> Panorama > Partnersuche > Single-Väter sind erfolgreicher

Partnersuche

Single-Väter sind erfolgreicher

Rühren Männer mit Kindersitz auf dem Rad, die solo sind, das weibliche Herz? Laut einer Parship-Umfrage haben Single-Väter bei der Partnersuche jedenfalls mehr Erfolg als ihre weiblichen Pendants.

Single-Väter sind erfolgreicher

Sind Sprösslinge für Single-Väter ein geringeres Handicap als für ihre Expartnerinnen? Unsere Umfrageergebnisse legen dies nahe. Unter 1.000 befragten Singles hatten nur rund 13 Prozent der Männer Kinder. Bei den Frauen ist die Zahl mit 31 Prozent deutlich höher. Männer mit Nachwuchs sind offenbar schneller wieder "vom Markt". Der Roman des englischen Schriftstellers Nick Hornby "About a boy", in dem der Held sich mit eindeutigen Absichten als Solo-Papi ausgibt, lässt grüßen.

Mit Kind? Ja, gerne!

Tatsächlich kommt für knapp die Hälfte der befragten Single-Frauen ein Partner mit Kindern durchaus in Frage, während 64 Prozent der Männer keinerlei Bereitschaft zeigen, eine feste Beziehung zu einer Frau mit Kind aufzubauen. Frauen - und nicht nur jene, die selbst schon Mutter sind - stehen der Patchwork-Familie offener gegenüber. Wobei auch mitspielen mag, dass zumindest jüngere Kinder auch heute noch überwiegend bei der Mutter leben, eine Beziehung mit einem Vater somit meist "nur" am Wochenende und in den Ferien Familien-Flickwerk bedeutet.

Je älter, desto offener

"Für allein stehende Frauen rangiert der Wunsch nach einer eigenen Familie weit über der Befürchtung, mit einer solchen Verpflichtung überfordert zu sein. Bei ihnen ist daher die Bereitschaft viel größer, in einer Patchwork-Familie auch Verantwortung für die Kinder des neuen Partners zu übernehmen", so Parship-Psychologin Sabine Wery v. Limont. "Männer hingegen fürchten meist, den Anforderungen einer Patchwork-Familie nicht gewachsen zu sein." Für Single-Mütter bedeutet das, dass ein Kind die Auswahl möglicher Partner verringert. Doch für beide Geschlechter gilt: Je älter sie werden, desto eher können sie sich mit dem Gedanken anfreunden, Teil einer bunten Flickenteppich-Familie zu sein.

Annemarie Lüning/Parship

Leser-Feedback

"Ich kann die Sache leider gar nicht so rosig sehen. Die Situation eines Vaters, dessen Kind bei der Mutter lebt, ist für die potenzielle Partnerin eine Black Box. Die Frauen fragen sich eigentlich immer, ob es noch Gefühle für die Mutter des gemeinsamen Kindes gibt, was beim Abholen und Zurückbringen des Kindes passiert, wie viel Zeit für das Kind draufgeht etc. Eine sehr schwierige Sache."

M. (36), Diplom-Betriebswirt

"Mir ist auch schon die Angst der Damenwelt vor Männern mit Kindern, die getrennt oder geschieden sind, begegnet. Diese hätten angeblich immer ein intensives Verhältnis zur Ex. Das stimmt aber längst nicht immer. Es gibt auch Frauen, die sich sehr bitter und verletzend vom Ehepartner trennen. Danach ist die Tür dann richtig zu."

Frank (45), Prüfer für Luftfahrtgeräte

"Das Problem der allein erziehenden Mama bei der Partnersuche sind nicht die Kinder, sondern es ist einfach die Tatsache, dass es ihr an Zeit und Flexibilität fehlt. Ich kann mich zum Beispiel nicht auf ein spontanes Date einlassen, sondern muss mein freies Wochenende, an dem die Kinder bei ihrem Papa sind, abwarten. Außerdem muss ein zukünftiger Partner nicht nur mit mir, sondern auch mit den Kindern klarkommen. Die Rede ist nicht von einem 'Vaterersatz', sondern lediglich von Harmonie in der Partnerschaft! Um das rauszufinden, müsste ich die in Frage kommende Bekanntschaft meinen Kindern vorstellen. Und was tun, wenn es nicht harmoniert? Zwei Wochen später meinen Kindern die nächste 'Testperson' vor die Nase setzen? Ich zweifle nicht daran, dass es genügend Männer gibt, die nichts gegen eine Patchwork-Familie haben. Aber der Weg dorthin ist verdammt schwierig."

Tina (32), Redakteurin

"Es sind nicht nur Frauen mit Kindern, die es schwerer haben, eine neue Partnerschaft zu finden. Bei einigen Singlefrauen scheint es ein echter Makel zu sein, dass man(n) sich um seine Kinder kümmert. Dabei zeigt hier doch jemand Liebe und Verantwortung - Eigenschaften, die auch in der Partnerschaft von Vorteil sind. Ich glaube, dass dies mehr zählt als ständige Verfügbarkeit. Für viele Singles ist es zudem nicht nachvollziehbar, dass es für Eltern notwendig ist, im Sinne der Kinder Kontakt zu halten - was nicht damit zu verwechseln ist, dass da noch eine weitergehende Beziehung besteht. Was sollte ich sonst wohl bei Parship?! In vielen Fällen kam nach Hintergrundinformationen von mir dazu keine Antwort mehr. Schade!"

Markus (47), Ingenieur

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)