Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. 199MKt8gf
    Beiträge:
    1.415
    Likes:
    845
    Es soll aber schon vorkommen, dass man für anderer Leute ungelebtes Leben herhalten muss.
    Meines Erachtens ist das nicht die beste Voraussetzung für eine dauerhafte Beziehung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2018
    14.01.2018 #31
  2. Inge21
    Beiträge:
    2.782
    Likes:
    2.671
    Stell Dir vor auch in Zeiten ohne Internet und Handy konnte mann oder frau tollen Sex haben. Und es war spannend , kein warum antwortet er,sie nicht sofort..........;).
     
    14.01.2018 #32
    chava gefällt das.
  3. Da hast Du vollkommen recht. Ich habe das damals auch so erlebt und ich selbst bin ja mit dem Erlebten ganz und gar zufrieden. Ich wollte nur wissen, wie häufig es ist, dass Frauen hier bei sich einen Nachholbedarf sehen. In den Beiträgen hier offenbar sehr viel seltener als ich das in vertraulichen Gesprächen und in einem einzelnen Fall auch in der Praxis wahr genommen habe.
     
    14.01.2018 #33
  4. Vielleicht war es auch naiv, die Frage hier zu stellen. Denn welche Frau, die ja zumindest als Nickname hier bekannt ist, wird schon schreiben: ja, bei mir ist es auch so, ich brauche dringend einen Mann, der mit mir dieses und jenes macht :)
     
    14.01.2018 #34
  5. Rose_Tattoo
    Beiträge:
    15
    Likes:
    17
    Hmm - ketzerisch-philosophisch-rhetorischer Einwurf: Kann man überhaupt je etwas "nachholen"? Jeder "Lebensabschnitt" (wie auch immer man das definiert und abgrenzt, aber ich denke, es taugt als Arbeitsbegriff) ist doch anders, ich KANN doch gar nichts nachholen, was ich in den 20ern versäumt zu haben glaube, weil die Zeitmaschine meines Wissens immer noch nicht erfunden worden ist - und warum meine ich denn überhaupt, etwas versäumt zu haben (da schwingt ja mit, dass es schade ist, dass ich es damals nicht getan habe)? Woher will ich das wissen? Wenn ich diese Empfindung habe, hat das mit meinem JETZIGEN Lebensabschnitt zu tun, nicht mit einem vor 30 Jahren.

    Also, ich bin 50+ und sexuell viel offener und aktiver als in meinen 20ern und 30ern. Trotzdem habe ich nicht das Gefühl, etwas nachholen zu wollen oder gar zu müssen. Das hat schlicht mit meiner persönlichen Entwicklung zu tun und ist schon richtig so (abgesehen davon, dass ich's ja jetzt nicht mehr ändern kann.. Und ich hoffe ja inniglichst, dass jetzt nicht plötzlich der Blitz einschlägt und ich in mein 20. Lebensjahr zurückversetzt werde [zu viele Filme gesehen...], damit ich eine "zweite Chance" bekomme.. BITTE BITTE nicht!!:eek:). Und lässt sich wahrscheinlich auch nicht mit der Entwicklung anderer direkt vergleichen. Aber statistisch mag's interessant sein.
     
    14.01.2018 #35
    lisalustig gefällt das.
  6. Rose_Tattoo
    Beiträge:
    15
    Likes:
    17
    Warum nicht, wenn sonst nichts hilft? :rolleyes: Wäre wahrscheinlich nicht das am wenigsten erfolgsversprechende Rezept...;)

    Tja, kam mir nur noch in den Sinn, damit das zumindest statistisch relevant würde, müsstest du ja dann noch gewisse Eckdaten haben, wie (ich bezieh's jetzt mal auf mich) "Waren Sie in diesem Zeitraum ich in einer Ehe oder längeren eheähnlichen monogamen Verbindung?" (war ich nicht) oder "Sind Sie streng katholisch erzogen worden?" (wurde ich auch nicht)
     
    14.01.2018 #36
    mone7 gefällt das.
  7. ... das war von Anfang an klar .... das es darum geht .... eine Form des Voyeurismus im öffentlichen Sinne.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.01.2018
    15.01.2018 #37
    WolkeVier, fafner und Jacinta gefällt das.
  8. Was für ein Unsinn! Frau hätte ja auch zB schreiben können: trifft bei 2 meiner Freundinnen zu, bei 7 hingegen nicht. Mich interessiert ja nur die Häufigkeit des Phänomens, nicht ob ein einzelner Nick in die eine oder andere Gruppe fällt.
     
    15.01.2018 #38
  9. ... welchen Phänomens denn? Wurde dir das hier im Forum bestätigt?

