Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. luckilucki
    Beiträge:
    257
    Likes:
    116

    Was Männer evtl. nicht mögen

    Hier Meine Meinung zu einem bestimmten Thema.
    Evtl. bringt sie den partnersuchenden Damen etwas.
    Bitte zerfetzt mich nicht in einem Shitstorm.
    Das ist MEINE Meinung, ich teile sie in der Hoffnung, dass andere Menschen etwas damit anfangen können.
    -----
    Mich hat eine Dame kontaktiert, die "nicht ohne ihren Sohn leben kann" und die "Gespräche mit ihrem Sohn" geniesst.
    Das habe ich ihr geschrieben:


    Hallo.
    Vielen Dank für deine Likes!

    Ich möchte dir gerne sagen, warum das mit uns nichts wird. Ich bitte dich, nicht beleidigt zu sein. Ich möchte dich nicht kränken, nur ehrlich und offen sein.

    "Dinge, ohne die du nicht leben kannst" ... Dein Sohn. Nun, ich habe 4 Kinder aus 2 Ehen, bin also geschieden und ich habe es auch überlebt, meine Kinder nicht im Haus zu haben. Eine Tochter sehe ich überhaupt nicht (Pubertäts-Anfall seit 7 Jahren). Mein Sohn kam vor 5 Jahren zu mehr, weil er es bei seiner Mutter nicht mehr ausgehalten hat. Nun bin ich gespannt, ob sie es überlebt. Ich habe es überlebt. Also diese Antwort "ich könnte nicht ohne meine Kinder leben" schreckt mich und andere Männer ab. Schließlich schreiben das oft genug geschiedene Frauen und deren Männer müssen es auch überleben. Ich hoffe, dein Exmann hat es überlebt.

    Du schreibst auf eine andere Frage „Gespräche mit deinem Sohn“. Ok. Das ist schön, sollte aber selbstverständlich sein. Ich erwähne so etwas nicht, weil ich als Vater NATÜRLICH ein tolles Verhältnis zu meinen Kindern habe, wir uns verstehen und natürlich auch viel miteinander sprechen.

    Sitzt dein Sohn dann jeden Abend bei den Erwachsenen und redet in allen Dingen mit?

    In einer Partnerbörse suche ich eine Partnerin - und du einen Partner - fürs Leben. Warum dann die Kinder in den Vordergrund schieben? Man sucht doch einen eigenständigen Menschen, der nicht von anderen emotional abhängig ist. Wenn die Kinder so dermaßen weit in den Vordergrund gerückt werden, fühlt sich das jetzt schon wie eine unüberwindbare Wand an. Was wenn beide Partner solche Wände aufbauen?

    Ich hoffe, du bist nicht sauer. Vielleicht bringt dir meine Antwort etwas.

    Viele Grüße
     
    11.01.2019 #1
    Bassrollo, Datinglusche und D.VE gefällt das.
  2. spiky40
    Beiträge:
    5
    Likes:
    2
    Kann ich so nicht teilen...
    Mich als Mann stört es nicht, wenn eine Frau in Ihrem Profil von Anfang an klar macht, dass Ihr Kind eine wichtige Rolle in Ihrem Leben spielt.
     
    11.01.2019 #2
    Lilly22 gefällt das.
  3. Fraunette
    Beiträge:
    5.517
    Likes:
    8.344
    Ich glaube schon, dass - im Regelfall - eine Mutter-Kind-Beziehung eine andere ist, als eine Vater-Kind-Beziehung. Ich kann mich irren, kann das nicht wissenschaftlich belegen, aber ich denke, dass hat auch damit etwas zu tun, dass nun einmal die Frauen die Kinder austragen und "rauspressen". Mit Sicherheit gibt es Ausnahmen und die Beziehung zum Vater ist enger als zu Mutter.
    Außerdem wird Frau wohl mit dem Satz "Ich kann ohne meine Kinder nicht leben." ausdrücken wollen, dass sie nur im "Gesamtpaket" zu bekommen ist.
    Und nur, weil du ohne deine Kinder klarkommst, bedeutet dass doch noch lange nicht, dass das für andere Menschen auch so sein muss.
    Auch ich genieße Gespräche mit meinen Kindern (habe es nicht im Profil stehen, dafür etwas anderes, damit klar ist, wie alt meine Kinder sind) und finde es jetzt nicht verwerflich, dass ins Profil zu schreiben. Das sagt auch nichts darüber aus, ob die Kinder abends mit den Erwachsenen diskutieren o.ä.
    Wenn ich deine Nachricht bekommen hätte, würde ich sagen "Zum Glück ist dieser Kelch an mir vorüber gegangen.".
    Deine "Lebensgeschichte" hätte mich total abgeschreckt. Das klingt - auf mich - total verbittert.
    Warum Frau die Kinder in den Vordergrund stellt? Weil sie wahrscheinlich wichtiger sind, als einen neuen Partner zu finden, besonders wenn diese noch jünger sind. Und es ist absolut nicht "natürlich", dass ein Vater ein gutes Verhältnis zu seinen Kindern hat. Es gibt durchaus Väter/Kinder, die kein gutes Verhältnis zueinander haben und es gibt sogar welche, die überhaupt kein Verhältnis zueinander haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2019
    11.01.2019 #3
    Sevilla21, creolo und Mimps gefällt das.
  4. creolo
    Beiträge:
    3.274
    Likes:
    2.604
    Du hast echt Probleme....
     
