Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Ariadne_CH

    Ariadne_CH

    Beiträge:
    549
    Likes:
    689

    Unsicherheiten oder neue Wege

    So, damit ich nicht wieder das Lagerfeuer vollschreibe, eröffne ich nun doch einen eigenen Thread. :oops:
    Ich befinde mich am Beginn einer Beziehung, bin im Moment aber voller Zweifel und verunsichert. Erst gab es zu Beginn einige Diskussionen wegen unserer Wohnorte, das hatten wir dann aber schnell beiseite legen können. Dann haben wir uns langsam kennengelernt und es hat sich gut entwickelt.

    Es gab aber auch einen Bereich, bei dem ich das Gefühl hatte, das passt nicht so ganz. Da mir das sehr wichtig ist, habe ich es auch angesprochen und wir haben darüber geredet. Es ist aber nicht etwas, was sich so schnell klären lässt, sondern sich über die Zeit zeigen muss. Ich habe mir dann für mich überlegt, inwieweit meine Zweifel berechtigt sind, oder ob es möglich wäre, dies gemeinsam anzugehen. Da sehr vieles passt und ich den Mann auch sehr sehr gerne mag, habe ich mich entschlossen, dass ich es versuchen möchte. Einen Tag später, hat er sich seltsam verhalten, ich habe ihn dann darauf angesprochen und er meinte dann, er hätte Zweifel, ob seine Gefühle reichen und da dachte ich schon, dass alles vorbei ist und ich besser damit abschliesse. (Eine Selbstschutz-Massnahme, die vermutlich nicht so positiv für eine beginnende Beziehung ist.)
    Wir haben uns dann aber nochmal zusammengesetzt und darüber gesprochen. Es war nur widersprüchlich, weil er einerseits meinte, dass er nicht sicher ist, ob seine Gefühle reichen und andererseits sehr meine Nähe gesucht hat (emotional und physisch).

    Am nächsten Tag haben wir dann nochmals telefoniert, ohne dass wir aber einen Schritt weitergekommen wären. Ich habe ihm dann gesagt, dass er sich mal in Ruhe für sich Gedanken machen soll und wir vielleicht eine Weile besser nicht schreiben, telefonieren oder sonst was.
    Jetzt wollen wir heute Abend nochmal telefonieren und ich habe ein sehr zwiespältiges Gefühl. Wir haben nie darüber geredet, was denn für ihn überhaupt heisst, zu wenig Gefühle zu haben. Es klingt für mich so, als hätte er das Gefühl, er MÜSSTE mehr Gefühle für mich haben. Ich habe aber auch noch keine sehr tiefen Gefühle für ihn, was ich aber auch normal finde. (Als ich jünger war, habe ich mich auch noch Hals über Kopf verliebt und natürlich ist das in dem Moment toll! Aber ganz ehrlich würde ich das nicht mehr so wollen, weil man sich ja eigentlich verliebt bevor man den Anderen richtig kennt. Es geht also gar nicht um den Anderen als Person.)

    Ich für mich weiss, dass ich mit ihm zumindest den Versuch wagen möchte. Weil er einfach ein besonderer Mensch ist, weil ich mich in seiner Gegenwart sehr wohl fühle und weil wir viele Gemeinsamkeiten haben und weil ich denke, dass er ein toller Vater ist. Wenn das dann schlussendlich nicht reicht, dann ist das so. Aber für mich ist er der, mit dem ich es wagen möchte.
    Ich merke aber auch, dass ich gerne das Gleiche von ihm hätte. Dass er sich also auch dafür entscheidet, es zumindest zu versuchen. Nur irgendwie... was erwarte ich da von ihm?
    Ich möchte es versuchen, aber nur wenn du auch möchtest? Dann bin ich mir ja irgendwie auch nur dann sicher, wenn er sich sicher ist. Was ist das denn für eine Sicherheit bei mir, wenn sie von ihm abhängt?

