Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. P_Graf

    P_Graf

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0

    Punkt Kinderwunsch: Die meisten Frauen bis 40 machen "keine Angabe", wollen aber.

    Ist mir, 43, schon des öfteren passiert: Ich will keine eigenen Kinder mehr (auch unter Punkt Kinderwunsch klar gestellt), schreibe eine Dame an (35 bis 40, Kinderwunsch "keine Angabe"), um dann eine Absage zukassieren, zweimal mit der Begründung: "Sorry, ich möchte noch Kinder".
    Warum sind die meisten Frauen nicht direkt offen und ehrlich in diesem sehr wichtigen Beziehungspunkt und deklarieren diesen in ihrem Profil? Weil sie denken, das Männer gleich abgeschreckt sind? (Was wohl die meisten Männer sind. Ab 35ig nennt man es nicht umsonst Risikoschwangerschaft).
     
    05.08.2017 #1
  2. Synergie

    Synergie

    Beiträge:
    1.773
    Likes:
    1.173
    Ja, ich denke auch dass es der vermutete Abschreckungsfaktor ist. Wird man doch schnell als Torschusspanikerin hingestellt und einem verzweifelte Bedürftigkeit in dem Bereich unterstellt...
    Möchte man aber schon Kinder, ohne verzweifelt zu sein und auch damit leben zu können, wenn es nicht werden sollte, dann macht man da wohl eher keine Angaben.
    Das mag sich widersprüchlich anhören, wenn dann ein Mann abgelehnt wird, der keine Kinder will. Vielleicht ist es nur eine Ausrede. Vielleicht reicht die Sympathie nicht, um das keine-Kinder-wollen aufzuwiegen bzw auszustechen. Vielleicht sucht man zumindest einen, der es nicht kategorisch ablehnt, um Raum für Entwicklung zu lassen (sofern Frau wirklich offen ist für Entwicklungen in alle Richtungen bzgl. dieses Themas).
     
    05.08.2017 #2
  3. Soisses

    Soisses

    Beiträge:
    497
    Likes:
    175
    Ja. So simpel ist das. Sie würden sich selbst ihre Bewerber reduzieren.
     
    06.08.2017 #3
  4. Kinderwunsch... ist eigentlich für den ein,- oder anderen eine etwas intime Frage, die nicht jeder so öffentlich stehen lassen möchte, das kann man auch bei der 1.mail klären...also für mich verständlich...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.08.2017
    06.08.2017 #4
    TPT gefällt das.
  5. Philippa

    Philippa

    Beiträge:
    1.820
    Likes:
    709
    @P_Graf: Könnte es sein, dass es bei den meisten Männern in dieser Alterskategorie, die noch keine Kinder haben, genau gleich ist?
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2017
    06.08.2017 #5
  6. Jonathan177

    Jonathan177

    Beiträge:
    69
    Likes:
    7
    Also bei den meisten weiß ich nicht, aber bei manchen sicher. Bei mir zum Beispiel (wobei ich in der Alterskategorie Ü40 bin). Warum keine Angabe? Ich möchte lieber, dass beim Kennenlernen zunächst mal die Frage im Vordergrund steht, ob man zueinander passt, und hätte Bedenken, dass dies bei beiderseits explizit schon vorab signalisiertem Kinderwunsch vielleicht zu kurz käme.

    Von einer anderen Partnerbörse kenne ich es, dass man dort auch die Angabe setzen konnte "Kinderwunsch: denkbar". Das würde ich mir auch für Parship wünschen, aber hier kann man sich ja nur in diesem Punkt festlegen oder die Angabe ganz verweigern.
     
    08.08.2017 #6
    Antilover, lisalustig und Wirdbesser gefällt das.
  7. PS86

    PS86

    Beiträge:
    16
    Likes:
    8
    So sehe ich das auch. Der Vorschlag mit "Kinderwunsch: denkbar" ist eine gute Idee! Ich kann es aber auch verstehen, wenn sich Frauen mit 35 Jahren aufwärts in diesem Punkt eine konkrete Ansage wünschen. Die biologische Uhr nimmt eben keine Rücksicht und ein "denkbar" kann sich eben doch in ein klares "Nein" verwandeln.
     
    09.08.2017 #7
  8. Wirdbesser

    Wirdbesser

    Beiträge:
    632
    Likes:
    329
    Aber eben auch in ein "Ja".
    Ein "denkbar" ist doch eine brauchbare Aussage. Ein "ja" klingt für mich schon nach einem sehr konkreten Wunsch. Ein "denkbar" lässt mehrere Möglichkeiten zu.
    Das fände ich auch toll, wenn parship das ergänzen könnte.
    Was sagen die Mods dazu?
    Das widerspräche doch keineswegs dem Grundgedanken des parship-Prinzips?
     
