Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Löwe444
    Beiträge:
    13
    Likes:
    0

    Seelische Energie

    Im Matching Ergebnis auf 1. Ebene gibt es ja die "Seelische Energie".
    Wer kann mir mitteilen um was es sich effektiv handelt. Möchte dieser Mensch
    ein erfüllteres Liebesleben je gösser die Punktzahl ist oder bin ich da falsch ???
    Ich weiss, es gibt beim Fragezeichen eine Hilfestellung, diese sagt mir aber zuwenig aus.
    Danke für eine Anwort
     
    30.12.2012 #1
  2. Markus Ernst
    Beiträge:
    462
    Likes:
    169
    AW: Seelische Energie

    Hallo Löwe444,

    hier eine Erklärung des Begriffes (aus dem PARSHIP-Persönlichkeitsgutachten):

    Jeder kennt das Bild, das unsere Konflikte visualisiert: Auf der linken Schulter sitzt ein rotes Teufelchen, rechts ein weißes Engelchen. Während wir gierig ins Schaufenster starren, flüstert es von links: „Diese Schuhe musst du haben! Schnell die Kreditkarte gezückt und fertig! Die sind wie gemacht für den neuen Rock!“ Rechts hält dagegen: „Von dem Geld müssen andere Menschen ein paar Monate leben. Du solltest lieber sparen und nicht ständig Geld ausgeben, das du noch gar nicht auf dem Konto hast.“
    Der Streit zwischen Teufelchen und Engelchen begleitet uns unser ganzes Leben. Er steht für die Auseinandersetzung zweier Kräfte, die in uns wohnen. Eine treibt uns, Lust und spontaner Laune zu folgen, die andere warnt vor Konsequenzen, kontrolliert und lenkt unser Verhalten in geregelte Bahnen.
    Lust ist eine seelische Urkraft. Wir werden mit ihr geboren, sie sorgt dafür, dass wir unsere Bedürfnisse stillen: Hunger und Durst, das Bedürfnis nach Nähe und Sex. Die Kontrollinstanz dagegen wächst mit der Zeit heran.
    Wenn wir auf die Welt kommen, ist alles einfach. Wir leben im Paradies, unser unmittelbares Verlangen äußern wir laut und deutlich, sofort wird es gestillt. Aber schon bald kann das Kind stehen und würde gerne alles abräumen, ausräumen, alles erforschen, in den Mund stecken und sich einverleiben. Irgendwann werden alle verantwortlichen Eltern den Radius zum eigenen und dem Wohl des Kindes einschränken und sie werden die Aktionen kommentieren. Das Kind wird von außen kontrolliert, damit es lernt, sich später selbst zu kontrollieren. Aus den Regeln der Eltern, Großeltern, Lehrer und Erzieher werden Normen und Einstellungen, die uns helfen, unser Leben eigenständig zu meistern und mit anderen Menschen auszukommen. Wir kontrollieren uns selbst. Und gegen all das arbeitet kontinuierlich die Lust. Die Lust auszusteigen, auszuschlafen, sich auszutoben.
    Sigmund Freud hat diese Konstellationen benannt und theoretisch unterfüttert. Libido nannte er die Kräfte der Lust, Über-Ich alles Kontrollierende. Bei jedem Menschen sind diese beiden Kräfte unterschiedlich ausgebildet und verteilt. Bei zurückhaltenden, antriebslosen Menschen mit wenig Erwartungen und Eigeninitiative ist zum Beispiel davon auszugehen, dass Lust und Selbstkontrolle gleichermaßen schwach ausgeprägt sind. Menschen, in denen beide Kräfte gleich und stark vorhanden sind, treten oft mitreißend und temperamentvoll auf, sie geben sich mit Leidenschaft hin und setzen ihre Energie dennoch sinnvoll und dosiert ein. Dominiert das Lustprinzip, lassen wir uns gerne und spontan zu allem Möglichen hinreißen. Das geschieht oft ohne Rücksicht auf eigene Verluste und die anderer Menschen. Personen, bei denen Selbstkontrolle überwiegt, stehen häufig sich selbst und den Menschen in ihrer unmittelbaren Umgebung im Weg. Zu oft verbieten sie sich die Freude an der Lust. In Partnerschaften ist das Spiel der Kräfte von höchster Bedeutung. Die individuellen Ausprägungen von Sinnlichkeit, Spontaneität, lustbetontem Verhalten und die Ansprüche an sich selbst entscheiden über die Dynamik einer Partnerschaft und bestimmen Verständnis und Harmonie. Dabei ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Lust und Selbstkontrolle immer von Vorteil. Wirken beide Kräfte stark, verspricht das eine Beziehung, in der es nicht langweilig wird. Beide sorgen für Feuer, wissen aber auch, wo die Grenzen sind. Bei weniger ausgeprägten Werten können Sie sich auf eine ausgeglichene und harmonische Partnerschaft freuen.

