstigen Lebenspartner weiterhin als Freund und Begleiter im Leben zu wissen. Selbst dann, wenn die eigentliche Liebesbeziehung bereits beendet ist. Aber wie gelingt das, diese Freundschaft nach der Trennung?

Ob und wie es gelingt, hängt vor allem von einem Punkt ab: Wie ist die Beziehung auseinandergegangen? Bei …

  • einem Rosenkrieg ist oft eine lange Phase des Abstands notwendig
  • Paarbeziehungen, in denen die Liebe irgendwann verschwindet, ist eine Freundschaft oft schon länger das eine, was beide Partner verbindet. Hier gilt es, sich der neuen Konstellation mit offenen Augen zu stellen.
  • abrupter Trennung, vor allem nach lange andauernden Beziehungsjahren, sind die Fronten oft erst verhärtet – auch hier braucht es mehr Zeit, um sich wieder anzunähern
Freundschaft © Fotolia

Dabei geht es in aller Regel beiden Beteiligten nicht besonders gut: Beide verlieren einen langjährigen Partner. Selbst wenn der eine nach reiflicher Entscheidung den Schritt der Trennung eingeleitet hat, bleibt der Wunsch nach Kontakt oft bestehen.

Nach Trennung oder Scheidung: Tränen und Enttäuschung

Aber wenn man im Streit auseinandergeht, dann ist Abstand das, was Trennungsexperten dringend empfehlen. Trennungsgründe wie Seitensprünge und sonstige Lügen machen es noch deutlich schlimmer.

Die Trennung allein erfordert bereits schmerzhafte Kompromisse, indem ja häufig neben der Partnerschaft auch ein gemeinsamer Haushalt aufgelöst werden muss. Kommen dann noch Kinder dazu, wird es komplex. Dann ist an Abstand zwar kaum zu denken, aber der Verlassene sieht sich häufig mit dem konfrontiert, was er nicht mehr haben kann: den geliebten Partner.

Diese Enttäuschung und auch der Wunsch, zum vorherigen Status zurückkehren zu wollen, muss sich auch der Verlassende ganz bewusst vor Augen halten. Denn mit den so bekannten Sätzen „Lass uns Freunde bleiben“ oder „Wir bleiben in Kontakt“ konfrontiert zu werden, ist für den Verlassenen wirklich bitter. Wirkungsvoller ist der Wunsch des Verlassenden, sich nicht zu streiten beziehungsweise möglichst friedvoll miteinander umzugehen.

Im Scheidungsfall ist der Abstand auch obligatorisch: Schliesslich sollten hier Bett und Tisch ganz klar getrennt sein, um die Scheidung zügig abzuwickeln. Über die Streitigkeiten bei Scheidungen sind die Hürden meist so hoch, dass an Freundschaft gar nicht gedacht werden kann.

Streitthemen loslassen

Ein schwieriges Thema, das sich manchmal erst nach dem Beziehungsende lösen lässt. Während man sich in der Beziehung noch über liegen gelassene Socken und vergessene Jahrestage stritt, kann man das Thema bei getrennten Haushalten und als Freunde ausblenden.

Denn in der Freundschaft haben die üblichen Beziehungsstreitfälle keine Relevanz mehr. Wenn einem Partner das Loslassen der gemeinsamen Zeit allerdings noch schwer fällt, ist es wichtig darüber zu sprechen. Hilfreich kann es sein, gemeinsame Streitthemen ein für alle mal auszublenden:

  • Kein Streit über verbrachte Abende mit Freunden
  • Kein Streit über ausufernde Zeiten mit dem Hobby
  • Kein Streit über Sauberkeit und Ordnung in der Wohnung
  • Kein Streit über Blicke, die attraktiven Männern oder Frauen zufliegen
  • Kein Streit darüber, wer mehr Zeit für sich benötigt
  • Kein Streit darüber, wie sich …
Freundschaft © iStock

Im Scheidungsfall sind es gerade diese Streitthemen, die sich mit der offiziellen Trennung hoffentlich erledigt haben. Insgesamt ist ein klärendes Gespräch aber immer hilfreich. Beispielsweise auch über Themen, die man künftig lieber ausblenden und nicht behandeln möchte, wenn man aufeinandertrifft.

Was allerdings oft gar nicht geht: Der Verlassende bringt direkt den nächsten Partner mit ins Spiel, der auch noch an der Freundschaft beteiligt werden soll. Für den Verlassenen eindeutig ein Schlag ins Gesicht, der nur selten einfach verarbeitet werden kann. War die Trennung einvernehmlich und die Liebe schon länger erloschen, mag es dagegen funktionieren.

