Parship: 10 Jahre Wegbereiter für die Liebe

13.02.2011 Katharina Hemmelmair

Am Valentinstag vor 10 Jahren ging Parship zum ersten Mal online. Der Start erfolgte in Deutschland, anschliessend folgten die Schweiz und Österreich. Mittlerweile suchen Singles ihr Liebesglück in 14 Ländern über Parship. 1‘000 Paare, die sich in der Schweiz, in Deutschland und Österreich über Parship gefunden haben, gaben aus Anlass des runden Geburtstages in einer Befragung Einblick in die Anfänge ihrer Beziehung.

Zürich,

Am 14. Februar 2001 startete PARSHIP von Deutschland aus seine Erfolgsstory als Wegbereiter der seriösen Partnersuche im Internet.  Keine fünf Monate später meldete sich das erste verliebte Paar, das sich über die Partneragentur gefunden hatte. 15 Monaten später folgte das erste Hochzeitspaar und im Januar 2003 wurde auf das erste PARSHIP-Baby angestossen.

10 Jahre später ist PARSHIP noch immer die Nummer 1 unter den seriösen Online-Partneragenturen in Europa und die Erfolgsstory geht weiter. Davon zeugen unter anderem auch die Wände der PARSHIP-Geschäftsstelle, die zu Galerien für die unzähligen Fotos mutiert sind, die glückliche Paare an PARSHIP geschickt haben.

Martin Dobner, der PARSHIP in der Schweiz und in Österreich aufgebaut hat und heute Senior Director Southern Europe ist, erinnert sich: „Noch vor wenigen Jahren haben Singles, die den Mut hatten, über das Internet einen Partner zu suchen, dies höchstens hinter vorgehaltener Hand ihren engsten Vertrauten gegenüber zugegeben. Heute ist die Zuhilfenahme von Online-Agenturen bei der Partnersuche ein völlig selbstverständlicher und akzeptierter Weg.“

Wie sehr sich die Online-Partnersuche heute in der breiten Bevölkerung etabliert hat, sieht man auch an der Offenheit, mit der Freunde und Bekannte untereinander die Erfahrungen austauschen, die sie bei den einzelnen Anbietern gemacht haben. Ein nicht unerheblicher
Teil der neuen Mitglieder gelangt deshalb auch über die Empfehlung ihrer Freunde zu PARSHIP.

PARSHIP-Paare erinnern sich

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums befragte PARSHIP 1‘000 Paare, die sich im Laufe der Jahre in der Schweiz, in Deutschland und Österreich über die Online-Partneragentur gefunden haben über die Anfänge ihrer Beziehung. Die Umfrage ergab, dass mehr als zwei Drittel der PARSHIP-Paare sich innerhalb der ersten drei Monate ihrer Mitgliedschaft kennengelernt haben. Durchschnittlich trafen sie sich dabei mit drei Mitgliedern, bevor es beim aktuellen Partner gefunkt hat. Die meisten (60%) brauchten zudem ein oder mehrere Treffen, um sich sicher zu sein; nur bei jedem fünften Paar (18%) war es „Liebe auf den ersten Klick“.

Das Matching-Verfahren von PARSHIP hat bei den Paaren ebenfalls seine Spuren hinterlassen: 87% der Paare gaben an, dass sie mit ihrem jetzigen PARSHIP-Partner besser harmonieren als mit früheren Partnern. Drei Viertel der Paare können sich auch nach über 5 Jahren noch an die gemeinsamen Matching-Punkte erinnern. Auch die PARSHIP-Hochzeitsquote belegt den Erfolg der Online-Partneragentur: so sagen
zwei Drittel der PARSHIP-Paare innerhalb der ersten beiden Jahre ihrer Beziehung „Ja“ zueinander.

Liebe ist, wenn’s matcht

PARSHIP war der erste Anbieter, der Singles bei Ihrer Online-Suche nach dem passenden Partner mit Hilfe eines wissenschaftlich fundierten Persönlichkeitstests unterstützte: dem PARSHIP-Prinzip. Dessen „Formel“ für ein erfolgreiches Matching von zwei Paaren lautet auf den Punkt gebracht: So viel Übereinstimmung wie möglich und so viel Verschiedenheit wie notwendig. Wo Übereinstimmung und wo Verschiedenheit in der Persönlichkeit geboten ist, ergibt sich aus der PARSHIP-Paarforschung. Der PARSHIP-Persönlichkeitstest und das Matching basieren auf diesem Wissen und schlagen entsprechend passende Partner vor. Ein 16-köpfiges Expertenteam sorgt dafür, dass das wissenschaftliche Verfahren dem Wandel der Zeit angepasst wird und das PARSHIP-Prinzip dadurch immer modern bleibt.