    Herzliche Grüße,
    M. Ernst
     
    30.12.2012 #2
  3. Löwe444
    Beiträge:
    13
    Likes:
    0
    AW: Seelische Energie

    Herr Markus Ernst
    Besten Dank für die detaillierten Ausführungen.
     
    31.12.2012 #3
  4. akamausi
    Beiträge:
    145
    Likes:
    2
    AW: Seelische Energie

    Guten Tag, Herr Ernst,

    die Hilfestellung unter dem Fragezeichen sagt aber auch, dass hier die seelische Energie im Sinne von C. G. Jung verstanden wird. Bitte um Erläuterung,

    danke,

    Alles Gute im Neuen Jahr,

    akamausi
     
    31.12.2012 #4
  5. Markus Ernst
    Beiträge:
    462
    Likes:
    169
    AW: Seelische Energie

    Guten Abend akamausi,

    damit ist gemeint, dass die seelische Energie nach unserem Verständnis zwar schon auf die Triebtheorie von Freud zurückzuführen ist, aber wir sie grundsätzlich interpretieren wie es J.G. Jung getan hat. Wir verstehen darunter nicht nur die Lust im Sinne von sexueller Lust, sondern eben generell spontane Launen und die Neigung zu unmittelbarer Bedürfnisbefriedigung – also die generelle psychische Energie.

    Herzliche Grüße und ein gutes und gesundes 2013,
    Markus Ernst
     
    04.01.2013 #5
  6. Freitag
    Beiträge:
    4.204
    Likes:
    11
    AW: Seelische Energie

    hallo Herr Ernst,
    könnte man es salopp auch so formulieren dass diese spontanen launen und neigung zu unmittelbarer bedürfnisbefriedigung etwas kindliches, unreifes an sich haben? sprunghaftigkeit, flatterhaftigkeit?
     
    05.01.2013 #6
  7. akamausi
    Beiträge:
    145
    Likes:
    2
    AW: Seelische Energie


    Danke für Ihre Antwort.

    Ist J. G. Jung ein Freud'scher Versprecher oder hat nur das Fehler-Teufelchen zugeschlagen?

    Lieben Gruß,

    akamausi
     
    05.01.2013 #7
  8. Markus Ernst
    Beiträge:
    462
    Likes:
    169
    AW: Seelische Energie

    Hallo Freitag,

    wir erleben dieses Verhalten bei Kindern - fast alles muss sofort sein, Aufschub geht gar nicht. Später kommt es dann auch darauf an, wie stark das Über-Ich, also die moralische Instanz neben der o.a. seelischen Energie ausgeprägt ist. Verfügt eine Person parallel zu ihrer hohen seelischen Energie auch über ein starkes Über-Ich, dann wird das Verhalten der Umwelt nicht auffallen. Hat die psychische Energie aber "freien Lauf", mag es sein, dass man diesen Personen eine gewisse "Unbeherrschtheit" zuschreibt - "sprunghaft" oder "flatterhaft" würde ich nicht sagen, da das Verhalten an sich ja eine Stetigkeit besitzt.

    Herzliche Grüße und einen schönen Abend noch,
    Markus Ernst
     
    10.01.2013 #8
  9. Markus Ernst
    Beiträge:
    462
    Likes:
    169
    AW: Seelische Energie

    Hallo akamausi,

    C.G. Jung - das war der Fehlerteufel - danke!

    Herzliche Grüße,
    Markus Ernst
     
    10.01.2013 #9
  10. Freitag
    Beiträge:
    4.204
    Likes:
    11
    AW: Seelische Energie

    Hallo Herr Ernst,
    das sind genau die Leute, mit denen ich nicht klar komme. Die alles sofort haben wollen, unbeherrscht sind.
    wo finde ich denn das Über-Ich in den Matching Punkten?
    Oder können wir uns darauf einigen dass ich besser nach Frauen Ausschau halte, die geringe Werte bei seelischer Energie haben? Das könnte ich mir am einfachsten merken :)
    GRüße. Freitag
     
    11.01.2013 #10
  11. Markus Ernst
    Beiträge:
    462
    Likes:
    169
    AW: Seelische Energie

    Hallo Freitag,

    tut mir leid - das hat etwas gedauert.

    Zu ihrer Frage:
    sie können zum einen darauf achten - wie selbst auch vorgeschlagen - dass der Wert bei seelischer Energie nicht allzu hoch ist. Sollte der Wert hier doch hoch sein, können sie anhand des Wertes für die "Selbstkontrolle (Über-Ich)" abschätzen, ob die Spontanität und der Wunsch nach unmittelbarer Bedürfnisbefriedigung auch ausgelebt wird.
    Sind zum Beispiel sowohl die "seelische Energie" als auch die "Selbstkontrolle" stark ausgeprägt, kann man davon ausgehen, dass die "Libido" zu einem großen Teil gebändigt wird bzw. nur dann auch gelebt wird, wenn es die äußeren Bedingungen zulassen.

    Herzliche Grüße,
    Markus Ernst
     
    21.01.2013 #11