Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Heike
    Beiträge:
    4.669
    Likes:
    357
    Du hast jetzt von mehreren Foristen gehört, daß es nur ein Beispiel für Vorlieben und Abneigungen ist. Um überhaupt ein Bewußtsein zu schaffen, daß es einfach Vorlieben und Abneigungen gibt und du dich nicht als Mensch abgeurteilt fühlen mußt, wenn du nach den Vorlieben und Abneigungen einiger Frauen für sie als Partner nicht infrage kommst, und nicht ständig mit dem Kopf gegen die Wand rennen mußt. Welche Vorlieben und Abneigungen es in den Fällen waren, die dir so zu schaffen machen, weiß hier niemand. Auch das wurde dir mehrmals geschrieben. Wieviele müssen es dir noch schreiben, damit du es verstehst?

    Ach Junge, ich zitiere nur mal eine der Stellen:
    Da steht nicht, daß du zufällig nicht schwul bist und deswegen nicht auf Männer stehst, sondern es steht da: weil Mann, deswegen von Natur aus nicht auf Frauen stehend. An anderen Stellen steht entsprechendes auch im Plural.
    Natürlich möglich, daß du es ganz anders meinst als du es schreibst. Das glaub ich an vielen Stellen gern. Schon das Startpost ist ja ziemlich konfus und voller Böcke. Und im Threadverlauf geht das in einem fort so weit. Schon allein, was das Thema anlangt. Mal soll es um diesen Einzelfall gehen, mal darum, warum du bei leiblichen Treffen Absagen kriegst, mal ums Beurteilen von Menschen im allgemeinen. Und daß du dich oftmals nicht so gut, klar und logisch ausdrücken kannst, wäre ja ok. Blöd und unsympathisch wird es halt, wenn du das ständig anderen vorwirfst und meinst, sie könnten nicht lesen, drückten sich falsch aus und hätten so niedriges Niveau. Und dir dann andauert vorgeführt wird, daß es doch eher umgekehrt ist. Und wenn du dann ausnahmsweise doch mal was begriffen zu haben scheinst, drückst du das so in einem unverschämt-dummen
    wie Laou gegenüber aus.
    Für das Ausmaß an Konfusion, fehlendem Begreifen und Anschuldigung an andere, das du in diesen Posts so an den Tag legst, wurdest du erstaunlich sanft angefaßt. Aber wenn sogar Blanche aufgibt, könnte dir das zu denken geben.

    Ich weiß, über allem schwebt das
    Ich übersetze das mal als "Bei mir ist Hopfen und Malz verloren."
    Diese Bestätigung gibt der Thread dir bislang, ja. Ich wünsche niemand, daß er solche Bestätigung braucht.
    Deswegen weiterhin: Zeit wirds!
     
    08.01.2015 #106
  2. Susi3000
    Beiträge:
    81
    Likes:
    1
    Weshalb bewertest du die Begrifflichkeit von "mit deinem Geruch" negativ? "Geruch" ist wertneutral. JEDER hat einen Geruch!.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.01.2015
    08.01.2015 #107
  3. fafner
    Beiträge:
    11.590
    Likes:
    5.650
    Warum sind hier im Forum so viele Krampfhähne? Und wie bekommt man eigentlich bei Dir ein Date, Heike? :)
     
