Schweiz: Internet bei der Partnersuche jetzt #1

23.01.2018 Katharina Hemmelmair

Bei der Suche nach einer neuen Partnerin oder einem neuen Partner hat in der Schweiz die Online-Suche den Ausgang und den Freundeskreis als beliebteste Kennenlern-Hotspots abgelöst. Vor allem bei den Frauen und in den Regionen Zürich und Bern ist das Internet bei der Partnersuche beliebt. Dies ergab eine neue repräsentative Umfrage von Par-ship.ch, der grössten Partneragentur der Schweiz, bei insgesamt 1‘510 Deutsch- und Westschweizern im Alter zwischen 18 und 69 Jahren.

Zürich,

Gemäss der Parship.ch-Studie leben in der Schweiz aktuell rund 35 % Singles, was etwa zwei Millionen Erwachsenen zwischen 18 und 69 Jahren entspricht. Vor allem Zürich ist eine Single-Hochburg (43%), aber auch in der Romandie (39%) hat es überdurchschnittlich viele Befragte, die in keiner Beziehung leben.

Doch längst nicht alle Singles wollen es bei diesem Status belassen. Beinahe die Hälfte (44%) wünscht sich intensiv eine Partnerschaft, und weitere 28% würden dies ebenfalls begrüssen. Insgesamt hätten also drei von vier Singles gerne (wieder) eine Partnerschaft. Hauptgründe dafür sind der Wunsch „meinen Alltag mit jemandem zu teilen“ (53%) und das Vermissen von „körperlicher Nähe“ (44%).

Männer suchen viel aktiver als Frauen – Frauen am häufigsten Online

Allerdings unterscheiden sich die Singles deutlich in Bezug auf ihr Verhalten bei der Partnersuche. Nur jede/r Fünfte (21%) hat vor, den Wunsch nach einer neuen Partnerschaft auch wirklich aktiv in die Tat umzusetzen. Dabei wollen sich Männer (29%) deutlich häufiger engagieren als Frauen (14%).

Demgegenüber geben vier von zehn Singles an, dass sie 2018 zwar gerne eine Partnerschaft eingehen würden, dabei aber darauf vertrauen, „dass sich dies von selbst ergibt.“

Die Partnersuche im Internet ist für Frauen mit 27% heute die beliebteste Art und Weise, um einen Partner kennenzulernen. Von den Männern geben zwar sogar 35% an, online eine Partnerin zu suchen. Aber am beliebtesten ist bei ihnen immer noch die Partnersuche in Bars und Clubs (38%).

„Es fällt auf, dass Männer nicht nur viel aktiver bei der Partnersuche sind als Frauen, sondern auch häufiger auf verschiedenen Kanälen die Augen offenhalten, um jemanden kennenzulernen“, sagt Parship-Psychologin Barbara Beckenbauer. 2 „Ich kann Frauen deshalb nur dazu ermuntern, bei der Partnersuche mutiger und engagierter vorzugehen. Wenn sie häufiger unter die Leute gehen – online wie offline – dann haben sie bessere Chancen, den Richtigen kennenzulernen.“

Grosse regionale Unterschiede

Nicht nur bei den Geschlechtern zeigt sich ein unterschiedliches Verhalten bei der Partnersuche. Auch bezüglich der Regionen sind teilweise grosse Unterschiede fest- zustellen. So hat sich beispielsweise in der Deutschschweiz rund ein Viertel der Singles vorgenommen, 2018 auf Partnersuche zu gehen, in der Westschweiz gilt dies jedoch nur für jede/n Siebten.

Auch bei der Art der Partnersuche unterscheiden sich die Singles der verschiedenen Regionen. Am beliebtesten ist die Online-Suche im Raum Zürich und Bern (32%), am wenigsten nutzen die Zentral- (25%) und Ostschweizer (28%) das Internet da- für. Sie sind – entgegen dem landesweiten Trend – immer noch häufiger im Ausgang als im Internet anzutreffen. Und während die Partnersuche am Arbeitsplatz in den letzten Jahren insgesamt an Bedeutung eingebüsst hat (14%), sieht jeder fünfte Ostschweizer und Zürcher dies noch immer als einen geeigneten Ort, um jemanden kennenzulernen.