Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Alison

    Alison

    Beiträge:
    1
    Likes:
    2

    Seit 2 Wochen single. Trotzdem schon wieder auf Partnersuche gehen?

    Liebes Forum,

    ich bin w24, seit 2 Wochen offiziell wieder single. Mit offiziell meine ich, dass ich es mit ihm beendet habe und auch mein ganzes privates Umfeld davon bescheid weiß. Davor habe ich ehrlich gesagt schon 1 Monat lang täglich an Trennung gedacht aber es trotzdem weiter versucht, da ich mich nicht einfach "entlieben" kann und einen geliebten Menschen nicht einfach so wegwerfe trotz Probleme. Die Beziehung dauerte 7 Monate. Die endgültige Trennung ging von mir aus, da ich trotz aller meiner Bemühungen unsere Beziehung nicht mehr retten konnte. Zum Schluss hatte ich nur noch Angst vor ihm. Nie zu wissen wann der nächste Ausraster wegen irgendeiner Kleinigkeit über mich herunter kracht. Er wurde das Gegenteil von dem, wie er sich anfangs gegeben hat. Ich bin selbst schockiert, dass ich mich so sehr in einem Menschen getäuscht habe bzw. so viel habe durchgehen lassen aus Liebe. Ich kannte solche aggressiven Männer nur aus dem Fernsehen und war mir sicher, mir passiert das nicht. Schlussendlich habe ich eingesehen, dass ich einen besseren Mann verdient habe, es nicht mehr ertrage konstant von dem Mann den ich liebe verletzt zu werden und schweren Herzens den Schlussstrich gezogen.

    Danach habe ich eine Woche lang meine Wohnung bzw. mein Bett nicht mehr verlassen und durchgehend geweint. Zog es diesmal wirklich durch mit dem Schluss machen. Die Woche danach suchte ich Halt bei Freunden und Familie. Letzte Woche fühlte ich mich zum ersten Mal seit langem wieder gut, voller Energie, habe wieder gegessen und "gelebt". Mittlerweile habe ich damit abgeschlossen und losgelassen. Ich bin dankbar für die schöne Zeit die wir hatten und hege auch keinen Groll. Es war die richtige Entscheidung.

    Nun folgende Situation:

    Letzten Mittwoch lernte ich während der Mittagspause einen sehr sympatischen Mann kennen und wir kamen ins Gespräch. Ich dachte mir nichts dabei. Zu meiner Überraschung schrieb er mir seine Nummer auf und würde mich gerne kennenlernen. Ehrlich gesagt ich ihn auch.
    Meine Freundin kann nicht glauben, dass ich so schnell schon abgeschlossen habe und denkt ich mache mir nur etwas vor. Schliesslich habe ich ihn geliebt. Ich sollte mindestens noch ein paar Monate warten.
    Ich habe aber das Gefühl, dass ich innerlich Frieden geschlossen habe und sogar Lust habe wieder einen Mann kennenzulernen. Ich war schon immer ein glücklicher Single, die aber trotzdem gerne eine Beziehung hätte wenn es passt. Ich date gerne wenn ich single bin. Übrigens habe ich auch noch ein halbes Jahr Premium auf Parship und könnte mich jetzt wieder sichtbar machen.

    Einer der häufigsten Fragen beim Kennenlernen ist: "Wie lange bist du schon single?" und wie ich finde völlig zu Recht. Niemand der nicht auf Affäre aus ist möchte das Trostpflaster oder die Übergangsbeziehung sein. Für micht gibt es nur single sein, Kennenlernphase oder eine feste Beziehung. Nichts dazwischen. Ich würde nicht lügen wollen und ehrlich antworten. Glaubt man mir, dass ich nach so kurzer Zeit wirklich schon abgeschlossen habe und offen für eine neue Liebe bin? Ich war noch nie in so einer Situation aber ich habe ein relativ "dickes Fell" und schließe deshalb schneller ab als andere? Hat meine Freundin doch Recht obwohl ich mich eigentlich bereit fühle? Wie lange habt ihr gebraucht um eine +/- 6 Monate alte Beziehung, die im schlechten...oder eher in einer Katastrophe auseinander ging zu verarbeiten? Bei meiner Freundin über 1 Jahr.

