Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Ilka Elisa

    Ilka Elisa

    Beiträge:
    15
    Likes:
    0

    Profilberatung für Mitglied (w, Ärztin im öffentlichen Gesundheitswesen, 48)

    Was haltet Ihr von meinem Profil:
    DE: http://goo.gl/fSuAMC
    AT: http://goo.gl/k6GJNb
    CH: http://goo.gl/cVbI03

    Ansprechend, oder zu aktiv?

    Auf Eure Meinung ist gespannt
    Ilka Elisa
     
    19.10.2014 #1
  2. ronswanson

    ronswanson

    Beiträge:
    6
    Likes:
    0
    AW: Profilberatung für Mitglied (w, Ärztin im öffentlichen Gesundheitswesen, 48)

    Hi, wir sind zwar nicht in der jeweiligen Zielgruppe des anderen, da aber bisher keine Antwort hier steht: Ich finde das Profil aber sehr sympathisch und in Ordnung. Viel Erfolg!
     
    29.10.2014 #2
  3. Zeister

    Zeister

    Beiträge:
    40
    Likes:
    0
    AW: Profilberatung für Mitglied (w, Ärztin im öffentlichen Gesundheitswesen, 48)

    Zu viel Hund. Echt jetzt mal ^^. Profilexperte bin ich aber keiner.
     
    29.10.2014 #3
  4. Guitar

    Guitar

    Beiträge:
    27
    Likes:
    0
    AW: Profilberatung für Mitglied (w, Ärztin im öffentlichen Gesundheitswesen, 48)

    Zu wenig Hund!

    Leider bin ich etwas zu alt. Aber genau das ist am wenigsten zu diskutieren. Wer hier sich selbst anpreist, versucht es ja hoffentlich nicht mit einer Mogelpackung. Und es gibt halt Menschen die lieben Ihnen nahestehende Tiere genauso wie einen Menschen. Die wollen auch nicht Partner kennenlernen die Hunde als Sache betrachten.
    Leider ist der Hund im Profil wie ein Filter eingesetzt. Er hält zwar Menschen ab, die nicht so ticken, wie wir im vorigen Beitrag sehen. Aber dann muss es nicht nur Filter sein sodern ist ein Argument, was Dich bei Deiner Zielgruppe besonders begehrt macht.
    Meine Erfahrung ist, dass man eher mehr Zuschriften bekommt, wenn man nicht die Universallösung in der Altersklasse sein kann.
    Es fehlen alle Schüsselworte, die Männer im passenden Alter und vergleichbaren Sozialstatus sonst anziehen. Aber es gibt halt auch Männer die lieber mit der Partnerin und dem Hund in den Dolomiten wandern als sich auf Curacao in der Abendsonne einen Drink zu bestellen.
    Ich würde das Profil ruhig noch klarer machen. Es kommt nicht auf die Quantität sondern auf die Qualität der Interessenten an.
     
    31.10.2014 #4
  5. Zeister

    Zeister

    Beiträge:
    40
    Likes:
    0
    AW: Profilberatung für Mitglied (w, Ärztin im öffentlichen Gesundheitswesen, 48)

    Was mich betrifft überinterpretierst du da Dinge, Guitar. Dass der Hund als Filter eingesetzt ist, da gebe ich dir recht. Die Frage ist halt ob bewusst oder unbewusst. Das war mir aufgefallen darum habe ich es geschrieben. Find ich nett von mir :)
     
    02.11.2014 #5
  6. Zeister

    Zeister

    Beiträge:
    40
    Likes:
    0
    AW: Profilberatung für Mitglied (w, Ärztin im öffentlichen Gesundheitswesen, 48)

    Du neigst schon ganz leicht dazu Dinge "überzuinterpretieren", Guitar, oder ;). Ich hab nichts gegen Hunde und auch nichts gegen "Frau mit Hund". Es fiel mir nur auf dass das Wort Hund sehr oft vorkommt und ob das bewusst oder unbewusst so kam weiss ich nicht. Ein "Filter" ist es aber in der Tat, da gebe ich dir schon recht
     
    03.11.2014 #6
  7. Guitar

    Guitar

    Beiträge:
    27
    Likes:
    0
    AW: Profilberatung für Mitglied (w, Ärztin im öffentlichen Gesundheitswesen, 48)

    Das sollte nichr als Kritik an Deinem Beitrag ankommen. Im Gegenteil, es macht Ilka nur noch klarer, wie das Profil wirkt.
    Der eine fragt sich im schlechtesten Fall, ob Ilkasich nicht besser noch einen. 2ten Hund anschaffen sollte, statt eines Freundes.

    Andere Menschen so wie ich, finden es toll, wenn Tiere so weit vorne im Leben rangieren. Das heisst, für Menschen wie mich kann das Thema Hund sogar noch plakativer nach vorn.

    Du kannst einem Weniger-Verrückten nicht erklären, warum der Hund kein Objekt ist, welches man im Urlaub abgibt. Du kannst nicht erklären warum Du in der Nebensaison gerne mit Hund an einem einsamen Nordseestrand läufst, wenn dein Partner gerne mit Balkonkabine all-inklusive auf der Aida ist.

