> Panorama > Partnerschaft > Tipps für eine harmonische Partnerschaft

Partnerschaft

Tipps für eine harmonische Partnerschaft

Wie funktioniert die Liebe? Kann es eine Anleitung zum Glücklichsein geben? Wir haben Singles und Menschen in Beziehungen in einer Studie befragt. PARSHIP-Experte Eric Hegmann kommentiert die wichtigsten Ergebnisse.

Harmonie in der Partnerschaft Hand in Hand für Harmonie  –   © istockphoto

Was ist das Geheimnis einer dauerhaft harmonischen Partnerschaft? Eric Hegmann, PARSHIP-Single-Experte und Autor von Beziehungsratgebern, hat aus den wichtigsten Erkenntnissen der aktuellen PARSHIP-Single- und Partnerstudie seine persönlichen Ratschläge für eine glückliche Partnerschaft zusammengestellt. 400 Singles und 600 Liierte wurden von uns im Rahmen einer repräsentativen Interneterhebung in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Innofact befragt.

1. "Sex Sells" - auch in der Liebe

Rund 50 Prozent der liierten Befragungsteilnehmer sagen: "Guter Sex ist massgeblich für das Funktionieren einer Partnerschaft verantwortlich". Männer und Frauen sind sich da weitgehend einig. Eric Hegmann: "Fordern Sie gemeinsam Ihre Phantasie ruhig etwas heraus und bleiben Sie nicht nur in der Komfortzone des Alltagslebens. Mein Tipp: regelmässige Verabredungen mit dem Partner zu einem kleinen Stelldichein. Und lassen Sie sich etwas einfallen, um den Partner hin und wieder zu überraschen."

2. Ruhig mal die Fetzen fliegen lassen

45 Prozent der Singles und Nicht-Singles finden gelegentlichen Beziehungskrach wichtig für eine dauerhafte Partnerschaft - allerdings nur, wenn beide Partner auch kompromissbereit sind. Hegmann: "Manche Dinge müssen einfach mal gesagt werden! Wenn Sie sehr harmoniebedürftig sind, denken Sie daran: Mit jedem gelösten Problem stellen Sie Ihre Partnerschaft auf eine neue und belastbarere Stufe."

3. Liebe kostet Geld

Über 70 Prozent der Singles sind der Meinung, dass man auch in einer Partnerschaft nach "Mein" und "Dein" unterscheiden sollte. Dagegen erklären 55 Prozent der Gebundenen: "In unserer Partnerschaft gibt es nur 'Unser'". Hegmann: "Geld ist in vielen Partnerschaften ein sensibles Thema. Klären Sie frühzeitig, welche Anschaffungen Sie gemeinsam tätigen, wie Sie mit Gemeinschaftsausgaben wie Strom, Miete und Lebensmittel umgehen und für welche Zukäufe jeder Partner individuell aufkommt. Sehen Sie diese Absprachen als Chance, eine mögliche unbewusste Furcht vor Verbindlichkeit gemeinsam mit Ihrem Partner zu lösen."

4. Verstand anschalten

Jedem dritten Befragten ist bewusst: Neben einem kompromisslosen Ja zur Partnerschaft ist fortwährende Arbeit an der Partnerschaft der Schlüssel zum Erfolg. Hegmann: "Gerade in schwierigeren Phasen müssen Lösungen gemeinsam und manchmal auch hart erarbeitet werden. Belohnen Sie sich dafür: Laden Sie zu einem Wochenende ans Meer oder buchen Sie einen Kurztrip nach Paris. Das hilft, Alltagsprobleme aus einer anderen Perspektive zu betrachten und neue Lösungswege zu entdecken. Beziehungsarbeit kann durchaus Spass machen!"

5. Ich bin ich und du bist du

Die befragten Paare verstehen sich nicht als "Doppeltes Lottchen". Lediglich zehn Prozent sind der Ansicht, dass in einer Partnerschaft nur die Gemeinsamkeit zählt. Hegmann: "Einen Teil der Freizeit nicht 'im Doppelpack' zu verbringen, vermeidet Langeweile. Spannende Gesprächsthemen ergeben sich wie von selbst, und die Vorfreude auf den nächsten Tag zu zweit kann Wunder wirken. Ab und an dürfen Sie sich natürlich gern von der Begeisterung Ihres Partners anstecken lassen und sein Hobby testen."

6. Ehrlich währt nicht immer am längsten

Rund die Hälfte der befragten Singles und Nicht-Singles plädiert für Ehrlichkeit - auch nach einem Fehltritt in der Partnerschaft. Hegmann: "Eine Partnerschaft wird nicht erst aufs Spiel gesetzt, wenn ein vermeintlicher Fehltritt ans Licht kommt, sondern im Moment des Betrügens. Wer fremdgeht, sollte seine Beziehung auf alle Fälle überdenken. Das Geständnis kann einen Neuanfang bedeuten, aber auch das Aus. Je nach Konstellation und je nachdem, wie sehr der Fehltritt einen selbst und damit die Beziehung belastet, muss abgewogen werden, ob die Wahrheit der Partnerschaft hilft oder nicht. Alle Absprachen müssen regelmässig gemeinsam überprüft und vielleicht der neuen Erfahrungs- und Gefühlswelt angepasst werden."

7. Drei Worte sagen mehr als tausend Blicke

54 Prozent der befragten Singles und Nicht-Singles finden, dass man eine Liebeserklärung dann aussprechen sollte, wenn man auch so empfindet. Hegmann: "Bleiben Sie in Ihren Liebesbezeugungen gleich welcher Art authentisch. Aber gehen Sie mit Liebesschwüren nicht so verschwenderisch um, dass es beliebig klingt. Nicht jedes kurze Telefonat muss mit 'Ich liebe dich' beendet werden. Sonst werden die schönsten Worte schnell zur Routine."

Annemarie Lüning/PARSHIP

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)