    11.08.2017 #8
  9. Mythologin

    Mythologin

    Beiträge:
    16
    Likes:
    10
    Liebe Wirdbesser,

    um deine Frage bestmöglich zu beantworten und dir diesen "Zahn zu ziehen":

    Ein "denkbar" wäre in diesem Auswahlpunkt einfach viel zu schwammig. Wenn man "ja" auswählt, müssen gewissen Grundvoraussetzungen gegeben sein. Diese sind für jeden natürlich anders. Man kann es daher gern im Profil kommunizieren oder aber in persönlichen Nachrichten erwähnen. Daher hat Parship die Möglichkeit gegeben "ja", "nein" und "egal" auszuwählen. Aber lass dir gesagt sein: Ein "denkbar" wird es nicht geben.

    Ich wünsche ein schönes Wochenende
    Mythologin
     
    11.08.2017 #9
  10. Wirdbesser

    Wirdbesser

    Beiträge:
    632
    Likes:
    329
    Schade.
    Denn lass Dir gesagt sein: ;-)
    Ich bin ja bei weitem nicht die einzige, die in diesem Punkt eine Erweiterung sinnvoll fände.
    Danke für die konkrete Antwort.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2017
    11.08.2017 #10
    Saibot und Mythologin gefällt das.
  11. jayyjayy

    jayyjayy

    Beiträge:
    214
    Likes:
    125
    Gibt genügend Männer, die Kinder wollen. Es ist ein Klischee zu glauben, eine klare Ansage von ihr würde die Kandidaten abschrecken. Insofern wäre es wirklich sehr hilfreich, wenn die Frauen hier von vornherein Farbe bekennen würden. Das erspart ihnen viel Stress und viele Enttäuschungen. Und im übrigen auch Zeit.
     
    13.08.2017 #11
  12. Synergie

    Synergie

    Beiträge:
    1.773
    Likes:
    1.173
    Wenn man aber nun mal nicht unbedingt Kinder will?!? Aber auch keine Kinder ausschließt?!? Und es einem auch nicht egal ist?!? Sondern wenn es denkbar wäre?!?

    Ich wählte ganz bewusst keine der möglichen Optionen, weil keine zutrifft.

    Für mich wirken Männer eher abschreckend, die sich ganz klar, eindeutig und (augenscheinlich) unumkehrbar für oder gegen Kinder positionieren. Ein Kind ist nichts, was ich auf meinen Einkaufszettel schreibe oder davon wegstreiche. Wenn sich in der Partnerschaft alles so entwickelt, dass Raum für ein Kind entsteht - gerne. Wenn nicht, dann nicht.

    Warum mich diese klar positionierten Männer abschrecken, ist weil ich mich entweder unter Druck und Zugzwang sehe (Kinder haben will!) oder ich mich einer Option beraubt fühle (Keine Kinder will!).

    Davon abgesehen, frage ich mich ob, und wenn ja in welchen, anderen Lebensbereichen der Mann sonst noch engstirnig und starr vordefiniert ist.

    In erster Linie würde ich einen erwachsenen Partner suchen und kein Kind. Ein Kind könnte ich mir (als Frau) auch einfach ohne Partner "anlachen", wenn es mir denn darum ginge. Eine Grantie, dass der Kindsvater in einer Beziehung verbleibt, gibt es ja eh nicht. Also wieso erst mit der Illusion beginnen, wenn es in erster Linie um das Kind geht und dies unbedingt her muss?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2017
    14.08.2017 #12
  13. jayyjayy

    jayyjayy

    Beiträge:
    214
    Likes:
    125
    Dann bist Du offenbar eine ganz große Ausnahme. Bisher kannte ich entweder nur Ja oder Nein. Ein "schaun mer mal" habe ich von einer Frau noch nie gehört in dieser Beziehung. Nie. Nach dem Motto: "Kind wäre okay, und wenn nicht, auch okay" ist mir noch nie begegnet.
    Allerdings ging es hier um die Frage, warum Frauen dazu keine Angaben machen, obwohl sie auf jeden Fall Kinder wollen. Um die "mal sehen, ich weiß noch nicht schaun mer mal"-Haltung ging es überhaupt nicht.
     
    14.08.2017 #13
  14. TPT

    TPT

    Beiträge:
    2.042
    Likes:
    891
    Es gibt viele, viele Männer, die steril sind. Gewollt oder ungewollt. Daher: Erst mal nachfragen, bevor man urteilt.
     
    14.08.2017 #14
  15. A.B.

    A.B.

    Beiträge:
    56
    Likes:
    10
    Bei den Auswahlmöglichkeiten sehe ich auch ein Problem für die Menschen, die zwar keine eigenen Kinder möchten, sich aber durchaus eine Beziehung zu jemandem vorstellen können, der/die bereits Kinder hat.
     
    14.08.2017 #15