Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Rebius
    Beiträge:
    10
    Likes:
    0

    Selbstbewustlos und grosse Konkurenz, was tun?

    Sehr geehrter Herr Ernst,

    Ich habe ein ziemlich spezifisches Problem. Ich war schon als Kind sehr scheu und habe mich sehr unwohl in normalen sozialen Situationen gefühlt, ein Problem, wegen dem ich mehrmals bei Psychiatern und Psychologen war und derzeitig auch wieder bin und dass ich bis jetzt nicht unter kontrolle habe. Ich würde mich als einen introvertierten Aussenseiter charakterisieren und eine schlechte Kombination von einfühlsammen und cholerischen Eigenschaften.

    Ich bin ein Mann, bald 31 Jahre alt und ich habe seit mehr als 7 Jahren keine Freundin. In meinem Leben hatte ich auch insgesammt nur zwei und mit beiden hat es nicht länger als 3 Monate gedauert. Ich bin vom Geschmack her extrem wählerisch, was ich nicht ändern kann und damit nur eine sehr begrenzte Auswahl habe. Leider sind dann aber die Frauen, die mir gefallen, entweder in einer Beziehung, passen mir von der Persönlichkeit her nicht, oder von Männern mit viel höherem Selbstbewustsein umgeben. Weiterhin habe ich panische Angst etwas anzufangen, weil ich Angst vor ablehnung habe und daher fällt mir nichts ein wenn ich mit solchen Frauen reden will. Es ist für mich sehr schwer jemanden nur so anzusprechen und falls es nicht nötig ist vermeide ich es auch.

    Deshalb habe ich mich bei Parship angemeldet, da ich weis, dass es für mich langsam fast unmöglich ist auf die "normale" Art eine Frau zu finden und weil es für mich viel einfacher ist sobald ich weis, dass es auch interessse von der anderen Seite gibt. Leider ziehen sich die Probleme mit mir weiter auch auf Parship. Ich weis, dass ich nicht grossartig Konkurenzfähig bin und weis nicht wie grosse Konkurenz in meinem Alter auf Parship herscht, aber es sieht so aus, dass es viel mehr Männer als Frauen gibt. Ich habe die Profilberatung probiert und eineige Sachen so korrigiert, ich habe auch probiert nachzufragen wie man die erste Anschreibung richtig formulieren sollte, aber immer noch ohne Erfolg, es haben auch nicht viele geantwortet und meistens keine in meinem Alter. Ich habe in meinem Leben sehr viele Tips bekommen, aber die helfen mir auch nicht weiter, weil ich mich oft nicht traue diese zu probieren.

    Kurzgefast verliere ich langsam das Vertrauen in Parship und habe das gefühl es ändert sich an meiner Situation so oder so nichts. Aber vielleicht wissen Sie mehr als die Nutzer, die mir zurückgeschrieben haben, oder haben einen Rat, der mir noch nicht gegeben wurde. Auf jeden fall hilft nicht viel nur zu sagen was nicht gut ist, sondern auch einen Vorschlag zur verbesserung geben, was die meisten Nutzerinnen leider nicht können, oder zu mindest in meinem Fall nicht gemacht haben. Ich bin in sozialen Situationen leider so planloss, ich bräuchte eine angepasste Anleitung, die ich Schritt für Schritt folgen kann, die zum Ziel führt. Aber die gibt es nicht und wird auch nie geben, was würden Sie mir daher Raten?

    MfG
    Rebius
     
    16.03.2017 #1
  2. Markus Ernst
    Beiträge:
    464
    Likes:
    183
    Lieber Rebius,
    erstmal vielen Dank für Ihre Offenheit und das entgegengebrachte Vertrauen.

    Ihre Not und die Schwierigkeiten, die Sie im sozialen Umgang bei sich sehen, beschreiben Sie sehr deutlich. Ich kümmere mich deshalb zunächst mal um die positiven Dinge, die sich auch zwischen den Zeilen lesen lassen: Sie sind einfühlsam: eine besondere Eigenschaft und für alle zwischenmenschlichen Beziehungen von großem Wert. Sie scheinen reflektiert, machen sich Gedanken um Ihre Person und bemühen sich aktiv, sich mit den Aspekten Ihrer Person auseinanderzusetzen, die Ihnen das Leben erschweren. Sie nehmen Hilfe von außen an und blicken nach vorne. Die beste Voraussetzung, an der eigenen Situation etwas zu verändern.

    Zum einen sollten Sie unbedingt weiterhin professionelle Unterstützung in Anspruch nehmen und die Probleme bearbeiten. Zum anderen würde ich Ihnen raten, in sehr kleinen Schritten sich immer wieder diesen sozialen Situationen auszusetzen – Übung macht auch hier den Meister. Sie können sich im Alltag permanent darin üben, mit anderen Menschen umzugehen und so dazu lernen.

    Parallel dazu sollten Sie etwas für Ihr Selbstwertgefühl tun: es wird bestimmt einige Dinge geben, die insbesondere Sie als Person ausmachen. So lange Sie selbst sich als „nicht konkurrenzfähig“ bei der Partnersuche betrachten – egal ob offline oder online – strahlen Sie dies auch aus und werden wahrscheinlich entsprechend wahrgenommen. Was können Sie besonders gut, welches Feedback haben Sie erhalten? Machen Sie sich Ihre Stärken bewusst! Möglicherweise haben Sie auch ein spezielles Hobby o.ä.? Manchen Menschen hilft es sehr, etwas für sich zu tun, sich so auch wieder besser zu spüren – Sport könnte eine Möglichkeit sein, sich wieder besser zu fühlen, mit sich selbst zufriedener zu sein – mit unmittelbarer Auswirkung auf das Selbstbewusstsein und die Ausstrahlung.

    Sie schreiben weiter, dass Sie bei der Partnersuche extrem wählerisch sind und dies nicht zu ändern sei. Ich glaube schon, dass sich die persönlichen Suchkriterien - in einem gewissen Rahmen – verändern lassen. Überlegen Sie doch mal, worauf Sie bei einer Partnerin definitiv nicht verzichten wollen, welche Kriterien aber möglicherweise weniger wichtig sind als bislang vielleicht gedacht.
    Alles Gute und herzliche Grüße,

    Markus Ernst
     
    19.03.2017 #2