> Panorama > Partnerschaft > Perfektionismus in der Liebe

Partnerschaft

Perfektionismus in der Liebe

Perfektionismus und Leistungszwang betreffen nicht nur das Berufsleben. Wer dies auch in der Liebe lebt, setzt diese irgendwann aufs Spiel.

Paar an Strand Keine Partnerschaft ist perfekt  –   © fotolia

Wir leben in einer Gesellschaft, in der Leistung und Erfolg eine besonders hohe Priorität eingeräumt wird. "Erfolg macht sexy" ist nicht umsonst eines der Mottos unserer Zeit. Kein Wunder also, dass es immer mehr Menschen gibt, die glauben, nur durch ein permanentes Streben nach Perfektionismus ein Maximum an Leistung - und damit Erfolg - erzielen zu können.

Das gilt für den Job ebenso, wie für die Liebe! Und manche Partnerschaft ist schon am Perfektionismus eines der Partner zerbrochen. Nachfolgend zeigen wir Ihnen einige Tipps, wie Sie Ihren Perfektionismus im Zaum halten können:

Das Ziel nicht aus den Augen verlieren

Typisch für einen Perfektionisten ist es, dass er sich gern mal verzettelt. Dingen, die für das grosse Ganze nicht von Bedeutung sind, wird zu viel Zeit beigemessen. Ebenso wird sich an Kleinigkeiten aufgehangen, die so wichtig jetzt auch wieder nicht waren. Achten Sie darauf, dass Sie nicht jeder kleinen Laune Ihres Partners die grosse Bedeutung beimessen, sondern bleiben Sie verhältnismässig.

Weniger ist manchmal mehr

Die Angst eines Perfektionisten zu versagen, kann dazu führen, dass der Kopf das Herz überwiegt. Besonders in einer Beziehung ist das natürlich fatal. Zwar funktioniert keine Partnerschaft allein durch Luft und Liebe, aber zu viel sprachliche Meta-Ebene tut auch nicht gut. Vorsicht also bei zuviel Diskussions- und Streitlust - schon Grossmutter wusste: "Man kann die Dinge auch totreden."

Nachsicht mit sich selbst

Der innere Kritiker ist der Schlimmste! Seien Sie nachsichtig, wenn Ihnen mal ein Fehler unterläuft, Sie einen Fauxpas begehen oder in ein Fettnäpfchen treten. Anstatt sich innerlich selbst zu zerfleischen, entschuldigen Sie sich aufrichtig - nobody is perfect.

Vergleiche hinken

Vergessen Sie die Hochglanz-Magazine und die Vorstellung von Traummann oder Traumfrau. Diese Menschen sind retuschiert oder hochstilisiert. Weder werden Sie jemanden finden, der restlos alle Ihre Wünsche erfüllt, noch werden Sie selbst dieser jemand für einen anderen Menschen sein. Und das ist auch gut so - ansonsten gäbe es ja viel zu wenig Reibungsfläche!

Begreifen Sie Kritik als Chance

Für einen Perfektionisten gibt es nichts Schlimmeres, als kritisiert zu werden. Für ihn der Beweis, dass er versagt hat. Doch wie wir oben schon erwähnten, gibt es keine fehlerlosen Menschen - und ohne Kritik kein Wachstum. Begreifen Sie die Kritik Ihres Partners also als Chance. Auch das negative Feedback unserer Mitmenschen ist wichtig, damit wir uns selbst nicht aus den Augen verlieren.

Öfter mal durchatmen

Manchmal tut es gut, einfach nur zu sein. Nicht zu denken, nicht zu analysieren, und sich auf das Einzige zu konzentrieren, was wirklich Bestand hat: den Moment. Und genau das können Sie mit Ihrem Partner machen. Vergessen Sie einmal alle Prinzipien, Verpflichtungen und alten Streitereien und versuchen Sie ganz bewusst durchzuatmen und das Leben laufen zu lassen. Sie werden sehen: Auch ohne Ziel und Anspruch auf Perfektionismus ist das Leben schön.

Lea-Patricia Kurz /Parship

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)