Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Jupe

    Jupe

    Beiträge:
    15
    Likes:
    0

    typisch Mann, typisch Frau

    Hallo liebes PS-Forum,

    die hier diskutierten Themen haben mir schon einige Tipps gegeben bezüglich der Partnersuche im Internet und ich finde es sehr schön, wie hier versucht wird sich gegenseitig zu helfen.

    Mein Exfreund hat sich vor etwas über vier Monaten von mir getrennt und inzwischen fühle ich mich bereit, mich nach einem neuen Mann in meinem Leben umzusehen.
    Der Ex war rückwirkend betrachtet schon ein ziemlicher Macho und war stets darauf bedacht, dass seine Männlichkeit nicht durch zB Hausarbeit, Gartenarbeit etc. berührt wird.

    Nun habe ich das Talent, dass ich bisher ausschließlich an diese Art von Mann geraten bin.
    Strahle ich Gutmütigkeit aus und die Männer treiben das Spiel immer auf die Spitze oder ist meine Weltanschauung so verkehrt? Ich bin verwirrt.

    Was ist in euren Augen definitiv "Frauensache"?
    Was ist mit der Emanzipation, sollten Frauen auch den Autoreifen wechseln können?
     
    11.10.2012 #1
  2. Heike

    Heike

    Beiträge:
    4.765
    Likes:
    353
    AW: typisch Mann, typisch Frau

    Hallo Jupe,
    hat dich seine Machoart denn gestört - oder ist deine Frage jetzt eher, ob sie dich stören sollte, obwohl sie dich eigentlich nicht so sehr gestört hat?
    Was ist eher Anlaß zu der Vermutung, deine Weltanschauung sei verkehrt: daß dich ein Mann verlassen hat oder daß andere Frauen vielleicht andere Präferenzen haben?
     
    11.10.2012 #2
  3. Jupe

    Jupe

    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    AW: typisch Mann, typisch Frau

    Entschuldige, dass ich mich so undeutlich ausgedrückt habe.

    Ich habe mich schon innerlich immer darüber geärgert. Anfangs nicht so sehr, weil die Schmetterlinge noch unterwegs waren, aber dann nach einigen Jahren durchaus, weil ich auch gesehen habe bei meinen Freundinnen, dass es auch anders laufen kann in einer Partnerschaft und der Mann sich durchaus bei unliebsamen Arbeiten beteiligt. (wie beispielsweise: einkaufen, putzen, Wäsche waschen...)

    Ich frage mich, ob andere Frauen die Hilfe nicht einfordern und ob mein Anspruch an einen Mann seine "Männlichkeit" tatsächlich berührt.
     
    11.10.2012 #3
  4. ThomasMuc

    ThomasMuc

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    AW: typisch Mann, typisch Frau

    Jupe, die Schlüsselinformation, die Du brauchst ist relativ einfach: Ist er schon länger Single oder nicht?
    Männer, die schon einige Zeit Single sind und nicht mehr im Alter sind, wo sie die Option "Mutti, hilfst du mir aus?" ziehen können, haben schon gelernt, ihren Haushalt zu versorgen. Falls nicht, und dort ein furchtbares Chaos herrscht, so würde ich nochmal in mich gehen und über die Partnerwahl nachdenken.
     
    11.10.2012 #4
  5. Foristin_gelöscht

    Foristin_gelöscht

    Beiträge:
    818
    Likes:
    0
    AW: typisch Mann, typisch Frau

    Ich kann das jetzt natürlich nur als Frau beantworten. Aber wenn die Erledigung von Hausarbeit die "Männlichkeit" tatsächlich berühren würde, wären die meisten Singlemänner doch unmännlich? Allerdings kann's natürlich sein, dass die sich anders ernähren (Fast Food, essen gehen), eine Putzfrau haben und die Wäsche waschen lassen. Ich glaube, dass diese Ausführung dieser Tätigkeiten vor allem ihre Bequemlichkeit berührt.
     
    11.10.2012 #5
  6. Andre

    Andre

    Beiträge:
    3.866
    Likes:
    51
    AW: typisch Mann, typisch Frau

    Ich frag mich zunehmend, ob das Beharren auf solchen Rollen (sowohl "typisch" männlichen als auch weiblichen) nicht oft bloß eine Ausrede ist, um sich vor irgendwelchen unbequemen Dingen zu drücken.

    Wenn du so einen nicht willst, dann nimm dir gar nicht erst so einen, denn Fordern und Umerziehen klappt nicht.
     
    11.10.2012 #6
  7. iceage

    iceage

    Beiträge:
    1.615
    Likes:
    0
    AW: typisch Mann, typisch Frau

    also, wie und warum es bei dir so ist, kann ich nicht sagen, da diese Situation wahrscheinlich sehr oft vorkommt, aber dann doch sehr individuell zugeschneidert ist - vielleicht hast du die Möglichkeit bei Freunden Feedback zu bekommen.

    Meine Exfrau wollte, dass ich alles so machen sollte, wie sie wollte, was ich nicht wollte (ist doch egal, wie der Geschirrspühler eingeräumt ist) und widerstebte, sodass ich irgendwann eben mich nicht mehr beteiligte - war nicht heiß darauf, laufend belehrt zu werden ...
     