    Mir ist klar, dass jeder unterschiedlich und situationsbedingt viel Zeit braucht. Ich bin gerade einfach nur unsicher, ob es wirklich ok ist mich jetzt bei dem netten Mann zurück zu melden. Und ob es ok ist jetzt wieder auf Parship aktiv zu werden. Nicht dass ich jetzt sofort unbedingt Dates haben muss aber wenn sich die Gelegenheit bietet warum nicht. Was wäre eure Reaktion wenn eurer Date so frisch getrennt wäre?

    Danke, dass ihr Zeit genommen habt meine Bedenken zu lesen und ich würde mich freuen über eure Ansichten zu hören. :)
     
    06.12.2017 #1
    stony47 und Schneefrau gefällt das.
  2. Gutefee

    Gutefee

    Beiträge:
    9
    Likes:
    2
    Hallo Alison

    Ehrlich gesagt würde ich es schon ein wenig als schnellen Wechsel bezeichnen. Es wirkt auf einige bestimmt auch abschrekend. Aber so lange es dich und deinen potentiellen Partner nicht stört ist doch alles in Ordnung.
    Wünsche dir Alles Gute auf deiner weiteren Suche lg
     
    06.12.2017 #2
    Kleeblatt87 gefällt das.
  3. Menno

    Menno

    Beiträge:
    342
    Likes:
    193
    Vorab: Ich bin mehr als doppelt so alt wie Du. Als 24jähriger habe ich mir auch wenig Gedanken gemacht. Ist aber ein anderes Kapitel. Folglich ist mein jetziges Statement nicht aus der Sicht eines 24jährigen: :)
    Wenn Du nach knapp zwei Wochen schon an andere Männer denkst, möchte ich doch stark behaupten, dass Deine Bindung alles andere als fest war. Ich persönlich kenne solche von Dir beschriebenen Ausraster nicht. Wie lange die Verarbeitungszeit ist, kann man nicht pauschalieren. Ist abhängig wie fest die Bindung war und wer letztendlich den Cut gezogen hat. Distanz gepaart mit Interesse zeigen und interessant wirken ... ist ein guter Schritt für den Anfang. Trennt die Spreu vom Weizen ...o_O;)
    Viel Glück.
     
    06.12.2017 #3
    Gutefee und Trueheart gefällt das.
  4. AlexBerlin

    AlexBerlin

    Beiträge:
    726
    Likes:
    809
    Hi @Alison
    was auch immer Du tust, NIMM AUF KEINEN FALL DEINEN EXFREUND ZURÜCK!
    Wenn die Beziehung jetzt so glimpflich beendet ist, dann sei froh.
    Die Situation mit dem Dir sympathischen Mann würde ich entspannt betrachten und ihm, so wie es reinpasst erzählen, dass Du frisch getrennt bist. Dann wird sich schon ergeben, wie es weiter geht.
    Es eher langsam angehen zu lassen, ist sicher eine gute Idee. Wenn der neue Bekannte dafür kein Verständnis hat, könnte er eine ähnlich aufbrausende Persönlichkeit haben wie Dein Ex. Blöderweise gibt es Partnerschaftskonstellationen, die sich, warum auch immer, wiederholen.
    Da würde ich dann lieber auf Abstand gehen...
     
    06.12.2017 #4
    MissSofie, stony47, Kleeblatt87 und 3 anderen gefällt das.
  5. Ulla

    Ulla

    Beiträge:
    99
    Likes:
    147
    Dann auf ins Getümmel ;) Manche Menschen können von einer Beziehung nahtlos in die nächste springen, vielleicht gehörst du dazu. Ich gehöre zu denen, die dazwischen immer eine Pause brauchen, aber ob das immer besser ist, wer weiß das schon.
     
