Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Traumichnich

    Traumichnich

    Beiträge:
    1.614
    Likes:
    806

    Liebeskummer

    ... kann nach neuesten Erkenntnissen offenbar durchaus ernstzunehmende körperliche Symptome zeitigen :

    http://tinyurl.com/ydcrrpnx

    Noch Fragen ... ? :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2017
    01.08.2017 #1
  2. Tone

    Tone

    Beiträge:
    1.949
    Likes:
    1.095
    Bei einer Verlinkung wird üblich die Quelle angegeben, hier: Rheinische Post :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2017
    01.08.2017 #2
  3. fafner

    fafner

    Beiträge:
    8.191
    Likes:
    2.128
    Das ist ja auch nicht neu. Steht in Wikipedia. ;)
     
    01.08.2017 #3
  4. Rubena

    Rubena

    Beiträge:
    777
    Likes:
    581
    Es vergeht... wenn du willst! :)
    Bei mir ist es jetzt 1 Jahr her. Es ging mir so schlecht, wie nie vorher...
    Es geht mir jetzt gut, ohne ihn und ich weiß, dass er mich zerstört hätte, wenn er mehr gewollt hätte. Eigentlich hat er mir einen Gefallen getan, als er ging. Der Mann, der zu mir passt, wird mir nicht wehtun... daran muss ich glauben können! :)
     
    01.08.2017 #4
    Inge21 und Hafensänger gefällt das.
  5. Traumichnich

    Traumichnich

    Beiträge:
    1.614
    Likes:
    806
    Eigentlich fand ich lediglich den Artikel interessant, aber jetzt befürchte ich fast, Du hast recht, und ich hänge ihr immer noch hinterher.

    Seit der Diskussion letztens um die von @TPT angesprochene Frage "Hilfe in einer Notlage zur Nachtzeit" bin ich jedenfalls wieder "voll drauf". Bis dahin war ist fast soweit zu sagen, ich wäre über sie hinweg. Dann aber kam diese Diskussion, und ich hatte die Frage spontan mit "Ja, natürlich !" beantwortet. In den folgenden Tagen habe ich dann aber auch gemerkt, wie es in mir gearbeitet hat - und durchaus nicht nur wohlwollend ! Dabei hatte ich extra jeden Kontakt abgebrochen, um genau das zu vermeiden ! Und eigentlich bin ich mittlerweile (wieder) soweit, daß ich sage, vom Kopf her kann ich loslassen. Nur das Herz scheint da irgendwie (noch ? ) nicht mitzuspielen ... ! :(

    Na ja, 's ist halt wie eine Achterbahn : Mal geht die Stimmung rauf, mal wieder runter. Überlebt hab' ich's bislang immer irgendwie, auch wenn's stets gedauert hat. Ganz oder gar nicht halt. Auch beim Abhaken ... ! ;)

    Im Grunde geht's immer noch um dieselbe Frage : Soll/Kann ich schon wieder "auf die Pirsch" gehen, oder ist es dafür noch zu früh, bin ich schon bereit, schon offen für etwas Neues ? Das kann die letzten (gedanklichen) Verbindungen kappen, die mich noch an meine Ex binden, mich "befreien", aber es gibt nichts Schlimmeres als ein Date, das mit seiner Vergangenheit noch nicht abgeschlossen hat, und "Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füg' auch keinem anderen zu !" ... !

    Vielleicht fange ich erst einmal mit etwas Leichterem an : Neue Leute kennenlernen, völlig unverbindlich und ohne jede "Absicht" ... ohne "Aufhänger" (und ohne Hund ;) ) fällt mir das schwer genug !

    Schau'mer mal - bange machen gilt nicht ! ;)

    Auf jeden Fall schon mal danke für den anderen Blickwinkel - der wäre mir sonst entgangen !
     
    01.08.2017 #5
  6. TPT

    TPT

    Beiträge:
    2.042
    Likes:
    891
    weißt du noch, wo das stand? Ich würde gerne nachlesen, was du dort geschrieben hattest.
     
    01.08.2017 #6
  7. Traumichnich

    Traumichnich

    Beiträge:
    1.614
    Likes:
    806
    Was meinst Du ? Diese "Notlagen"-Geschichte ... ?

    Das war im "Schummel"-thread. Dein Bezugstext war # 108, meine Antwort # 112.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2017
    01.08.2017 #7
    TPT gefällt das.
  8. fafner

    fafner

    Beiträge:
    8.191
    Likes:
    2.128
    Mal 'ne Frage: ist der Schmerz über eine vergangene Liebe ein anderer als der über eine unerfüllte?
     