    Ich merke gerade, dass ich abschweife oder meine Gefühle hinter theoretischen Gedanken zu verbergen versuche. Denn eigentlich ist das, was mich im Moment bewegt: Ich habe eine riesen Angst, dass er mir heute Abend sagt, dass er zu wenig Gefühle für mich hat und dass er sich nicht vorstellen kann, den Weg weiter mit mir zu gehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2017
    01.12.2017 #1
    nonamespls gefällt das.
  2. IMHO

    IMHO

    Beiträge:
    2.212
    Likes:
    782
    Wie kann das sein, wenn du weiter oben schreibst, dass du selber noch keine tiefen Gefühle für ihn hast?
    Bist du vielleicht doch ein wenig in ihn verliebt? Immerhin kannst du dir vorstellen, mit ihm einen längeren Weg gemeinsam zu gehen. Da müssten ja bei dir schon einige tiefere Gefühle vorhanden sein, oder?
     
    01.12.2017 #2
  3. lisalustig

    lisalustig

    Beiträge:
    3.902
    Likes:
    1.568
    Am Anfang sollte eigentlich alles leicht sein. Ist doch völlig klar, dass sich eine Verliebtheit entwickeln muss. Und dass die Gefühle wachsen sollten, nicht stagnieren oder sich zurückentwickeln. Im Laufe des Kennenlernens kann es eben passieren, dass einer feststellt, es geht gefühlsmäßig nicht weiter. Weil dies und das anders ist, als erhofft und gewünscht. Und sich überlegt, ob es denn noch Sinn macht, die Beziehung zu vertiefen. Insofern kann es sein, dass es dann zu Ende ist. Du musst also damit wohl rechnen.

    Machmal will man nicht auf das "Baugefühl" hören. Inbesondere dann, wenn man schon so lange sucht und es so vieles gibt, was passend scheint. Ich hab das auch selbst erlebt. Letztendlich hat es das Ende nur hinausgezögert und es wäre besser für mich gewesen, eher die Reißleine zu ziehen.

    Ich wünsche Dir Stärke und Gelassenheit für das Gespräch..... ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2017
    01.12.2017 #3
    IMHO, MaryLu, Zaphira und 2 anderen gefällt das.
  4. 199MKt8gf

    199MKt8gf

    Beiträge:
    487
    Likes:
    206
    Lass es sich entwickeln, du nimmst vermutlich zu viel vorweg.
     
    01.12.2017 #4
  5. fafner

    fafner

    Beiträge:
    8.191
    Likes:
    2.128
    Hm. Nicht wirklich gute Voraussetzungen, oder? o_O
    Weil es ER ist oder weil es dann keine Beziehung gibt? Prüfe das mal sehr genau für Dich, diesen Unterschied...
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2017
    01.12.2017 #5
    Ariadne_CH gefällt das.
  6. Synergie

    Synergie

    Beiträge:
    1.773
    Likes:
    1.173
    Ich denke, der Punkt hat es nötig zwischen euch zur Sprache zu kommen.
     
    01.12.2017 #6
  7. chava

    chava

    Beiträge:
    368
    Likes:
    481
    Liebe @Ariadne_CH ,
    ich kann deine Angst verstehen.
    Endlich hast du jemand gefunden, wo es vielleicht passen könnte,
    trotz der Entfernung. Das ist fiese.
    Es kann auch sein, dass es bei ihm nicht an den Gefühlen liegt.
    Sondern dass er auch Angst hat - vor einer festen Beziehung,
    vor der eigenen Courage.
    Es gibt Männer, die daten gerne.
    Aber wenn es ernster wird, kriegen sie Panik.
    Angst vor Veränderungen im Leben.
    Vielleicht hat er sogar schon zu viele Gefühle für dich?
    Man kann drüber reden - oder es auch kaputtreden.
    -
    hast du das schon ausgesprochen?