    06.12.2017 #5
    cortado74, Kleeblatt87, stony47 und 2 anderen gefällt das.
  6. Tone

    Tone

    Beiträge:
    1.961
    Likes:
    1.105
    Hallo @Alison , ich möchte mich @AlexBerlin anschliessen und eher darauf achten wie dein nächster Partner tickt, statt dir Gedanken zu machen wann du bereit für eine neue Beziehung bist. Keinesfalls möchte ich dir unterstellen du würdest unbewusst Männer anziehend finden die ein Aggressionsproblem haben. Vielleicht achtest du eher darauf ob ein möglicher Partner zu den dominanten Männern gehört - im schlechtesten Fall mit narzistischen Charakterzügen; dir die Begegnung auf Augenhöhe fehlt und bei ihm vielleicht sogar ein auffälliger Hang zur Eifersucht durchscheint.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2017
    06.12.2017 #6
    Schneefrau gefällt das.
  7. Schneefrau

    Schneefrau

    Beiträge:
    84
    Likes:
    174
    Hey Alison,

    gern würd ich dir eine klare Antwort geben, aber das kann ich nicht.
    Wie schon geschrieben, gibt es unterschiedliche Arten mit einer Trennung umzugehen. Manche möchten die alte Beziehung erst einmal aufarbeiten, andere kappen dieses Kapitel schnell und machen weiter.
    Was gesünder und sinnvoller für dich ist, musst du für dich selbst herausfinden.

    Ich freut mich, dass du den Absprung geschafft hast. Ich kann nur mutmaßen, was dein Exfreund dich durchleben ließ, aber in Bezug darauf würde ich dir tatsächlich empfehlen beim Dating eine Pause einzulegen:
    Nicht, weil der Nächste nur ein Ersatz-/Trostpartner wäre und du noch nicht beziehungsfähig bist - das kann ich gar nicht beurteilen.

    Aber weil ich es für wichtig erachte, dass du dir Zeit nimmst, zu verarbeiten, was du erlebt hast. Du hast geschrieben, dass du eine Woche lang nur im Bett weintest. Das sagt viel darüber aus, wie schwer dich die Vergangenheit belastet(e).
    Ich glaube, dass gewisse Wunden mehr Zeit brauchen, um zu heilen.
    Dass du dich jetzt gerade gut und energiegeladen fühlst, freut mich von Herzen.
    Das zeigt dir einmal mehr, dass der Schritt der Trennung der einzig richtige für dich war. Und er war nicht einfach. Du kannst stolz auf dich sein!
    Aber trotz deines neu entdeckten Lebensgefühls besteht die Möglichkeit, dass manche Dinge noch hochkommen werden, die nicht so schön sind.
    Muss nicht sein, kann aber passieren. Wenn du da bereits in einer neuen Beziehung bist, könnte das im schlimmsten Fall erneut zu einer asymmetrischen Form führen...sodass sich die Geschichte wiederholen könnte.
    Schwarzmalerei kann man mir jetzt vorwerfen, aber bei solch einem sensiblen Thema wäre ich lieber vorsichtiger als vorschnell - doch das ist meine Herangehensweise, was du machst, bleibt natürlich dir überlassen.