    .... es geht dir also um Statistik ... nicht um:

    ... den Inhalt. Oder doch? .... Aber wo trennt sich denn was? Mir deucht eher, dass eine Info für deine Frage nach Frauen 50+ interessant wäre .... sie erkennen eher, wenn jemand um den heißen Brei redet ....
     
    15.01.2018 #39
    WolkeVier und Jacinta gefällt das.
  10. auf Suche
    Beiträge:
    656
    Likes:
    680
    @Trial worum geht es dir? Tatsächlich darum, wie viele Frauen hier im Forum Ü50 sind und etwas nachholen wollen? Was interessierts dich? Was hat das mit dir zu tun?
    Wenn du diese Dates, die du beschrieben hast, zukünftig gerne vermeiden willst, dann wäre es evt. ratsam, in deinem Profil einen Vermerk zu hinterlassen. Du kannst da in den Freitext schreiben, dass Sexualität für dich Bestandteil einer innigen Liebesbeziehung, aber kein Experimentierfeld ist.
    Damen, die dann sexuell experimentierfreudig sind, werden dich dann nicht mehr anschreiben und wahrscheinlich wirst du dann bei deinem nächsten Date keine dieser Überraschungen wieder erleben.
    Oder ist es dir unangenehm, dich in deinem Profil mit deiner Einstellung bzgl. Sexualität zu outen? Dann hör aber bitte auf damit, dich über die Damen lächerlich zu machen, von denen du meinst, dass sie sich hier selbst outen oder von anderen vorgeführt werden sollten.
    Mach doch selbst einen Schritt und schreib deine Einstellung ins Profil. Dann brauchst du auch nicht mehr mit dem Finger auf andere zeigen.
     
    15.01.2018 #40
    Zaphira und fafner gefällt das.
  11. Liebe Frauen, kein Grund zur Aufregung. Nach den Reaktionen hier habe ich vermutlich zufällig mehrere Frauen mit ähnlicher Vorgeschichte kennen gelernt. Aber alterstypisch scheint die Sache nicht zu sein. Ich suche solche Frauen nicht, ich suche auch keinen Weg sie zu meiden. Das sind alles eure Überinterpretationen. Bei fleudelis habe ich den Eindruck, dass sie hinter Allem und Jedem etwas Böses vermutet - dafür sind Psychiater zuständig.
     
    15.01.2018 #41
  12. Inge21
    Beiträge:
    2.782
    Likes:
    2.671
    Ich glaub weniger was nachholen zu müssen, es ist eher das Wiedererwachen der Lust auf körperliche Nähe und Sex. Wieder Spass daran zu finden, ich habe ähnliches auch von Männern gehört, das ist nicht unbedingt geschlechtsspezifisch. :);)
     
    15.01.2018 #42
    lisalustig, Zaphira und MaryLu gefällt das.
  13. Darf ich Dich fragen, ob Du damit schon immer offen umgegangen bist, oder hast Du es langsam ‚gelernt‘, durch langsames Annähern, Vertrauen gewinnen usw?
     
    15.01.2018 #43
  14. Invia-finya
    Beiträge:
    129
    Likes:
    95
    Eines meiner letzten Dates: Mann über 50, der nach 30 Jahren Ehe/Beziehung sich genau aus diesem Grund trennte. Er hat noch einen grossen Erlebnishunger, den seine langjährige Partnerin nicht teilen konnte und wollte. Er war bei weitem nicht der Einzigste, der mir im vergangenen Jahr dazu begegnete. Sie suchen jetzt eine Frau, die noch Lust auf solche Experimente hat. Ü 50, das sind alles Frauen, die in den 70 und 80er Jahren jung waren. Selbst auf dem Kuhkaff fielen damals die moralischen engen Begrenzungen. Irgendwann mit Mitte 20 reicht es dann doch auf der Ebene mit dem Austausch von Körperflüssigkeiten. Ich bin sicher, dass die Männer und Frauen ihren Erlebnishunger miteinander stillen können und sich finden werden.
     
    15.01.2018 #44
  15. IMHO
    Beiträge:
    8.670
    Likes:
    7.061
    Ja, absolut. Manche kommen von sich aus auf konkrete "Ideen", manche machen bei sanften Vorschlägen in diese Richtung relativ schnell mit.
    Ist schon echt paradox:
    In jungen Jahren, wenn die Männer noch standhafter sind, mögen einige Frauen nicht so sehr (und so oft). Und später, wenn einige Männer bereits mit "blauen Pastillen" nachhelfen müssen, haben die Frauen ihr "coming-out" und wollen es noch mal richtig krachen lassen.
     
    15.01.2018 #45