Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Aquarius5
    Beiträge:
    4
    Likes:
    2

    Zweite und dritte Dates trotz Lustlosigkeit?

    Hallo!
    Ich bin nun seit etwa einem Monat bei Parship und hatte auch schon einige Dates. Jeder der Männer war auf seine Art nett und angenehm, doch bei keinem hatte ich großes Verlangen nach einem Wiedersehen. Trotzdem treffe ich mich immer noch einmal mit den Männern, weil ich die Flinte nicht vorzeitig ins Korn werfen möchte. Das führt jedoch dazu, dass ich die Partnersuche eher als Arbeit betrachte, mich zu vielen Treffen und Nachrichten regelrecht zwinge und allgemein wenig Spaß an der Sache habe.

    Was meinen Sie? Wie oft sollte man sich aus Vernunftsgründen mit jemanden treffen, um ihn nicht vorzeitig als potentiellen Partner auszuschließen? Sollte ich vielleicht besser auf Kontakte warten, bei denen ich mich richtig freue, den Mann kennenzulernen?
    Überall lese ich, dass man als Frau seine Ansprüche runterschrauben soll, bei mir führt dies jedoch dazu, dass ich mich mit jedem treffe, der irgendwie ganz nett ist und das frustriert mich und laugt mich irgendwie emotional aus.

    Viele Grüße und Danke im Voraus!
     
    28.05.2017 #1
  2. lisalustig
    Beiträge:
    7.316
    Likes:
    6.345
    @Aquarius5

    Wenn das Daten in Arbeit ausufert und statt Spaß Frust bereitet, läuft was schief. Offenbar hast Du ja viele Kontakte (Du Glückliche). Da wäre dann eine Vorauswahl nach den Dir wirklich wichtigen Kriterien (also nicht nur nett) sinnvoll. Ggf. kannst Du die "nur Netten" später noch kontaktieren.

    Telefonierst Du vorher mit Deinen Kontakten? Ich mach das gern, da kann man sich schon so etliche Dates ersparen. Es ist beim Telefonat ziemlich schnell zu merken, ob man einen "Draht" zueinander findet. Und darin lässt sich auch ggf. Grundsätzliches oder Widersprüchliches aus dem Profil klären. Du merkst, ob der Mann Humor hat usw.

    Der Draht heißt allerdings noch lange nicht, dass beim Date dann die "Chemie" stimmig sein wird. Aber vielleicht macht das dann mehr Lust auf ein Treffen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2017
    29.05.2017 #2
  3. fafner
    Beiträge:
    11.080
    Likes:
    5.030
    So bringt's das gar nicht.
    Ja, eindeutig.
     
    29.05.2017 #3
  4. IMHO
    Beiträge:
    7.864
    Likes:
    6.445
    Das sehe ich genau so. Auch wenn nicht gleich die Schmetterlinge flattern, aber Neugier und Interesse, den anderen nochmal zu treffen und näher kennenzulernen sollten vorhanden sein.
    Wenn dein Bauch dir sagt, dass dich derjenige nicht interessiert, brauchst du dir gegenüber keine schlechtes Gewissen haben, dass du dem Protagonisten keine zweite Chance einräumst.
    Bauchgefühl ist schon eine tolle Sache. Wir agieren, meiner Meinung nach, leider zu oft kopflastig - und das macht die Partnersuche nicht gerade einfacher, weil dann zu viele "Parameter" in die "Bewertung" einfließen.
    Ebenso hinderlich ist die "Optimierung" der Übereinstimmungen, in der Hoffnung, dass es "perfekt" werden könnte - und eine eventuelle Beziehung dementsprechend "lange halten wird".
     
    29.05.2017 #4
    lisalustig gefällt das.
  5. Aquarius5
    Beiträge:
    4
    Likes:
    2
    Danke für eure Antworten!
    Ja, ich denke auch, dass ich da ganz schön kopflastig an die Sache herangehe. Das liegt vermutlich auch daran, dass ich in der freien Wildbahn bisher immer mit Männern zusammengekommen bin, die nicht sonderlich partnerschaftlich waren.
    Jetzt möchte ich eben alles "richtig" machen, aber ohne Gefühl geht's dann halt auch nicht ...