    08.01.2015 #108
    nuit gefällt das.
  4. nuit
    Beiträge:
    859
    Likes:
    77
    Mei o mei, Maze..."Warum will sich diese Frau nicht die Mühe machen mich kennenzulernen?" - Weil das Bestreben andere Menschen im Privaten kennenzulernen, weniger Pflicht (Mühe, Überwindung) als vielmehr Neigung ist. Das gilt noch vielmehr dann, wenn das Angebot an Geneigten das eigene Bedürfnis nach Kontakt übersteigt, was unfair ist, ja. Dass Neigungen und Abneigungen auch bei dir vorhanden sind und vor allem sein dürfen, da haben sich ja die Vorschreiber drum bemüht, dir das an konkreten Beispielen zu verdeutlichen.
    Dein Versuch hier die Frage nach dem "Warum" zu stellen, erscheint mir allerdings fruchtlos . Du verstrickst dich ja seitenweise mit anderen Foristen in Abwehrkämpfe bezüglich möglicher (!) Gründe. Mir scheint hinter einer solcherart gestellten Frage deine fehlende Akzeptanz dessen, was i s t, zu stecken. Solange es Gründe gibt, könnte man ja immer noch versuchen, diese aus der Welt zu schaffen, daher auch hier die Stellvertreterkriege. Letztendlich ist es wurscht, warum, wieso, weshalb. Es gilt für dich leider zu akzeptieren, dass dein Gefallen und Verliebtheitsgefühl einseitig ist. Und das ist frustrierend, traurig, enttäuschend - Liebeskummer, behaupte ich mal, kennt schließlich jeder von uns. Die Kunst, nicht auch noch dazu zutiefst persönlich gekränkt zu sein, liegt meines Erachtens darin, es insofern nicht allzu persönlich zu nehmen, als es nicht an meiner Person speziell, sondern an der Passung von zwei Persönlichkeiten (und Körpern) liegt und wiederum an der Akzeptanz, die auch möglicherweise auch Trost beinhaltet, dass es allen Menschen mal widerfährt, dass ihre Verliebtheit nur einseitig ist. Der Umgang mit den genannten Gefühlen ist oft nicht einfach. Und dann liegt manchmal nahe, sie durch die aktivere Aggression, Vorwürfe und implizite Schuldzuweisungen (hat sich nicht genügend bemüht etc.) zu übertünchen.Fruchtlos und hindert am Loslassen, wie ich finde, und bringt letzendlich nur noch mehr Scherereien ein. So good luck!
     
    08.01.2015 #109
    Blanche gefällt das.
  5. maze
    Beiträge:
    50
    Likes:
    1
    Ok ich hisse die Weiße Fahne und lege mich auf den Rücken wie eine Schildkröte.

    A1: Ja ich habe es auch als Beispiel verstnden, ich fande nur das es etwas breit getreten wurde. Tut mir Leid wenn ich jemanden vor den Kopf gestoßen habe. Ich habe doch nicht wirklich die Abneigungen bzw Vorlieben in Frage gestellt. Ich habe nur versucht meine Idee der Suichtweise zu diskutieren. Nämlich, ob es möglich ist, Gefühle so weit zu beeinflussen, dass man sich zwar nicht in jeden belibiegen, aber in gewisse Personen verlieben kann, bzw ob bei denen das Gefühl da ist. Ob das ganze letztlich sinnvoll wäre ist wieder was anderes.

    A2 Ja es ist vllt fasch rüber gekommen. Es ist auch grundsätzlich nicht so, dass ich für Männer nichts Empfinde. Nur eben nicht auf sexueller Basis! Naja guck die den ersten Post auf meinen Startpost an, würdest du da nicht in Ärger verfallen. Nichts hasse ich mehr als Einzeiler! Es ist mir aber z. B wirlich vorgeworfen worden, das ich meine Sichtweise als einzigst richtige halte, das ist auch nie so gesagt worden. Gut ich habe hier und da sicherlich übertrieben und auch den Ton verfehlt, dafür bitte ich bei allen um Entschuldigung! Wie gesagt das mit dem Riechen ging mir mit der Zeit einfach zu weit, und ich hatte zwischenzeitlich den Eindruck als sei das das Thema des Threads. Es ist nur einer von vielen Gründen, die ausschlaggebend gewesen sein könnten.

    A3: zum meinem Spruch: Ich erzäle mal kurz ein wenig aus meinem Leben: Ich hatte schon im Kindergarten Probleme, hier wurde ich gleich am ersten Tag von jemand niedergemacht, weshlab ich 1 Jahr später erst in den Kindergarten gekommen bin. In der Grundschule war ich höchst durchschnittlich, nur in Mateh begabt. In der vierten Klasse musste ich fast sitzen bleiben, weil wir eine sehr anspruchsvolle Lehrerin hatten und ich zunächst nicht mit gekommen bin. Ohne meine Freunde musste ich dann auf die Hauptschule, sie waren auf der Realschule auch das war ein schwerer Weg. Am Anfang konnte ich noch wirklich gute Noten schreiben, aber später habe ich mich mit runterziehen lassen. In der 8ten war sogar die Versetzung gefärdet. Dann habe ich mich aber wieder gesteigert. Ich ahbe leider nur den 10 A Abschluss bekommen und wollte den 10B umbedingt nachholen. Gegen den Willen meiner Eltern ging ich auf ein Kolleg um im Berufsgrundschuljahr der Realabschluss zu machen. Hier musste man sich irgendwie durchbeissen, den die meisten waren nur wegen der Schulpflicht da. Ich habe mich aus allem rausgehalten und so von Ärgerein nichs mitbekommen. Anschließend habe ich mich dazu entschloßen, das Fachabi zu machen, was mir in zwei Jahren auch gelungen ist. Ich wae mächtig stolz als Hauptschüler. Doch dann kam mir auch der Gedanke zu studieren und ich habe am Ende es wirklich gemacht. Seit dem Somer habe ich meinen Bachelor ind bin jetzt im Master mit 23. Ich studiere Elektrotechnik, weil dort meine mathematische Begabung zur Gelung kommen kann.
    Ich habe den Satz so formuliert, weil all meine Entscheidungen im Nachhinein richtig waren und ich es heute wieder si machen würde! Warum also nicht? Das ich in der Liebe keine Erfahrung habe stimmt. Ich gebe vllt manchmal auch ungern zu, dass ich Hilfe benötige. Jedenfalls bin ich nicht verschlossen für Kritik oder Ratschläge!

