> Panorama > Partnerschaft > Wenn die rosa Maske fällt - die Marotten des Partners

Partnerschaft

Wenn die rosa Maske fällt - die Marotten des Partners

Auch Prinzen gehen zur Toilette - oder anders gesagt: Kein Balztanz geht ewig. Denn so perfekt eine Beziehung zu ihrem Beginn auch anmuten mag, mit der Zeit treten die Macken und Marotten des Partners zutage.

Streitendes junges Paar Sie hält seine Macken nicht mehr aus  –   © fotolia

Hängt nicht zu Anfang einer Liebe der Himmel voller Geigen? Glaubt man nicht jedes Mal, den perfekten Partner gefunden zu haben? Smart und gutaussehend, zuvorkommend und gut organisiert – und im Bett stimmt es auch endlich! Sicher, zu Anfang scheint es tatsächlich so, als wäre man endlich bei seinem perfekten Gegenstück angekommen, und nichts könnte das junge Glück trüben.

Umso grösser ist dann die Ernüchterung, wenn die erste Verliebtheit schwindet und sich nach einiger Zeit der Alltag einstellt. Das zumindest verrät das Ergebnis einer repräsentativen Studie, die Parship zu diesem Thema durchgeführt hat. Da wird kein gutes Haar am Partner gelassen: Die Männer unterstellen den Frauen zunehmende Dominanz und Rücksichtslosigkeit und diese bemängeln unter anderem, dass er im Laufe der Beziehung schlechte Manieren bekommt und vergisst, im Haushalt mitzuhelfen.

Klingt nicht gerade nach einem Credo für die große Liebe, doch schaut man einmal genauer hin, so wird schnell klar, dass diese Entwicklung völlig normal ist: Zwei Drittel der 762 befragten Personen nehmen im Laufe ihrer Beziehung Veränderungen an ihrem Partner wahr, die ihnen nicht gefallen. Neben den oben aufgezählten Macken stören sich 33 Prozent der Frauen an den durchwachten Nächten, die ihr schnarchender Partner ihnen beschert, während 34 Prozent der Männer nicht mit den Launen ihrer Partnerin klarkommen. Und von dem einen Drittel, das an der oder dem Liebsten auch nach längerer Zeit nichts zu bemängeln hat, sind es vor allem die verheirateten Paare, die rundum zufrieden sind.

Also alles im Normalbereich - schliesslich spricht man nicht ohne Grund von der "rosaroten Brille". Gäbe es sie nicht, und der Partner wäre sofort mit all seinen guten und schlechten Seiten für uns erkennbar, so wäre der Mensch wahrscheinlich längst ausgestorben. Denn wer wüsste, was ihn im Laufe einer Beziehung erwartet, liesse wahrscheinlich freiwillig vom Traum der grossen Liebe ab. Und so blendet der eine die negativen Anzeichen aus und lässt sich von seinen Gefühlen überwältigen, während der andere sich alle Mühe gibt, sich nur von seiner besten Seite zu zeigen.

Zutage tretende Macken sind also kein Grund, gleich die Flinte ins Korn zu werfen und die Beziehung zu beenden. Das findet auch Parship Single-Experte Markus Ernst: "Partner sollten zwischen wichtigen und unwichtigen Problemen unterscheiden und beziehungsrelevante Aspekte möglichst frühzeitig ansprechen, um so einen Kompromiss zu finden." Denn ob jemand wirklich Ihr Traumpartner ist, zeigt sich eigentlich erst dann, wenn es drauf ankommt - nämlich auf die Bereitschaft zur Konfliktlösung und die Fähigkeit zu Reflexion und Kritik.

Und stellen Sie sich vor, Ihr Partner wäre immer gut gelaunt, fleissig, rücksichtsvoll und stets perfekt gestylt - Sie würden ganz schnell das Grausen kriegen. Zuviel Perfektionismus wirkt ebenso abstossend wie sein Gegenteil, weil erst die kleinen Fehler des anderen es uns ermöglichen, ebenfalls wir selbst zu sein - und zwar in unserer ganzen menschlichen Fehlbarkeit.

Und wer sich wegen ein bisschen Unordnung oder Angeberei von seinem Partner trennt, sollte vielleicht eher vor der eigenen Tür kehren: Mangelnder Kampfgeist ist auch nicht gerade sexy.

Lea-Patricia Kurz /Parship

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)