> Panorama > Partnerschaft > Geheimnisse in einer Beziehung

Partnerschaft

Geheimnisse in einer Beziehung

Geheimnisse vor dem Partner zu haben ist ganz normal. Das gegenseitige Vertrauen stellen sie nicht zwangsläufig infrage.

Frau signalisiert: Behalte es für dich! Es gibt Dinge, die behält man lieber für sich  –   © fotolia

Wohl kaum jemand möchte in seinem Leben dauerhaft auf die Liebe verzichten. Ob es das gemeinsame Lachen ist, das Verständnis einer liebenden Person oder die Unterstützung in Krisenzeiten - Liebe ist unabdingbar, wenn wir glücklich gesund und alt werden wollen. Für die meisten Menschen ist es dabei besonders wichtig, mit ihrem Partner sprechen und sich austauschen zu können.

Dazu gehört auch, ihm Dinge anvertrauen zu können, die nicht für jedermanns Ohren bestimmt sind. Vertrauen ist dafür ein ganz wichtiges Fundament.

Doch nur allzu leicht wird dieser Anspruch nach bedingungslosem Vertrauen mit dem Anspruch auf bedingungslose Offenheit verwechselt und das Wort Zweisamkeit missbräuchlich interpretiert. Denn mit jemandem eine Partnerschaft zu führen bedeutet nicht, dass die Grenzen der Individualität aufgehoben werden. Es bedeutet nicht, dass der Partner ein offenes Buch wird und von den grossen Überlegungen des Lebens bis hin zum gerissenen Schnürsenkel alles miteinander besprochen und geteilt wird. Eine gute Beziehung verträgt auch Geheimnisse - und sie sind für den einzelnen auch immens wichtig, um sich in der Beziehung nicht wortwörtlich zu verlieren.

Es mag zwar Menschen geben, die an der totalen Offenheit nichts Falsches finden und auf diese Weise glücklich werden. Aber wahres Vertrauen zeigt sich weniger darin, sich ausnahmslos alles erzählen, als vielmehr in dem Glauben daran, dass das, was nicht erzählt wird, die Liebe nicht bedroht. Denn nicht jedes Geheimnis, das ein Partner hat, hat auch unmittelbar etwas mit der Beziehung zu tun. Und genau das ist letzten Endes die Messlatte.

Individualität in der Beziehung

Der Mensch ist ein Individuum. Er braucht zwar den anderen, aber er funktioniert nicht durch ihn. Nicht symbiotisch sollte eine Verbindung zweier Herzen ablaufen, sondern ergänzend. Und wenn jemand heimlich ein Instrument lernen will, weil er genau diesen Zauber des Geheimnisses dafür braucht, dann ist das so. Und auch, wenn er spazieren geht und nicht erzählen mag, wohin ihn sein Weg geführt hat, dann möchte er dieses Erlebnis eben nicht teilen. Und manche Dinge verlieren nun einmal an Wert in der Erinnerung, in dem Moment, wo man sie ausspricht.

Zu einem Problem kommt es, wenn die Ansichten darüber verschieden sind. Der eine fühlt sich eingeengt, der andere beginnt zu misstrauen und glaubt, dass er hintergangen wird. Denn wenn das nicht so wäre, könnte der Partner ihm ja alles erzählen - so die Argumentation. Und aus anfänglich falsch verstandenem Vertrauen wird tatsächliches Misstrauen. Denn den anderen zu bedrängen und zum Preisgeben von Geheimnissen zu überreden, ist immer eine Grenzüberschreitung.

Gehören Sie also zu denen, die gern alles wissen möchten und nicht verstehen, warum Ihr Partner Ihnen nicht erzählt, worüber er mit dem besten Freund gesprochen hat oder von wem die SMS gerade kam, dann vergegenwärtigen Sie sich, dass Sie Ihre Beziehung langfristig gefährden, wenn Sie nicht lernen, sich entspannt zurückzulehnen und darauf zu vertrauen, dass man Ihnen die wichtigen Dinge schon mitteilt. Solange Probleme offen diskutiert und Konflikte miteinander ausgetragen werden und solange Gefühle kein Tabu sind und die Geheimniskrämerei nicht überhand nimmt, brauchen Sie sich nicht zu sorgen.

Lea-Patricia Kurz /Parship

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)