    Sinnvoll fände ich es, wenn du dir bewusst Zeit für dich nimmst, dir Gutes tust und dich vorerst ausschließlich auf dich, dein Leben und das, was dir Freude bereitet, konzentrierst.
    Ich bin auch eine Frau (sogar in deinem Alter), die gerne in Beziehung lebt. Bei mir war die Dauer der Beziehung anders, aber ich glaube, dass das vielleicht nicht immer die entscheidende Rolle spielt.
    Das, was du in der Beziehung erlebt hast; was dich geprägt hat, das halte ich für entscheidender.
    Ich habe mir ähnliche Fragen gestellt und für mich einen guten Weg gefunden, das wünsche ich dir auch.
    Bitte erlaube mir, dir eine Hypothese mit auf den Weg zu geben, die nicht zutreffen muss, aber kann. Musst du hier auch nicht drauf eingehen, sondern kannst einfach mal für dich darüber nachdenken - für mich war es gut, über verschiedenste Dinge nachzudenken:
    Während der Trennung hast du stark gelitten. Die Trennung selbst fiel dir auch schwer, war vielleicht mit Ängsten verbunden - ich weiß es ja nicht. Vielleicht sind in dir aber auch Schuldgefühle, weil du deinen Exfreund "im Stich gelassen hast" oder Unsicherheiten, weil du nicht weiß, wie dein Leben weitergehen wird und dir die Beziehung trotz allem eine gewisse Struktur/Sicherheit vermittelt hat.
    Eine neue Beziehung würde viele Bedürfnisse, die du in dir trägst, erfüllen. Da ginge es dann vielleicht gar nicht primär um deinen Partner, sondern eher darum, nicht alleine damit klarkommen zu müssen, Trost und Liebe zu erfahren, die du in der Vergangenheit vermisst hast.
    Vielleicht würde eine neue Beziehung auch eine gelungene Ablenkung bieten; dich voll und ganz in eine neue Beziehung zu stürzen, kann erfüllend wirken (vor allem, wenn man es gewohnt ist, in Beziehung zu leben), aber das kann auch trügerisch sein, wenn gewisse Dinge doch noch be- und verarbeitet werden möchten.
    Das kann leider sehr schnell zu einer Abhängigkeit führen, die sich dann ähnlich schwierig gestalten kann wie mit deinem Exfreund.
    Das bedeutet nicht, dass alle Männer brutale Arschlöcher sind, keineswegs.
    Aber wenn ich in deinen Schuhen stecken würde, wäre es mir wichtig, herauszufinden, wieso in der letzten Beziehung sich Dinge so dramatisch entwickeln konnten und wie ich in Zukunft mich selbst schützen könnte.
    Dazu kannst du überlegen, welche Signale du im Nachhinein bei deinem Exfreund und in der Beziehung erkennst (aber zum damaligen Zeitpunkt nicht entsprechend deuten konntest) und dir Gedanken dazu machen, welche unumstößlichen Ansprüche du an einen neuen Partner hast.
    Das sind Überlegungen zur Partnerseite.

    Mir wäre aber auch wichtig, wo ich mich in zukünftigen Beziehungen abgrenzen kann und muss; was ich tatsächlich aushalten kann und will oder wo ich auch mal egoistisch bin, um mich zu schützen.
    Liebe ist schön und gut...aber es gibt Dinge, die haben nichts mit Liebe zu tun, auch wenn es in den Zusammenhang gesetzt wird.
    Es gibt leider immer Einen, der Gewalt antut, und Einen, der es sich antun lässt.
    Das ist kein Vorwurf oder eine Rechtfertigung, bitte versteh mich da nicht falsch.
    Aber ich wünsche dir, dass du in zukünftigen Beziehungen an einen Mann/Männer kommst, die dich zu schätzen wissen und dir respekt- und liebevoll begegnen.
    Deswegen finde ich es da essentiell wichtig, dass du für dich sorgst, deinen Wert (an)erkennst und auch beim Eingehen neuer Beziehungen ganz sorgsam mit dir umgehst.
    Menschen mit einem geringen Selbstwertgefühl können schneller zum Opfer (und Täter) werden als Menschen, die stark aufgestellt sind, wissen, wer sie sind und wo sie stehen.
    Wie es da bei dir aussieht, weißt nur du selbst - und das ist gut so.
    Mach dich selbst stark - dafür brauchst du nicht unbedingt einen Mann.
    Du hast Familie und Freunde. Nutze die Ressourcen, die du hast.
    Tu dir Gutes und gib dir Zeit.
    Die Liebe kommt dann früh genug von selbst =)

    Ich hoffe, du fühlst dich nicht angegriffen oder bevormundet, sondern kannst etwas für dich mitnehmen.
    Ich wünsche dir alles Gute und viel Freude an deinem "neuen" Leben =)
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2017
    06.12.2017 #7
  8. Dancing

    Dancing

    Beiträge:
    61
    Likes:
    38
    Mir fällt dazu nur eines ein ... Gefühle kennen keine Zeit, sie sind da oder eben nicht. Auch ich werfe keine Beziehung einfach so weg, weil die Gefühle verrückt spielen, an einer bestehenden Partnerschaft halte ich fest und stehe auch schwerere Zeiten durch. Ist aber die Partnerschaft bereits in die Brüche, lasse ich mich nicht in einen Käfig sperren, sondern höre auf das, was ich empfinde.