    11.01.2019 #4
    Sevilla21 gefällt das.
  5. Häufig sind es ja Dinge oder Themen, die einen am anderen Profil "ankratzen", die man wenig verarbeitet hat, wunde Punkte oder tatsächlich klare Differenzen.
    Gut zu wissen, dass du anders tickst als sie und wegklicken.
    Wozu ein Bericht, was dir nicht passt?

    Ein bisschen erinnert es mich an eine Phase nach meiner Scheidung, bei der jeder Typ mit "getrennt lebend" im Profil von mir als bindungsunfähig, "noch nicht drüber hinweg" oder als unklare Persönlichkeit abgestempelt wurde. Unfug - das sagt nichts aus, kann ein Zustand sein, kann stimmen, kann vieles heißen...
    Wer da nicht drüber hinweg war, war wohl eher ich.

    Ich würde den armen Geschöpfen an deiner Stelle mit dem Quark nicht weiter auf den Sender gehen. Einmal ist mehr als genug!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.01.2019
    11.01.2019 #5
    Anthara, IMHO, lebenslust7 und 6 anderen gefällt das.
  6. lisalustig
    Beiträge:
    6.103
    Likes:
    4.569
    Deine Meinung ist zu respektieren.

    Gleichwohl fände ich so eine Antwort anmaßend bzw. maßregelnd. Und somit verzichtbar. So einen "Belehrer" wollte ich nicht kennenlernen....

    Ich habe schon unzählige Profile von Männern gelesen, in denen die Wichtigkeit der Kinder x-Mal betont wurde. In den beantworteten Fragen tauchen sie gern in Mehrfachnennung auf - ebenso im persönlichen Zitat. Daraus kann ich erkennen, dass ihm die Kinder (Familie) sehr wichtig sind. Also eher nicht der Typ "einsamer Wolf".

    Es muss mir ja nicht gefallen. Anderen Frauen finden so einen Mann vielleicht deswegen ganz toll....
     
    11.01.2019 #6
    Sevilla21 gefällt das.
  7. Rise&Shine
    Beiträge:
    1.476
    Likes:
    2.008
    Also, ich kann beide Standpunkte sehr gut nachvollziehen. Und irgendwie widersprechen sie sich nicht.

    Ich finde die E-Mail auch nicht „verbittert“. Ich hätte vielleicht an seiner Stelle - bevor ich Stellung beziehe - kurz gefragt, wie die Aussagen denn zu verstehen sind. Offene Fragen bringen weiter, als manifestierte Standpunkte. (Nicht, dass sie sich vielleicht nur ungeschickt ausgedrückt hat.)

    Denn
    ist meines Erachtens eine gute Erklärung und keine „aufgebaute Wand“, während, wenn die Kinder wichtiger sind, als ein neuer Partner, dass ggf. uU als zu sehr in den Vordergrund gestellt und zum Aufbau einer neuen Partnerschaft als schwieriger empfunden werden kann.

    Wie man sieht, stört das ja nicht jeden Mann. Aber nachvollziehen kann ich es auch.
    Ist doch nicht schlimm, dass er seine Sicht erläutert hat. Erst fragen, wäre eine Alternative gewesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2019
    11.01.2019 #7
    Ohmm gefällt das.
  8. Look
    Beiträge:
    1.236
    Likes:
    578
    und was hat sie geantwortet?
     
    11.01.2019 #8
  9. Wurde das Scheusal, das seinen Sohn derart betont und überhöht, nicht umgehend verabschiedet?
     
    11.01.2019 #9
  10. Synergie
    Beiträge:
    5.806
    Likes:
    6.334
    Jetzt mach mal halblang und lass die Kirche im Dorf!
    Die Nachricht als überflüssig und/oder anmaßend zu sehen, kann ich nachvollziehen.
    Ihm deine Wortwahl in den Mund, oder zumindest nahe, zu legen, finde ich extrem unverhältnismäßig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2019
    11.01.2019 #10
  11. creolo
    Beiträge:
    3.274
    Likes:
    2.604
    Eigentlich erkennst du sowas ;)
     
    11.01.2019 #11
  12. Das dachte ich eigentlich auch.
    Also ganz viele Zwinker-Smileys streuen in Zukunft...
     
    11.01.2019 #12
  13. Windhund
    Beiträge:
    66
    Likes:
    80
    Ich verstehe nicht, warum du soviel Zeit in eine derartige Nachricht investierst. o_O

    Die Frau hat Eigenschaften, die dir absolut nicht zusagen - aber ganz ehrlich, ist es nicht besser, wenn sie von Anfang an klar stellt, wie sie die Dinge sieht? Dann weißt du gleich Bescheid.

    Meinst du nicht, dass du mehr davon hast wenn du den Frauen, die dir gut gefallen aussagekräftige Nachrichten schreibst?
     
    11.01.2019 #13
    IMHO, lisalustig, Sevilla21 und 3 anderen gefällt das.
  14. fafner
    Beiträge:
    10.599
    Likes:
    4.570
    Viel wahrscheinlicher ist ja als Reaktion der umgekehrte Fall... :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2019
    11.01.2019 #14
    mone7, Sevilla21 und Look gefällt das.
  15. mctwist
    Beiträge:
    47
    Likes:
    44
    Herrlich... und genau damit beweißt er ,das ihm die Trennung von seinen Kindern nicht so gut bekommen ist,wie er glaubt...Abgesehen davon, ist meist mit der Aussage ,,nicht ohne meine Kinder leben"nicht die reine körperliche Anwesenheit der Kinder gemeint,sondern eher die Vorstellung ,das es die Kinder plötzlich nicht mehr geben würde.Und das ist etwas völlig anderes.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2019
    11.01.2019 #15
    fraumoh, Lilly22, mone7 und 2 anderen gefällt das.