    Ich drück dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen,
    dass dein Telefonat zufriedenstellend verläuft!
     
    01.12.2017 #7
    Inge21 und Mentalista gefällt das.
  8. Ariadne_CH

    Ariadne_CH

    Beiträge:
    549
    Likes:
    689
    Ja, das schliesst sich für mich nicht aus. Verliebt sein ist für mich noch kein tieferes Gefühl. Ich hatte bei den ersten Dates ein Kribbeln im Bauch, jetzt fühlt es sich mehr so an wie eine freundschaftliche Verbundenheit, allerdings mit körperlicher Anziehung. ;)
    Danke, das kann ich sehr gut gebrauchen! Vielleicht hast du Recht, denn es gibt wirklich viel was passend scheint. Im Moment würde ich das Risiko eingehen, es "zu spät" zu bemerken, dass es nicht passt. Das wäre es mir aber wert, weil er ein besonderer Mensch ist und ich denke, dass ich mit ihm Dinge entdecken, lernen und erleben könnte, die mir gut tun und mir unabhängig davon, ob es schlussendlich für immer klappt oder nur für zwei Monate, für mich wichtig sind.
    Ob es ihm aber auch so geht, das weiss ich schlussendlich nicht. Und ich weiss, dass ich ihn nicht von etwas überzeugen möchte, was er nicht will. Von daher kann es halt wirklich so kommen, dass er sagt: Es passt nicht.
    Ja, da könntest du recht haben. Ich bin nicht besonders gut darin, die Dinge sich entwickeln lassen. :rolleyes:
    Ich bin mir sicher, dass ich auch ohne ihn irgendwann im nächsten Jahr jemanden kennenlernen und eine Beziehung eingehen würde. Von daher ist es das glaube ich nicht. Ich habe mich aber schon gefragt, ob ich vielleicht unbedingt jetzt eine Beziehung möchte und keine Geduld zum warten habe? Aber sooo unbedingt ist es dann doch nicht. Trotzdem eine wichtige Frage.
    Ja, das denke ich auch. Eigentlich gibt es sogar recht viele Sachen, die wir noch nicht ausgesprochen haben. Ich wollte es aber auch nicht zerreden. Vielleicht beginnen wir heute einfach mal mit dem Wichtigsten. Ich hatte in dem Moment, als er das mit den "zu wenig Gefühlen" sagte, einfach nicht die Nerven oder die Spontanität um zu fragen, wie er das genau meint oder was für ihn denn "genügend Gefühle" wären.

    Ja, Angst hat er definitiv. Das hat er auch schon so formuliert. Er hat Angst, weil die Beziehung zur Mutter seiner Kinder zerbrach und er möchte wohl verhindern, dass es nochmal passiert.
    Dass er ein toller Vater ist, habe ich ihm sogar schon zwei Mal gesagt. :) Er macht sich sehr viele Gedanken darüber, was für seine Kinder gut ist, wie er mit ihnen umgeht und was ihm für sie wichtig ist.
    Danke, liebe Chava!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2017
    01.12.2017 #8
  9. Tone

    Tone

    Beiträge:
    1.949
    Likes:
    1.095
    Damit unterscheidest du dich von anderen, für die das Kennenlernen ab hier längst zu Ende ist. Als Teenager und junger Erwachsener kannte ich nur das strohfeuerartige Verlieben, die Beziehungen hielten auch nie besonders lange. Meine jetzige Partnerin und mich verbindet eine völlig andere, tiefere Zuneigung, die aber über viele Wochen gewachsen ist. Wir fanden uns anfangs nur sympathisch, nicht mehr. Ohne deine Flamme zu kennen, vielleicht bist du dahin weiter und er findet es nicht normal, dass sich tiefere Gefühle auch langsam entwickeln können. Geht es beide behutsam an, sag ihm wie du empfindest, in etwa so wie hier. Wenn ihm diese behutsame Art des Verliebens nicht liegt oder sein Bauchgefühl opponiert, wird er es dir früh genug mitteilen. Alles Gute!
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2017
    01.12.2017 #9
    Sandbank und Hafensänger gefällt das.
  10. Abstaubär

