Schweizer starten sogar noch optimistischer ins neue Jahr als vor fünf Jahren

28.12.2016 Katharina Hemmelmair

Brexit? Terror? Flüchtlingsdrama? Trump? Vielleicht ist es gerade die Häufung von negativen Nachrichten im 2016, die Herr und Frau Schweizer ins Bewusstsein riefen, wie gut es ihnen zu Hause geht: So gibt in einer aktuellen Befragung der Online-Partneragentur Parship.ch die überwiegende Mehrheit der Schweizer an, mit der derzeitigen Lebenssituation zufrieden zu sein. Mehr als ein Drittel geht in politischer und wirtschaftlicher Hinsicht mit mehr Zuversicht ins neue Jahr. Verglichen mit der gleichen Umfrage von Dezember 2011 ist die Zufriedenheit von Herr und Frau Schweizer nahezu gleich hoch geblieben. Die Zuversicht in Bezug auf die persönliche mittel- bis langfristige Zukunft ist zwar etwas gedämpfter als 2011, doch hat der Optimismus hinsichtlich der zukünftigen allgemeinen politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen seit damals sogar noch zugenommen. Dies ergab eine schweizweite, repräsentative Umfrage bei 1‘500 Deutsch- und Westschweizern im Alter zwischen 18 und 69 Jahren.

Zürich,

Das Jahr 2016 war wahrlich nicht arm an schlechten Nachrichten. Die Medien überschlugen sich in der Berichterstattung über Kriege, Flüchtlingsströme und politische Entwicklungen, die man nie für möglich gehalten hätte. Und doch scheinen sie keinen nachhaltigen Einfluss auf die Befindlichkeit der Schweizer Bevölkerung gehabt zu haben. Jeder und jede Vierte (26%) ist „sehr zufrieden“ und rund die Hälfte der Befragten (52%) ist „eher zufrieden“ mit der eigenen Lebenssituation.

Am zufriedensten sind Liierte

Aufgesplittet nach soziodemographischen Kriterien fällt auf: Schweizer, die in einer Partnerschaft leben, sind am zufriedensten. Sie geben doppelt so häufig wie Singles an, mit ihrer derzeitigen Lebenssituation „sehr zufrieden“ zu sein (32% vs. 15%). Auch sind die Deutschschweizer häufiger „sehr zufrieden“ mit ihrer derzeitigen Lebenssituation als Westschweizer (28% vs. 18%). Ebenfalls glücklich ist die Generation der über 60-Jährigen, hier zeigt sich auch jeder Dritte „Sehr zufrieden“.

Am stärksten zur Zufriedenheit tragen Aspekte wie Wohnsituation, die Familie, Freundschaften und Freizeitgestaltung bei. Rund zwei Drittel der Befragten sind sehr oder eher glücklich mit der Partnerschaft und der Gesundheit. Hingegen lassen Finanzen, Job und Sexualität einige Wünsche offen.

Die Mehrheit der Schweizer schätzt die Zukunft rosig ein

Unabhängig von der Nachrichtenlage 2016: Jeder dritte Schweizer ist optimistisch (25%) oder sogar fest überzeugt (12%), dass das neue Jahr in wirtschaftlicher und politischer Hinsicht besser wird als 2016 und ganze 43% glauben, dass zumindest keine grosse Änderungen zu erwarten sind.

Gefragt nach den persönlichen mittel- und langfristigen Zukunftsaussichten sind 38% der Befragten optimistisch und 25% gar überzeugt davon, dass sich ihre Zukunft positiv entwickeln wird, während ein Viertel davon ausgeht, dass alles bleibt wie es war.

Schweizer sind stabil zufrieden mit ihrem Leben

Auch vor fünf Jahren waren wirtschaftliche und politische Themen wie z.B. Eurokrise, Schuldenberge und die allgemeine Rezessionsangst Themen, die das Potential hatten, Herr und Frau Schweizer aufs Gemüt zu schlagen. Aber schon damals blickten die Schweizer optimistisch in die Zukunft. Vergleicht man die beiden Umfragen von Dezember 2016 und 2011, stellt man fest, dass die Zufriedenheit der Schweizer mit ihrer derzeitigen Lebenssituation nahezu gleich geblieben ist. Hinsichtlich der politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen gehen sie sogar optimistischer ins neue Jahr als noch 2011. Lediglich bei den persönlichen mittel- und langfristigen Zukunftsaussichten ist die Stimmung ein wenig gedämpfter als noch vor 5 Jahren.