    Also, vergiss die Klischees, tu was Dein Herz Dir sagt
     
    06.12.2017 #8
    Inge21 gefällt das.
  9. chava

    chava

    Beiträge:
    368
    Likes:
    483
    Liebe @Alison .
    warum nicht?
    Beim 2. Versuch mit meinem Tripple-Ex-Flirt sagte er, er bleibt in der Börse, weil er Freundinnen für sein Hobby sucht. Ich : dann kann ich mich auch mit Wanderern treffen? Fand er in Ordnung. Ich eigentlich nicht, tat es dann aber auch - wohl eher aus Trotz.
    Alle 3, die sich gerade für mich interessierten, gefragt.
    Nr. 1: keine Antwort.
    Nr. 2 : du spinnst wohl . . . mit langer Erklärung.
    Nr. 3 : gerne.
    Als wir uns trafen, war mein Tripple-Ex schon ein Doppel-Ex; wusste ich nur nicht, dass schon wieder Schluss war.
    Es war ein schöner Spaziergang mit Nummer 3, er wollte mich wiedersehen.
    Bei unserem zweiten Treffen sagte er, er wollte gerne mit mir ( . . . ), also ein sehr direkter, ehrlicher Mensch, der seine Wünsche und Gefühle schnell äußert . . . :rolleyes:
    Ich : du spinnst wohl . . . :eek:
    Aber - weiterhin getroffen.
    Und irgendwann wurde daraus meine einzige Beziehung in meinem zweiten Leben.
    Also - wenn ich dem anderen lange nachgetrauert und mich verletzt in meinem Schneckenhaus verkrochen hätte, wäre die neue Beziehung gar nicht entstanden.
    Und die möchte ich wirklich nicht missen . . . ;):po_O
    Und das sage ich, im reifen Alter von 60+.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2017
    06.12.2017 #9
    Menno, mone7 und Kleeblatt87 gefällt das.
  10. HH_77

    HH_77

    Beiträge:
    82
    Likes:
    55
    Erst mal Gratulation das du den Vogel los bist!!!
    Also 2 Wochen finde ich für meinen Teil auch sehr früh.
    Es gibt nach der Trennung immer ein Gefühlschaos welches dir auch ein "Hoch" gibt wo man denkt, ich bin durch damit, Leben kann weiter gehen.

    Dann aber wieder Tiefs die das Gegeteil bewirken. So war´s bei mir immer.
    Ich für meinen Teil brauche etwas mehr Zeit bis die Hoch´s wieder die Oberhand haben. :)

    PS:
    Ich für meinen Teil würde die Finger von einer Frau lassen die erst seit 2 Wochen Single ist.....im Leben nicht.
    Aber mit Anfang Mitte 20 hätte ich evtl. eine andere Meinung gehabt.:D

    Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2017
    06.12.2017 #10
    Kleeblatt87 gefällt das.
  11. Dr. Bean

    Dr. Bean

    Beiträge:
    3.593
    Likes:
    813
    In 2 Wochen müsst man ihre Sachen alle gut aus dem Fenster geworfen kriegen, dann ist Raum für Neues :)
     
    06.12.2017 #11
    Jacinta, Menno und mone7 gefällt das.
  12. Soisses

    Soisses

    Beiträge:
    497
    Likes:
    175
    =WENN(Ich will neuen Partner=ja;Partnersuche starten;sein lassen)

    2 Wochen, 3 Wochen, 6 Wochen, 20 Jahre... ist doch völlig wurst.
     
    06.12.2017 #12
    Kleeblatt87 gefällt das.
  13. tigersleep

    tigersleep

    Beiträge:
    506
    Likes:
    678
    Compiler Warnung: Funktion ist nicht pure! Funktion greift auf globalen State "Trennung verarbeitet, Herz ist frei" zu.
     
    06.12.2017 #13
    Tone gefällt das.
  14. Tone

    Tone

    Beiträge:
    1.961
    Likes:
    1.105
    unmount /ftp
    e2fsck /dev/sda
    mount -Liebeinherz /dev/sda /ftp
     
    06.12.2017 #14
    tigersleep gefällt das.
  15. Dr. Bean

    Dr. Bean

    Beiträge:
    3.593
    Likes:
    813
    what a linux tone
     
    06.12.2017 #15
    Tone gefällt das.