    Ilka spielt Instrumente (ich auch gerne). Du kannst anderen nicht erklären, das Musik hören ohne Instrumente spielen zu können sowas ist wie Filme in einer Sprache zu sehen die man nicht versteht. Das sieht ein anderer ganz anders. Um so wichtiger ist es, klar zu machen, wer man ist.
    Also wäre Ilka nicht 17 Jahre jünger wie ich, wäre Ihre Hin und weg. Und unter anderem nicht trotz sondern wegen Ihrer Hundeeinstellung.
    Ich bi gespannt ob sich Ilka äussert. Vielleicht überintepretiere ich ja tatsächlich.
     
    03.11.2014 #7
  8. Zeister

    Zeister

    Beiträge:
    40
    Likes:
    0
    AW: Profilberatung für Mitglied (w, Ärztin im öffentlichen Gesundheitswesen, 48)

    Ja mal sehen, ich bin auch gespannt und ich werde 48, Alter würde also passen. Dein Beispiel mit der Musik hinkt. Ich beherrsche ein Instrument, auch wenn ich schon lange nicht mehr geübt habe: Basstuba. Hauptsächlich macht man damit Musik, die ich hasse (bayerische Blasmusik) aber wenn die Kapelle sehr gut ist (was eher selten mal der Fall ist), dann gefällt mir diese Musik doch, ich hab halt einen anderen Zugang aber dass Leute Musik nicht verstehen können, weil sie eben kein Instrument beherrschen, ist nicht nur arrogant. Das ist eine fast schon dumme Bemerkung. Sorry,
     
    03.11.2014 #8
  9. Guitar

    Guitar

    Beiträge:
    27
    Likes:
    0
    AW: Profilberatung für Mitglied (w, Ärztin im öffentlichen Gesundheitswesen, 48)

    Ich habe extra dazu geschrieben, dass es ein anderer ganz anders sieht. Ich spreche doch niemandem das Recht ab, sich auf seine Art mit Musik zu beschäftigen und sie zu lieben.
    Troztdem kann jemand der sich mehr damit beschäftigt hat doch nicht verhindern, dass er bei 50 % aller Popsongs (auch aus den USA) sofort raushört, dass es sich um die Standard Akkordprogression aus Canon und Fuge in D-dur Von Pachelbel (fast 1/2 Jahrtausend alt handelt. Ein paar handwerkliche Pentatoniken drauf und fertig ist die Komposition. Er wird also vielleicht anders hören als der unvorbelatete.
    Aber ich habe auch keine Lust hier weiter einen Thread zu kapern wegen eines sinnfreien Nebendisputs. Ich äussere mich nicht mehr.
     
    03.11.2014 #9
  10. Zeister

    Zeister

    Beiträge:
    40
    Likes:
    0
    AW: Profilberatung für Mitglied (w, Ärztin im öffentlichen Gesundheitswesen, 48)

    Okay, vielleicht besser ^^. Aber ist doch im Interesse der TE oder nicht ? Paar extra klicks werden schon zusammengekommen sein :).
     
    03.11.2014 #10
  11. Ilka Elisa

    Ilka Elisa

    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    AW: Profilberatung für Mitglied (w, Ärztin im öffentlichen Gesundheitswesen, 48)

    @ ronswanson:
    Dankeschön!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.11.2014
    03.11.2014 #11
  12. Ilka Elisa

    Ilka Elisa

    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    AW: Profilberatung für Mitglied (w, Ärztin im öffentlichen Gesundheitswesen, 48)

    @ guitar:
    Dankeschön für die gute Gedanken!
    Zwar ist mir den Hund kein Menschenersatz, aber eben ein Lebewesen, was Zeit und Zuwendung meinem Alltag bekommt.
    Was genau fehlt denn noch im Profil?

    Beste Grüße aus
    Bremen,
    Ilka_Elisa
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.11.2014
    03.11.2014 #12
  13. Ilka Elisa

    Ilka Elisa

    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    AW: Profilberatung für Mitglied (w, Ärztin im öffentlichen Gesundheitswesen, 48)

    @guitar: kleiner Nachschlag: bin hin und weg, wie Du Dich für mich einsetzt ,)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.11.2014
    03.11.2014 #13
  14. Ilka Elisa

    Ilka Elisa

    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    AW: Profilberatung für Mitglied (w, Ärztin im öffentlichen Gesundheitswesen, 48)

    Moin Zeister,
    endlich komme ich nach einem Harzwander-und Kletterwochenende wieder ins Netz und finde diesen interessanten Zwist zwischen Dir guitar vor. Was bedeutet da mit den "paar extra Klicks"?
    "Zuviel Hund", das hat guitar schon ganz richtig erkannt, der Hund ist ein Lebewesen, das mein Leben jetzt teilt und nicht als Platzhalter dient. schließlich wollte ich schon als Kind einen eigenen Hund haben.
    Das mit der Basstuba finde ich spannend, kennst Du Mnozil-Brass?
    Beste Grüße aus Bremen
    von Ilka_Elisa
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.11.2014
    03.11.2014 #14
  15. Ilka Elisa

    Ilka Elisa

    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    AW: Profilberatung für Mitglied (w, Ärztin im öffentlichen Gesundheitswesen, 48)

    Ja, fein!
    Endlich mal ein thread nach meinem Geschmack, auch wenn ich das mit dem kapern nicht kapiere.
    Sachemal, meinst du tatsächlich, daß diese Progression erst mit Pachelbel in die Welt kam, oder war sie nicht schon viel früher, aber eben nicht aufgeschrieben, weil so trivial, in aller Ohren?

    Grüße,
    gehe jetzt mit dem Hund ein letztes Gassi,
    Ilka_Elisa
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.11.2014
    03.11.2014 #15