Presse­meldungen 2020

Schweizerinnen und Schweizer gehen mit viel mehr Optimismus ins 2021 als in früheren Jahren

Trotz äusserst schwieriger Umstände lassen sich Schweizerinnen und Schweizer nicht unterkriegen. So schauen sie in Hinblick auf das kommende Jahr bezüglich Wirtschaft und Politik noch optimistischer in die Zukunft als in vergangenen Jahren. Demnach glauben 57%, dass 2021 bezüglich Wirtschaft und Politik besser wird. Und sechs von zehn Personen sind überzeugt, dass sich ihre persönliche Zukunft positiv entwickeln wird. Ein Fünftel sorgt sich aber um ihren Job. Genauso viele spielen mit dem Gedanken an die Selbständigkeit. Als Topthemen für 2021 nennen die Befragten verstärkten Umweltschutz, Ferien im Ausland sowie Hoffnung auf einen Impfstoff. Weiterlesen

Jeder zweite Schweizer passt seine Silvesterpläne an die Corona-Situation an

53% aller Schweizer und Schweizerinnen werden Silvester anders feiern, als sie es üblicherweise tun. Dies hat eine neue, repräsentative Studie der Online-Partneragentur Parship.ch bei rund 1‘000 Frauen und Männern in der ganzen Schweiz ergeben. Paare wollen im kleinsten Familienkreis mit Partner und/oder Kindern feiern, Singles einige Freunde privat einladen. Rund 17 Prozent der Alleinstehenden befürchten, Silvester allein verbringen zu müssen. Und jeder Zehnte gibt an, wegen der Pandemie gar nicht feiern zu wollen. Weiterlesen

So schaffen es Paarbeziehungen in der Schweiz ohne Schaden durch den Pandemie-Winter

Wie eine neue, repräsentative Studie der Online-Partneragentur Parship.ch bei rund 1‘000 Frauen und Männern in der Schweiz zeigt, pflegen Paare mit starker Partnerschaft einen respektvollen Umgang miteinander, stärken sich gegenseitig den Rücken und lassen sich ausreichend Freiraum. Lügen, Respektlosigkeit und Untreue hingegen schwächen Beziehungen. Wie lassen sich all diese Eigenschaften nun mit den gegenwärtigen Umständen vereinbaren? Und wie können Partnerschaften ohne starke Basis trotzdem überleben? Weiterlesen

95% der Schweizer würden wieder mit dem eigenen Partner in einen zweiten Lockdown gehen

Wie eine aktuelle, repräsentative Studie der Online-Partneragentur Parship.ch bei rund 1‘000 Frauen und Männern in der Schweiz zeigt, würden 95 Prozent einen nächsten Lockdown wieder mit dem gleichen Partner oder Partnerin verbringen wollen. Überhaupt scheint die Pandemie nicht nur gegenüber der bestehenden Partnerschaft eine neue Wertschätzung auszulösen: Schweizerinnen und Schweizer sind in der jetzigen Situation viel dankbarer als früher, selber gesund zu sein, gesunde Familienmitgliedern zu haben, sich frei bewegen zu dürfen und in einem Land mit qualitativ guter Krankenversicherung zu leben. Weiterlesen

Fast die Hälfte der Schweizerinnen und Schweizer wünscht sich mehr Abstand im Alltag

Mit dem Lockdown ab dem 16. März 2020 war es auf einen Schlag vorbei mit den sozialen Kontakten. Wie eine neue, repräsentative Studie der Online-Partneragentur Parship.ch bei rund 1‘000 Frauen und Männern in der Schweiz zeigt, hat die Mehrheit der Befragten die Zeit zu Hause genossen und war froh, keinen Freizeitstress mehr zu haben. Zwar haben die Befragten Treffen mit Freunden, der Familie und überhaupt Körperkontakt vermisst. Gleichzeitig wünschen sich 45 Prozent – unabhängig von Corona – mehr Abstand im Alltag, denn vier von zehn Befragten fühlten sich vor der Pandemie bei Begrüssungen zu mehr Nähe verpflichtet, als ihnen lieb war. Am stärksten unter dem Lockdown gelitten haben die 18 bis 29-Jährigen, während fast jeder Fünfte über 50 Jahren angab, sich im Lockdown wie immer verhalten zu haben. Weiterlesen

Stelle einen Single nie vor die Wahl zwischen dir und seinem Haustier: Du könntest verlieren!

