Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. AW: Zusammen ziehen oder nicht?

    Das mit der Idee hatte ich wirklich überlesen.
     
    06.08.2012 #16
  2. Jorge_gelöscht
    Beiträge:
    231
    Likes:
    0
    AW: Zusammen ziehen oder nicht?

    Danke Pusteblume,

    war offen gestanden bereits schwer versucht kaum noch etwas zu schreiben. Langsam habe ich wirklich den Eindruck, dass die Veröffentlichung von anderen Denkweisen, Ideen und Gedanken, fast regelmäßig zur Gegenfrage führt "Kannst Du das beweisen, mit mindestens zwei Jahren Testlauf und wissenschaftlich nachgewiesenem Vertrauensintervall, ab besten noch zertifiziert von TÜV oder so ähnlich".

    Beiträge wie Deine, machen Menschen wir mir dann den Mut, weiter zu schreiben. Erkenne ich darin doch Menschen, die wirklich und richtig lesen und nicht unverzüglich mit Argumenten á la "das haben wir ja noch nie so gemacht" oder "wo ist der wissenschaftlich zertifizierte Nachweis" zum Gegenschlag - gegen was auch immer, Kreativität? Ideen? - ausholen.

    OT-on: Partnerfindung und -bindung ist aus meiner Sicht kein Prozess nach ISO 9000 ff, den ich mit Ablaufstrukturen, Messgrößen und einen ausgefeiltem Controlling beschreiben kann. Aber wer weiss. Es gibt seit vielen Jahren eine offizielle DIN-Vorschrift zum Thema Mitarbeitermotivation. Vielleicht bilden ja einige hier im Forum eine Arbeitsgruppe und schreiben dann die EN DIN ISO xyz zum Thema Partnerschaft. SCNR Off-Topic off

    LG Jorge
     
    07.08.2012 #17
  3. AW: Zusammen ziehen oder nicht?

    Vielleicht auch: gegen ein bisschen zu viel sich selbst als Maß aller Dinge zelebrierende Selbstdarstellung? (Sie haben sich selbst ja schon an anderer Stelle als "extrovertiert" charakterisiert.)

    Meine Lesefehler hatte ich ja bereits zeitnah eingeräumt.
    Wobei ich in meinem Post nichts von "das haben wir ja noch nie so gemacht" oder "wo ist der wissenschaftlich zertifizierte Nachweis" entdecken kann.
     
    08.08.2012 #18
  4. Jorge_gelöscht
    Beiträge:
    231
    Likes:
    0
    AW: Zusammen ziehen oder nicht?

    @ Benutzerin - OT

    es ist schon faszinierend: seit vier Monaten im System, knappe 600 Beiträge, konsequent beim Sie bleibend und die Freischaltung meiner Beiträge dauert ca. einen Tag, die Anwort von Benutzerin folgt unverzüglich "auf dem Fusse". hmm

    Neugierige Frage: parship-Moderation? Vitamin B, welches wir anderen hier nicht kennen? Dr.-Sommer-Team von parship?

    Peace, Madame. "All you need ist love" (© the beatles)

    OT-off

    Jorge

    PS: dies ist ein Test, mal sehen wie lange die Freischaltung meines Beitrages dauert und die mit hoher Wahrscheinlichkeit folgende Erwiderung von Benutzerin - Vorsicht parship *grins*
     
    08.08.2012 #19
  5. Parship
    Beiträge:
    521
    Likes:
    6
    AW: Zusammen ziehen oder nicht?

    ...knapp 20 Minuten ;-)
     
    08.08.2012 #20
  6. AW: Zusammen ziehen oder nicht?

    @Jorge - auch OT
    Wenn Sie Ihren Ein-Monats-Schnitt von 165 mit 4 multiplizieren, landen Sie bei 660.
    Was die Anzahl der Zeichen angeht, haben Sie mich vermutlich schon längst 'überholt'.

    Ja. Und?

    Ein Beitrag, in dem ich mich über genau diese undurchsichtige Freischaltungs-Politik beklage, wurde leider noch nicht freigeschaltet.

    Ja, vermutlich haben die mich hier eingeschleust, damit ich mich dauernd über ihr undurchsichtiges Basis-/Premium-Modell und fehlende Raucher-Filter beschwere - weil sie das eigentlich selbst doof finden.
     
    08.08.2012 #21
  7. Jorge_gelöscht
    Beiträge:
    231
    Likes:
    0
    AW: Zusammen ziehen oder nicht?

    @ parship: habe gerade herzhaft gelacht und bin schwer beeindruckt. Ok. Jan bekommt von mir zweimal Kaffee; stehe zu meinen "Wettschulden".
     
    08.08.2012 #22
  8. AW: Zusammen ziehen oder nicht?

    Aus eigener Erfahrung:
    Ich habe einen Mann kennen und lieben gelernt. Wir haben gut zusammen gepast, bis auf die Entfernung. Er wohnt in Bayern und ich in NRW. Wir traffen uns regelmäßig, mal bei mir und mal bei ihm. Dann natürlich für längere Zeit, da es ansonsten quatsch gewesen wäre. Wir haben jeden Tag miteinander tel. und so weiter. Es ging fast ein Jahr gut und dann hatten wir das gleiche Problem wie der FS. Er konnte durch seinen Job (Dip. Ing.) nicht weg und ich durch meinen. Die Kinder haben ihn nicht gestört und wurde sehr viel später "mitreinbezogen". Er war sogar "besser" als der lebliche und ist immer noch für uns da.Das nur nebenbei. Aber, wir konnten das Problem nicht leider anders lösen und haben uns für eine "Vernunftstrenung" entschieden. Weil das ganze uns verletzt hat, hatten wir ersteinmal eine Kontkatsperre vereinbart. Eine FB ist nunmal eine Sache, die vielleicht am Anfang nicht schlimm ist, aber irgendwann wünscht man sich seinen Partner an der Seite. Ich kann mir vorstellen, dass die Freundin des FS nur damit sagen wollte, dass sie sich ab und an mit Freundinnen treffen möchte. Ich denke, sie wollte ihm klar machen, dass jeder seine Freiheit behält. Das ist auch wichtig, denn andersherum kann die Liebe auch an zuviel einanderkleben kaputt gehen. @FS, ich hoffe sie meinte nur das und nichts anderes. Hast du dich schon entschieden? Alles Gute.
     