    Über mangelnde Kontakte darf ich mich wirklich nicht beschweren, gleichzeitig bin ich damit aber auch total überfordert und weiß nicht, nach welchen Kriterien ich auswählen soll. Letzte Woche habe ich mit drei Männern getroffen und das hat mich echt gestresst und auch irgendwie traurig gemacht. "Draußen" verliebe ich mich nur alle paar Jahre mal, deshalb bin ich ja auch jetzt hier. Aber grade kommts mir ein bisschen wie Fließband vor, schreiben und treffen im Akkord, in der Hoffnung, dass er "Er" dabei ist und ich nie wieder ein Date mit einem fremden Menschen haben muss ^^
     
    29.05.2017 #5
  6. lisalustig
    Beiträge:
    7.316
    Likes:
    6.345
    Drei Dates pro Woche sind schon eine Hausnummer....;)
    Du kannst bei der Auswahl ja erstmal nur nach dem Profil gehen. Und dann durch Schreiben / Telefonieren herausfinden, wer Dich wirklich interessiert. Und den triffst Du dann. Mach es nacheinander. Nicht gleichzeitig. Da verzetteltst Du Dich nur. Zwischendurch kannst Du Dein Profil auf UNSICHTBAR stellen, dann gibt es keine neuen Anfragen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2017
    30.05.2017 #6
  7. IMHO
    Beiträge:
    7.864
    Likes:
    6.445
    Es heißt ja, dass man als Person oft die gleiche Art Partner anzieht (und somit immer wieder bei "ähnlichen" Typen landet). Vielleicht mal versuchen, herauszufinden, wie du auf andere wirkst (Freundinnen oder gute Bekannte fragen, was diese vom eigenen Auftreten halten). Möglicherweise können dich deren Sichtweisen etwas erhellen.

    Das Prinzip sollte doch besser "Qualität vor Quantität" lauten, oder?
    Ich habe ein wenig den Eindruck, dass du Angst hast, irgendwie DEN "Traummann" zu verpassen. Deshalb datest du wie verrückt.

    Besser wäre wohl, einfach mal ein wenig innezuhalten und sich zu fragen: Was will ich WIRKLICH. Was tut mir gut, was ist mir wichtig. Dates unter Zeitdruck oder gar Stress zu absolvieren ist ziemlich kontraproduktiv, da du selbst nicht entspannt bist und dementsprechend auch so von deinen Dating-Partnern wahrgenommen wirst.

    Fokussiere dich nicht zu sehr auf die Partnersuche. Tue Dinge, die dir wirklich richtig Spaß machen und date nur, wenn du tatsächlich Lust und echtes Interesse an dem jeweiligen Mann hast. Ansonsten spulst du lediglich ein Programm ab, um dir im Nachgang nicht selber "vorwerfen" zu müssen, nicht alles versucht zu haben..........
     
    30.05.2017 #7
    lisalustig gefällt das.
  8. fafner
    Beiträge:
    11.080
    Likes:
    5.030
    Da machst Du Dir meines Erachtens selber zu viel Druck...
     
    30.05.2017 #8
  9. Clara Fall
    Beiträge:
    501
    Likes:
    433
    Echt jetzt? Warum?
    Ich finde, die Ansprüche können gar nicht hoch genug sein. Fühlst du dann nicht "besser der als Keiner"?
     
    30.05.2017 #9
  10. Aquarius5
    Beiträge:
    4
    Likes:
    2
    Hallo zusammen!
    Ihr habt mir bereits sehr weitergeholfen. Es ist tatsächlich so, dass ich große Angst habe, DEN Richtigen zu verpassen und versehentlich jemanden "friendzone", der eigentlich meine große Liebe hätte werden können. Das ist aber ein allgemeines Problem von mir, dass ich mir gerne selbst die Schuld gebe und alle Verantwortung auf mich lade. So à la "Der war doch jetzt lieb und gebildet, wenn du dich nicht verliebt, bist du selber schuld, wenn du alleine bleibst."

    Und genau das passiert mir auch in Beziehungen. Wenn ich merke, dass mich mein Partner verletzt, versuche ich immer, erst meine eigenen Anteile herauszufinden, warum er jetzt so zu mir ist. Ich bringe Verständnis auf und versuche, die Beziehung zu verbessern, bis ichs irgendwann nicht mehr aushalte und gehe.

    Ich hab das jetzt auch gebraucht, dass mir quasi jemand "erlaubt" einen Gang runterzuschalten, danke dafür.
     
    30.05.2017 #10