Freundschaft aufbauen, Partnerschaft verarbeiten

Ein Trennungscoach gibt einige Hinweise, wie die Freundschaft nach Trennung gelingen kann. Dazu gehöre auch das Umdenken im Kopf und der bewusste Wunsch, den ehemaligen Partner weiterhin im eigenen Leben zu halten. Loslassen von bisherigen Routinen sei ebenfalls wichtig und das Einlassen auf Kompromisse, die in der Partnerschaft gar nicht denkbar waren.

Manchmal dauert es Monate bis Jahre, bis sich aus der beendeten Partnerschaft eine belastbare Freundschaft entwickelt. Belastbar in dem Sinne, dass auch neue Partner willkommen sind. Ohne Groll, ohne Eifersucht, ohne grosse Dramen. Dafür mit ausreichender Akzeptanz, dass das Leben weitergelebt wird – und sich auch eine neue Liebe ergeben kann.

Getrennte Paare berichten von diesem einen Moment, wenn sie den Ex nach einiger Zeit wieder treffen. Wenn kein Groll mehr hochkomme, aber das alte Gefühl der Verbundenheit noch da sei – das sei ein guter Zeitpunkt, an der Freundschaft zu arbeiten. Sich langsam heranzutasten und zu prüfen, wieweit man sich wieder einander annähern könne, das sei der nächste Schritt.

Wenn die Partnersuche erneut beginnt

Nach dem Liebeskummer kommt irgendwann ein neuer, spannender Mensch daher. Wenn daraus eine neue Beziehung entsteht, steht auch die Freundschaft mit dem Ex auf dem Prüfstand. Eifersucht ist fehl am Platz, kann aber bei aller Vernunft nicht immer verhindert werden. Gleichzeitig ist sie ein guter Indikator dafür, dass die Trennung vielleicht so gut verwunden wurde wie erhofft.

Ob und wie man den neuen Partner mit einbindet in die Freundschaft mit dem Ex, das klärt sich am besten ganz offen in einem Gespräch. Die Entscheidung des Ex-Partners gegen einen zu engen Kontakt zu respektieren fällt vielleicht schwer. Ist allerdings – wie das unter Freunden so üblich ist – genauso anzunehmen.

Und dann gibt es ja noch die andere Seite, nämlich die des neuen Partners. Auch der oder die hat häufig eine Meinung dazu, wie das mit der Freundschaft zwischen Ex-Partnern aussehen sollte. Eifersucht ist ein grosses Thema. Beispielsweise auf die Zeit, die der eigene neue Freund mit seiner ehemaligen Freundin hatte. Eifersucht auf die häufig noch spürbare Vertrautheit, die geteilten Hobbys oder auf den Freundeskreis, den man gemeinsam in der Beziehung aufgebaut und geteilt hat.

Was dagegen hilft?

  1. Befürchtungen abbauen, beispielsweise durch ein loses Treffen zum Kennenlernen der Ex-Partner.
  2. Klare Verhältnisse schaffen: Der aktuelle Partner kommt in allen Belangen immer zuerst, auch wenn der oder die Ex sich gerade ausgesperrt hat und anstelle des Schlüsseldienstes den Ex anruft.
  3. Auf den neuen Partner achten und aufkommende negative Gefühle direkt besprechen.

Im Interesse einer echten Freundschaft werden sich alle Beteiligten dann darum bemühen, gut miteinander auszukommen.

Soweit die Theorie, in der Praxis kann es auch sein, dass sich Ex-Partner nie wieder in die Augen sehen. Manchmal sind die Verletzungen zu gross, der Verlust wird als zu stark empfunden. Beide Partner müssen sich dem auch so stellen, loslassen – und darauf vertrauen, dass es beim nächsten Partner diese Verletzungen nicht mehr geben wird.

Ratgeber

Flirt mit Bindungsangst

Wer aktiv nach einem Partner fahndet, der will auch wir …

mehr
Panorama

Offene Beziehung: Kann das funktionieren?

Für viele Menschen gehört Treue zu einer funktionierend …

mehr
Ratgeber

Zu spät gekommen?!

Vielleicht kennen Sie das: Sie schicken jemandem eine N …

mehr
Ratgeber

Einfach schwer zu erklären - Wochenend-Eltern

"Kinder: 1. Im eigenen Haushalt lebend: 0." ...

mehr
Ratgeber

Ist dort, wo Liebe ist, auch Eifersucht?

Wie stark und aufrichtig die Liebe ist, lässt sich nich …

mehr

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Er meldet sich nicht mehr: Was frau tun kann

Er meldet sich nicht mehr! Welche Ursachen kann es haben – und wie geht frau damit am besten um? 
Mehr erfahren

Beziehung retten: Gehen oder bleiben?

Beziehung retten: Gehen oder bleiben?

Wenn die Partnerschaft vielleicht nicht zu retten ist 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)