In mehr als jedem fünften Schweizer Haushalt leben tierische Mitbewohner. Das beliebteste Haustier ist die Katze, bei Männern ebenso wie bei Frauen. Wenn sie zwischen dem tierischen oder einem menschlichen Partner wählen müssten, würde sich mehr als die Hälfte aller alleinstehenden Haustierbesitzer „auf jeden Fall“ und fast ein Viertel „eher“ für ihr Haustier entscheiden. Selbst bei jenen Schweizern, die aktuell in einer Partnerschaft sind, würden im Zweifelsfall 41 Prozent das Haustier dem Partner vorziehen. Dies hat eine neue, repräsentative Studie der Online-Partneragentur Parship.ch bei 1‘008 Frauen und Männern in der Deutsch- und Westschweiz ergeben. Weiterlesen

Zwei Wochen Vaterschaftsurlaub? Von wegen! Die Jungen wollen eine massiv längere Elternzeit

Wie eine repräsentative Studie der Online-Partneragentur Parship.ch bei mehr als 1‘500 Frauen und Männern in der Schweiz zeigt, sind vor allem jüngere Schweizerinnen und Schweizer von der Einführung des zweiwöchigen Vaterschaftsurlaubs überzeugt. Sie versprechen sich mehr Unterstützung für Frauen nach der Geburt sowie eine nähere Bindung des Vaters zum Kind. Ein Drittel der Befragten würde sogar eine massiv längere Elternzeit befürworten. Weiterlesen

Parship und ElitePartner setzen mit dem „Video-Date“ auf ein neues Kommunikationsfeature

Die Corona-Pandemie versetzt die ganze Welt in eine absolute Ausnahmesituation. Ausgangsbeschränkungen bestimmen vielerorts den Alltag der Menschen, Singles auf Partnersuche sind davon besonders betroffen. Parship und ElitePartner haben unverzüglich reagiert: Ab sofort können die Mitglieder einander dank Video-Date auch über Nachrichten hinaus kennenlernen, ohne private Kontaktdaten austauschen zu müssen. Bei dem „Video-Date“ handelt es sich um ein kurzfristig entwickeltes Feature zur 1:1-Videokommunikation. Weiterlesen

Ein Drittel der Schweizer Singles möchte sich den Kinderwunsch auch ohne Partner erfüllen

Kinder ja oder nein? Wie eine neue, repräsentative Studie der Online-Partneragentur Parship.ch bei 1‘000 Frauen und Männern in der ganzen Schweiz zeigt, hat eine unterschiedliche Einstellung zur Kinderfrage bei einem Fünftel der liierten Bevölkerung schon zum Streit und bei 15% gar zur Trennung geführt. Die Schweizerinnen und Schweizer sind sich bewusst, dass Kinder eine Zerreissprobe für die Beziehung darstellen. Trotzdem glauben sie, Nachwuchs würde dem Leben einen tieferen Sinn geben und dazugehören. Der Kinderwunsch ist bei Singles so stark, dass sie sich diesen auch ohne passenden Partner erfüllen wollen. Weiterlesen

Die #MeToo Debatte und fehlender Mut hindern Schweizerinnen und Schweizer am Flirten

Jede dritte Schweizerin und jeder fünfte Schweizer flirtet nie und hat auch kein Interesse daran. Und wer es doch versucht wartet eher darauf, angeflirtet zu werden statt selbst den ersten Schritt zu wagen. Zudem verunsichert die #MeToo Debatte vor allem die Schweizer Männer: ein Viertel ist der Meinung, dass die Erotik und die Lust aufs Flirten verloren gehen. Dies hat eine neue, repräsentative Studie der Online-Partneragentur Parship.ch bei 1‘500 Frauen und Männern in der ganzen Schweiz ergeben. Weiterlesen