    11.10.2012 #7
  8. Freitag

    Freitag

    Beiträge:
    4.222
    Likes:
    8
    AW: typisch Mann, typisch Frau

    eine putzhilfe im junggesellenhaushalt ist doch normal. wenn ich den ganzen tag hart arbeite wäre ich doch bescheuert wenn ich abends noch putzen würde. ich bin lieber mit dem hintern auf dem sofa und tippe dummes zeugs in foren :)
     
    11.10.2012 #8
  9. Schreiberin

    Schreiberin

    Beiträge:
    3.975
    Likes:
    265
    AW: typisch Mann, typisch Frau

    Freitag : schön, dass du heute abend so gut auf dem Sofa sitzt und mich zum Lachen bringst - bleib bloß sitzen !
    Zum Thema : ich kann mit diesen Mann-Frau-Schubladen nicht so viel anfangen. Für mich ist wichtig, dass ich einen Menschen als Person respektieren kann und mich von ihm nicht ausgenutzt fühle. Wenn ich nur mit Frauen zusammen wohne, gibt es auch einige, die eher spülen und einige die schneller zum Hammer greifen, wenn etwas repariert werden muss. Ich selber kann Löcher bohren und Lampen anbringen, aber sägen finde ich ätzend und habe auch NULL ´Bock, das zu lernen. Würde eine der Frauen sich aber IMMER vor bestimmten Arbeiten drücken, die keiner gerne macht (Klo putzen ?) , dann fände ich das ärgerlich im Sinne von Ausnutzen und würde mich beschweren. Wenn sie dann noch blöde Sprüche drauf hätte, ich als Blondine könnte sicher VIEL besser Klo putzen oder ständig Ausflüchte kämen, wäre das auch nicht akzeptabel im Sinne von "kann ich nicht ernstnehmen" (-Respekt) und auch im Sinne von Ausnutzen.
    Das lässt sich für micht auch auf die Mann-Frau-Konstellation übertragen. Ich kann manche Dinge und manche nicht und manche mache ich auch nicht gerne und das ist bei Männern sicher genauso und deshalb würde ich jedes Geschehen auch nicht gleich mit Macho-Lupe bewerten. Nur , wenn jemand sich ständig drückt "aus Geburtsrecht" und mich damit ausnutzt, dann finde ich es nicht in Ordnung. Aber vieles an (typischer) Arbeitsteilung wäre für mich auch okay. Es gibt wichtigeres...
     
    12.10.2012 #9
  10. Freitag

    Freitag

    Beiträge:
    4.222
    Likes:
    8
    AW: typisch Mann, typisch Frau

    sägen kommt ja auch so oft vor im haushalt :)
    oder brauchst du das sägemehl zum kuchenbacken?:)
    beruhige dich, ich habe seit der grundschule und den dortigen laubsägebeschäftigungen keine säge mehr in der hand gehabt und wüßte auch nicht was ich sägen soll
     
    12.10.2012 #10
  11. Schreiberin

    Schreiberin

    Beiträge:
    3.975
    Likes:
    265
    AW: typisch Mann, typisch Frau

    Wieso soll mich das beruhigen, wenn du nicht sägen kannst ? Wenn das bei vielen Männern so ist und ich es auch nicht kann - dann muss ich mich ja darauf einstellen, dass noch viel elendes Verhandeln auf mich zukommt, wer denn jetzt sägt..... Oder muss ich mir jetzt gezielt einen Schreiner suchen ? Und bin dann eine Macho-Frau ? ... Entschuldigung fürs Abschweifen, aber um die Uhrzeit ist wohl auch nicht mehr viel zu erwarten und die zensur scheint auch schon zu schlafen....:))
     
    12.10.2012 #11
  12. Freitag

    Freitag

    Beiträge:
    4.222
    Likes:
    8
    AW: typisch Mann, typisch Frau

    Jeder fünfte Deutsche zersägt nachts ganze Wälder, Männer viel emsiger als Frauen.
    http://www.podcast.de/episode/2064545/R%25C3%25B6cheln%252C%2BKnattern%252C%2BS%25C3%25A4gen%2B-%2BSchnarchen%253A%2BDer%2BKrach%2Bim%2BSchlafzimmer
     
    12.10.2012 #12
  13. Jupe

    Jupe

    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    AW: typisch Mann, typisch Frau

    Vielleicht werde ich bei mir selbst anfangen und mir eine Haushaltshilfe suchen, damit ich gemütlich auf dem Sofa sitze und noch mehr sinnloses Zeug tippen kann nach der Arbeit.

    Erscheint mir ein konstruktiver Ansatz zu sein ;-)
     
    12.10.2012 #13
  14. Else

    Else

    Beiträge:
    1.931
    Likes:
    38
    AW: typisch Mann, typisch Frau

    @ Freitag
    bitte, bitte hör nicht auf auf dem Sofa zu sitzen und sinnloses Zeug zu tippen und tu es weiterhin nicht nur freitags ;-)
     
    12.10.2012 #14
  15. ThomasMuc

    ThomasMuc

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    AW: typisch Mann, typisch Frau

    Eine Putzhilfe habe ich mir noch nicht angeschafft, ich mag das irgendwie nicht, so fremde Leute in meinen vier Wänden. Außerdem fürchte ich um meine 99 Kabel hinter dem Fernseher. "Ich hab die mal abgestaubt, aber irgendwie stecken die nun anders" Hilfe!

    Sägen? Also außer gelegentlich Bodenleisten musste ich noch nichts sägen. Löcher in die Wände bohren sollte man aber können, bei der Decke nehme ich aber auch als Mann einen Fach(mann), meine Bohrmaschine schafft Beton nicht gut, und überkopf arbeiten ist auch kein Spaß. Was sägt ihr denn so? :)
     
    12.10.2012 #15