> Panorama > Single-Leben > Haustiere als Ausschlusskriterium

Single-Leben

Haustiere als Ausschlusskriterium

Passen Tierhasser und Tierliebhaber überhaupt zusammen? Was macht man, wenn der zukünftige Partner eine Tierhaar-Allergie hat, und sollte man das Vorhandensein eines Tieres schon im Profil angeben?

Frau mit Hund Manchem geht solche Tierliebe zu weit  –   © fotolia

Aaron ist ein richtiger Tier-Liebhaber. Seine zwei Katzen begrüssen ihn allabendlich bereits an der Wohnungstür mit freudigem Schnurren, und der kleine Hund Jacky begleitet ihn auf Schritt und Tritt - sogar ins Büro. Ein Leben ohne Tiere ist für ihn nicht vorstellbar. Seine Partnerinnen kamen bisher alle mit Tieren gut klar, und dass sich Aaron aktiv im Tierschutz engagiert, haben sie als sehr positiv empfunden.

Ein engagierter Mann, der sich für Schwächere einsetzt, stand bei ihnen hoch im Kurs.

Das Tier als K.-O.-Kriterium?

Anders bei Daniela. Auch sie liebt Tiere und lebt mit Fünfen zusammen in einer kleinen Zwei-Zimmer-Wohnung. Doch wann immer sie jemanden im Internet kennenlernt, dauert die Bekanntschaft nur so lange, bis sie die Herren zum ersten Mal in ihr Domizil einlädt. Nur kurz darauf versandet der Kontakt. An Daniela liegt es sicher nicht, sie ist intelligent und attraktiv. Ihre Tiere hingegen sind behaart und furchteinflössend: Drei Vogelspinnen und zwei Schlangen nennt sie ihr Eigen. Für ihre Bekanntschaften jedoch ist das bisher ein K.-O.-Kriterium gewesen.

Das Tier im Haushalt

Mit Haustieren ist das eben so eine Sache. Während der eine sie mit in sein Bett nimmt und sich nachts an sie kuschelt, sie vom Tisch füttert und wie einen Menschen behandelt, kann einen anderen bereits das Fell der Tiere zur Weissglut bringen: Borstige Katzenhaare auf den Polstern oder lange, helle Hundehaare an den Klamotten - zur Tierliebe trägt die Arbeit, die sie verursachen, sicher nicht bei. Und noch immer gibt es auch den Standpunkt, dass Tiere nicht in eine Wohnung gehören.

Das Tier bei der Partnersuche

Es stellt sich nun natürlich die Frage, wie man als Tierbesitzer mit der Existenz seiner Lieblinge umgeht, wenn man auf Partnersuche ist. Sie namentlich, mit Charakterbeschreibung, Alter und Foto im Profil aufzuführen, wäre sicher ein wenig übertrieben. Es bleiben ja Tiere, die eine ganz andere Rolle in einer Partnerschaft spielen würden, als zum Beispiel ein Kind.

Das Tier im Profil

Ganz ohne Grund gibt es den Profil-Punkt "Haustiere" allerdings auch nicht. Für einen Allergiker zum Beispiel ist es ziemlich elementar zu wissen, ob er ein Rendezvous in der "Hölle der Haare" haben wird oder nicht. Für manche Menschen kann eine allergische Reaktion sogar lebensbedrohlich sein.
Aber auch ein Mensch mit Spinnenphobie oder panischer Angst vor Hunden wird sich mit der Liebe schwertun, solange er sich aus einem Glaskasten beobachtet oder ständig bedroht fühlt. Eine Erwähnung im Profil sollte das Tier also schon erhalten.

Ein offener Umgang ist notwendig

In Danielas Fall kann es auch viel helfen, wenn die Tierhaltung sich nur auf einen Raum beschränkt, der vielleicht nicht gerade das Schlafzimmer oder die Toilette ist. Ein offener Umgang mit dem Thema ist also notwendig - vor allem erspart er beiden eine eventuelle Enttäuschung, wenn es bereits geknistert hat, schliesslich aber an dem Haustier scheitert. Denn ein wirklich liebender Besitzer eines Tieres hat irgendwann Verantwortung übernommen, die sich nicht von heute auf morgen einfach abstreifen lässt, wie ein zu eng gewordenes Hemd.

Lea-Patricia Kurz /Parship

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)