> Panorama > Partnersuche > Wem die Liebe Flügel verleiht

Partnersuche

Wem die Liebe Flügel verleiht

Ist für Mr. Right tatsächlich kein Weg zu weit? Wie stehen Europas Singles zur Liebe auf Distanz? Eine Parship-Umfrage mit 15.000 Teilnehmern liefert Antworten. Und, finden Sie sich mit Ihrer Meinung darin wieder?

Wem die Liebe Flügel verleiht

Briten schweifen in die Ferne

Betrachtet man nur Deutschland allein, verschärft sich der Unterschied sogar noch: 63 Prozent der Frauen würden für die Partnerschaft jede Entfernung in Kauf nehmen - gegenüber nur 48 Prozent der Männer. Ganz anders sieht es in der Schweiz und in Grossbritannien aus. 60 Prozent der Eidgenossen wünschen sich eine Lebenspartnerin aus der näheren Umgebung und würden sich keinesfalls auf eine Fernbeziehung einlassen. Im Vergleich erwarten lediglich 37 Prozent der britischen Männer, die künftige Liebste möge in der Nachbarschaft zu Hause sein. Ganze 63 Prozent der Insulaner würden somit für die Angebetete etliche Kilometer auf sich nehmen. Liebe verleiht eben doch Flügel - zumindest dem einen oder anderen.

Zahlen des Tages: Fernbeziehungen

10 bis 12 Prozent der deutschen Paare führen mittlerweile Wochenendbeziehungen. Vor 20 Jahren waren es nur 6 Prozent. Bis zum neuen Jahrzehnt wird sich ihre Zahl voraussichtlich auf 20 Prozent fast verdoppeln. Die durchschnittliche Zugauslastung im Fernverkehr liegt bei etwa 40 Prozent. Freitagabends und Sonntagnachmittags steigt sie auf 95 bis 100 Prozent. Durchschnittlich enden Fernbeziehungen nach 3 Jahren. Damit halten sie im Schnitt genauso lange wie andere Beziehungen auch.

So klappt die Liebe auf Distanz

5 Tipps von Eric Hegmann, Buchautor und Single-Experte bei Parship

1. Raus aus der Selbstmitleid-Falle

"Wenn Sie zusammen sind, denken Sie bereits voller Frust an den nahenden Abschied? Versuchen Sie, die Umstände zu akzeptieren, und machen Sie sich die Stärke Ihrer Beziehung bewusst: Ihr Partner fährt jedes Wochenende hunderte Kilometer zu Ihnen? Welch ein Liebesbeweis! Geniessen Sie die Vorfreude, nicht den Abschied."

2. Das Wochenende für die Liebe

"Erledigen Sie lästige Dinge wie Hausarbeit nach Möglichkeit unter der Woche. Reservieren Sie die gemeinsame Zeit für ungezwungenes Zusammensein. Eine Beziehung wächst durch gemeinsames Erleben. Das muss kein straffes Programm sein, sondern darf auch entspannt zusammen kochen oder ein Frühstück im Bett sein. Das Wochenende zu zweit soll Spass machen und darf Sie nicht unter Planungsdruck setzen."

3. Sehen Sie die Vorteile

"Sich jederzeit sehen und treffen zu können fehlt Ihnen? Machen Sie sich bewusst, dass Sie stattdessen geniessen können, was manchen Paaren fehlt: Spannung, Begehren und auch Sehnsucht. Dass sich in Ihre Partnerschaft lähmende Routine einschleicht, müssen Sie so schnell nicht befürchten."

4. Rituale pflegen

"Ihr Partner weckt Sie jeden Morgen mit einem Anruf? Vor dem Schlafengehen sagen Sie sich immer noch per SMS gute Nacht? Diese Rituale sollten Sie bewusst pflegen - sie stärken die Verbundenheit und sorgen dafür, dass trotz Distanz ein gemeinsamer Alltag entsteht. Zeigen Sie Ihrem Partner, dass Sie seine Aufmerksamkeiten nicht als selbstverständlich ansehen."

5. Den Solo-Frust überwinden

"Versuchen Sie auch unter der Woche kein Trübsal zu blasen! Unternehmen Sie etwas mit Ihren Freunden, machen Sie Sport oder geniessen Sie die Aktivitäten, die Ihr Partner nicht so gerne mit Ihnen teilen würde. Sehen Sie das Positive: Sie können über Ihre freie Zeit ganz unabhängig verfügen. Umso ausgeglichener wird Sie Ihr Partner am Wochenende erleben."

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)