    Wenn ich nochwas sagen darf. Das Date von dem ich geschrieben habe war das erste für mich und es war auch die erste Frau, die ich unter so einem Aspekt getroffen habe. Alles andere ist dann von mir wohl nicht unabsichtlich falsch geschrieben worden, um meine Situation zu dramatisieren.
    Ich habe aus diesem Date wirklich viel gelernt, positiv wie negativ. Es gab eine Zeit, in der ich nur an eins gedacht habe. Mein Studium, wurde auf einmal zweitrangig und es war alles so anders. Das war die schöne Erfahrung. Das harte war, dass die Gefühle nicht erwiedert worden sind und ich mich später in der Sache verrant habe. Letztlich hatten wir leider kein gutes Verhätnis mehr, den ich habe sie zu sehr bedrängt, ihr Liebesbriefe geschrieben oder sie mit Nachrichten bombadiert, obwohl sie mir mehrfach eindeutig klar machte, dass sie nichts von mir will. Auch das ist eine schmerzliche Erfahrung, denn ich habe am Ende mir sogar Kontakt oder eine Freundschaft mit ihr verbaut.

    Un ja es gab eine Zeit in der ich gedacht habe sie sei die einzige Frau auf der Welt mit der ich je zusammenkommen könnte...

    Ic hhoffe meine geschichte wird nun klarer! Sorry wen nich mich doof ausgedrückt und angestellt habe!
     
    08.01.2015 #110
  6. Heike
    Beiträge:
    4.669
    Likes:
    357
    Fafner, ich bin doch bloß eine Projektionsfläche! :)


    Und Maze, dann ist ja halbwegs gut. Auf den Rücken legen ist nicht notwendig. Eine viertelstunde in der Ecke stehen genügt fürs erste.

    DAs scheint mir wieder ein neues Thema zu sein. Klar kann man die GEfühle (es geht wohl um die eigenen) beeinflussen und Rahmenbedingungen schaffen, daß man sich eher verliebt, und auch so manches dafür tun, jemanden zu lieben.
    Nach all der Konfusion scheint es mir nicht sinnvoll und hab ich persönlich zumindest keine Lust, das in bezug auf dein traumatisches Erlebnis mit dieser einen Frau zu diskutieren.
     
    08.01.2015 #111
    Nick gefällt das.
  7. vivi
    Beiträge:
    2.629
    Likes:
    991
    Worum geht's hier eigentlich nochmal genau....was war das Thema?

    Ach!!!!.....das ist ja schon hinreichend beantwortet worden.

    Eine gewisse Resistens kann ja manchmal nicht schaden.....aber so lange und intensiv....das könnte Schwierigkeiten im Leben geben. ;-)
     
    09.01.2015 #112
  8. Silvie88
    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Also ich würde meine Gefühle nicht beeinflussen wollen, denn ich denke das es langfristig dann nicht funktionieren würde.
     
    10.01.2015 #113
  9. maze
    Beiträge:
    50
    Likes:
    1
    Wenn du denkst, dass es nicht funktioniert ist das auch eine Beeinflussung...
     
    13.01.2015 #114
  10. maze
    Beiträge:
    50
    Likes:
    1
    Ob es ein Trauma war weiß ich nicht ;) Es war wie im Traum sie kennenzulernen und wie ein Albraum die Gefühle nicht erwiedert zu bekommen. Aber das ist ja jetzt zum Glück ne Weile her...
     
    13.01.2015 #115