    08.08.2012 #23
  9. GLÜCKLICH
    Beiträge:
    378
    Likes:
    7
    AW: Zusammen ziehen oder nicht?

     
    08.08.2012 #24
  10. AW: Zusammen ziehen oder nicht?

    Da frag ich mich, wer damit jetzt eigentlich gemeint ist?

    Und ob wir eine Niveau-Diskussion auf der Basis von Beiträgen wie
    "Er heißt Tenno, nicht Tennie - außerdem kichert er nicht in der Öffentlichkeit!" - dessen Sinn sich mir auch nach mehrfachem Lesen nicht erschließt - beginnen sollen...?
     
    09.08.2012 #25
  11. Jorge_gelöscht
    Beiträge:
    231
    Likes:
    0
    AW: Zusammen ziehen oder nicht?

    @ liebe jolie

    Dein Text hat mich berührt und ich wünsche Dir für die Zukunft mehr Glück. Es mag abgeschroschen klingen, es gibt einfach Konstellationen im Leben, wo aller guter Wille, gemeinsames Bemühen nicht zum Ergebnis führt. Auch ich habe dies mehrfach in meinem Leben erlebt. Und Ohnmacht zu erleben habe ich sehr hart gelernt. Ohne Macht zu sein, als typischer Macher, der die Dinge anpackt und löst fällt mir immer noch sehr schwer und doch ist es so. Und ich habe auch gelernt, dass sich später daraus immer Möglichkeiten für mein Leben ergeben haben, an die ich nicht zu träumen gewagt hätte. Die Geschenke des Lebens nehme ich heute dankbar an und teile Glück, Freude, Wachstum und genauso Trauer, Wut und Verzweiflung mit meinem Umfeld gemäß dem Sprichwort "Gemeinsame Freude ist doppelte Freude und gemeinsames Leid ist geteiltes Leid".

    Mehr werde ich hier nicht veröffentlichen. Du kannst gerne Verbindung mit mir aufnehmen - über Wasserfee oder über Jan von parhip. Vielleicht magst Du ja auch zu unserer Party im Odenwald am 22. September 2012 kommen. Meine Freundin und ich diskutieren gerade in welcher Form und Umfang wir in diesem Forum aktiv bleiben. Einerseits finden wir immer wieder tolle Menschen, mit denen wir uns gerne vernetzen und andererseits haben wir ähnlich Eindrücke wie von Glücklich beschrieben, die uns zur Zurückhaltung "raten".

    LG Jorge
     
    09.08.2012 #26
  12. Parship
    Beiträge:
    521
    Likes:
    6
    AW: Zusammen ziehen oder nicht?

    Lieber Jorge,

    wir hoffen sehr, dass Sie dem Forum noch lange erhalten bleiben - Ihre Freundin natürlich auch.

    Das Team vom PARSHIP-Forum
     
    09.08.2012 #27
  13. iceage
    Beiträge:
    1.608
    Likes:
    5
    AW: Zusammen ziehen oder nicht?

    @ Martin_3 das Fernbeziehung sich irgendwann entweder auflösen oder sich in eine Nahbeziehung wandeln, davon bin ich überzeugt. Wann die Zeit reif für mehr Nähe ist, wisst ihr Beide am Besten; nicht nur bei Fernbeziehungen ist das Zusammenziehen grundsätzlich eine "heikle Phase" - vor allem nach längerem Singledarsein.

    Ich persönlich, nehme mir immer vor es langsam angehen zu lassen, aber wenn es passt, dann schaffe ich es nicht dem Wunsch nach mehr Nähe zu widerstehen und wir sehen uns sehr intensiv, was in der Regel, dann nach kurzer Zeit sehrwohl Probleme bei den unterschiedlichen täglichen Lebensgewohnheiten an den Tag bringt. Will sagen, langsam ist mehr, auch wenn es Selbstdisziplin erfordert) und wenn du die Möglichkeit hast das Zusammenleben langsam zu erweitern (2Tage/Woche, 3Tage/Woche, hin und wieder eine ganze Woche, ....) dann würdet ihr euch Gelegenheit geben, die Zeit reifen zu lassen.

    Noch etwas, Druck ist ganz schlecht; nimm ihre Vorstellung vom Zusammenleben ernst (gilt natürlich auch vice verca) und überlegt, wie ihr damit umgehen könnt. Glaube, wird ein hartes Stück Beziehungsarbeit werden, die unterschiedliche Vorstellung von Nähe und die geographisch entfernte Entfernung aufzulösen ...
     
    23.08.2012 #28
  14. zauberer
    Beiträge:
    52
    Likes:
    6
    AW: Zusammen ziehen oder nicht?

    Manchmal kann es mehr als sinnvoll sein, NICHT zusammen zu ziehen.
     
    06.09.2012 #29
  15. Fackel_gelöscht
    Beiträge:
    213
    Likes:
    0
    AW: Zusammen ziehen oder nicht?

    Es wäre gar zauberhaft und ein Gewinn für diesen Thread, wenn Du statt nur diesen Allgemeinplatz zu schreiben Beispiele für Deine Aussage herbeihexen würdest.
     
    06.09.2012 #30