    02.08.2017 #8
  9. Tone

    Tone

    Beiträge:
    1.949
    Likes:
    1.095
    Der Schmerz einer vergangenen Liebe ist mit Trauer vergleichbar, eine unerfüllte Liebe wie im verlinkten Artikel beschrieben. Oder sind letztlich keine Unterschiede im Schmerzempfinden bei Liebeskummer vorhanden?
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2017
    02.08.2017 #9
  10. Rubena

    Rubena

    Beiträge:
    777
    Likes:
    581
    Nach dem Artikel zu schließen, ist "Liebe" ein Gesundheitsrisiko. Gibt es Präventionsmaßnahmen? Nicht verlieben? :(
    Bei akuter Erkrankung würde dann nur Medizin und eine Reha helfen. Viele Männer fangen an zu trinken und haben wahllos Affären (das passt als Behandlungsmaßnahme). :rolleyes:
    Was habe ich gemacht? Nichts gegessen (das erste Mal in meinem Leben hatte ich keinen Hunger), :eek: mich zurückgezogen vom Leben, getrauert. Was ich aber die ganzen Zeit getan habe, darüber geredet und das hat mich vermutlich heilen lassen. Da ich "ihn" seit der Trennung nicht mehr gesehen habe, weiß ich allerdings nicht, was ein Treffen auslösen würde. Ich muss gestehen, dass ich "ihn" auf keinen Fall wiedersehen möchte... niemals! :oops:
     
    02.08.2017 #10
  11. Traumichnich

    Traumichnich

    Beiträge:
    1.614
    Likes:
    806
    Boah ! Was für eine Frage ! [​IMG]

    Spontan würde ich sagen : Ja ! Die vergangene Liebe ist - wie's der Name schon sagt - Vergangenheit, verarbeitet, "abgehakt" ("paßt nicht"), und dürfte daher IMVHO weniger mit Schmerz sondern eher mit Bedauern (daß es nicht funktioniert hat) charakterisiert werden können.

    Die unerfüllte Liebe - ja, das sind Schmerzen ! Aber mit "Trauer" kann man sie IMVHO eigentlich allenfalls im Ansatz vergleichen, denn wenn der geliebte Mensch nicht verstorben ist, ist er ja tatsächlich noch "greifbar", was die Verarbeitung einer Trennung und das Loslassen IMVHO ungleich erschwert.
     
    02.08.2017 #11
  12. Traumichnich

    Traumichnich

    Beiträge:
    1.614
    Likes:
    806
    Sag' niemals nie ... ! [​IMG]

    Irgendwann, in ein paar Jahren vielleicht, wirst Du womöglich mal "in seiner Gegend" sein und spontan auf die Idee kommen, sich "auf einen Kaffee" mit ihm zu treffen.

    BTDT (schon länger her, andere Ex) - mit dem Ergebnis, das sie nervös war wie ein Schulmädchen und ich "ganz normal" mit ihr umgehen konnte.

    Hat mich damals aber auch ein paar Jahre gekostet ... deshalb habe ich jetzt auch noch Hoffnung ! :rolleyes:
     
    02.08.2017 #12
  13. Rubena

    Rubena

    Beiträge:
    777
    Likes:
    581
    Ich glaube, das "unerfüllte" ist langwieriger, weil immer die Frage im Kopf kreist... "was wäre wenn...?", "wie hätte es sich angefühlt?"! Die endlosen Gedankenkonstrukte, Fragen und Fantasien haben mich wirklich in die geistige Erschöpfung getrieben und mich vom tatsächlichen Leben entfernt.
    Ich habe Angst, dass diese Gedanken wiederkommen, wenn ich ihn sehe (was jederzeit passieren könnte, da wir in der gleichen Stadt wohnen). Ich mache immer noch einen Bogen um Orte, an denen wir uns getroffen haben und wenn ich einen bestimmten Autotyp sehe, checke ich sofort das Nummernschild. o_Oo_O
     
    02.08.2017 #13
    Sternenfang gefällt das.
  14. Traumichnich

    Traumichnich

    Beiträge:
    1.614
    Likes:
    806
    Yep, kenn' ich - irgendwann kommt man sich vor wie ein Zombie : Man "funktioniert" zwar noch, aber man lebt eigentlich gar nicht mehr, fühlt sich wie tot ... :eek:

    Dito.

    Wie gesagt : Noch zu früh ! Irgendwann - vielleicht ... ! ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2017
    02.08.2017 #14
  15. Sternenfang

    Sternenfang

    Beiträge:
    677
    Likes:
    106
    Was hier beschrieben wird ähnelt auch meinem Thema...
    Die unerfüllte Liebe ist etwas sehr grausames...weil wie der Name schon sagt etwas unerfüllt bleibt...dabei sollte man sich mal bewusst machen, dass dieses unerfüllt sein ganz viel mit einem selbst zu tun hat...wenn ich unerfüllt bin, fehlt mir etwas...es wäre wichtig zu lernen sich selbst zu füllen...zumindest in so fern, dass man sich selbst vertrauen und wertschätzen kann....
     
    02.08.2017 #15