    Abstaubär

    Beiträge:
    94
    Likes:
    77
    Verständlicher Mechanismus zum Selbstschutz. Aber ihr seid jetzt an einem Punkt an dem taktieren nicht mehr weiterhilft. Einer muss die Sicherheit jetzt geben.
    Also, wie du schon sagtest, nix zerreden. Keine vorschnellen Entscheidungen, wenn heute Abend Unsicherheit herrscht - lieber das Gespräch verschieben. Manchmal lohnt sich das warten.
    Von dir: klare Ich-Botschaften.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2017
    01.12.2017 #10
    Pueppchen, Ariadne_CH und Mentalista gefällt das.
  11. Mentalista

    Mentalista

    Beiträge:
    6.378
    Likes:
    986
    Oder er wird dir es zeigen:(.
     
    01.12.2017 #11
  12. Mentalista

    Mentalista

    Beiträge:
    6.378
    Likes:
    986
    Ich finde es gut, dass du nicht die Nerven bzw. Spontanität hattest. Was will man in so einem Augenblick auch sagen, da muss Frau schon ziemlich cool drauf sein.
    Aus eigener Erfahrung, ich war dann immer still und habe mich zurück gezogen, weil diese Aussage des Mannes für mich eine verschleierte Aussage war, dass er nicht (mehr) will. Später hat der Mann es dann auch gezeigt, so dass alles klar.

    In deinem Fall wünsche ich dir, dass es nicht so wird! Dennoch bin ich gespannt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2017
    01.12.2017 #12
    Abstaubär, Pueppchen und Tone gefällt das.
  13. Tone

    Tone

    Beiträge:
    1.949
    Likes:
    1.095
    Liege ich mit der Vermutung falsch, der Vergleich der eigenen schwierigen Situation mit den Erfahrungen anderer soll vor Enttäuschung schützen? In meinen Augen wäre das mit einem nicht geringen Risiko verbunden, da es vergleichbare Verhaltensmuster, aber auch nicht übereinstimmende individuelle Lebensgeschichten gibt. Nur so ein Gedanke, du hast nichts in diese Richtung behauptet.
     
    01.12.2017 #13
    mone7 gefällt das.
  14. Mentalista

    Mentalista

    Beiträge:
    6.378
    Likes:
    986
    Ach.... mein Bauchgefühl....warten wir ab.
     
    01.12.2017 #14
  15. Zaphira

    Zaphira

    Beiträge:
    818
    Likes:
    170
    Könnte es sein, daß er - aufgrund dieses Bereichs, wo es Deiner Meinung nach nicht so ganz paßt -, das Gefühl hatte, er genüge Dir nicht und dadurch unsicher wurde?

    Manche Menschen versuchen, ihre Zweifel dadurch zu überdecken, indem sie verstärkt die Nähe zum Anderen suchen, gerade so, also ob sie sich selbst überzeugen müssten. Das ist aber rein hypothetisch und mag bei ihm durchaus andere Gründe haben.

    Das ist mMn ein Punkt, der unbedingt geklärte werden muß. Gehört er zu den Männern, die absolut sofort das große Feuerwerk spüren müssen, um sicher zu sein, daß es sich um die Richtige handelt? Oder kann er sich vorstellen, der langsamen Entwicklung eine Chance zu geben?

    @Ariadne_CH, ich kann Deine Unsicherheit und auch Deine Angst vor dem Ergebnis heute Abend sehr gut nachempfinden.

    Ich wünsche Dir einen positiven Ausgang.:)

    P.S.: andernfalls findest Du uns am Lagerfeuer...:(
     
    01.12.2017 #15