Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. bluemotion
    Beiträge:
    1
    Likes:
    0

    Doppelleben? Oder Erfindung der fremden Frau?

    Guten Abend,
    ich habe mich kommentarlos von meinem Freund, mit dem ich 4,5 Jahre zusammen war, getrennt.
    Zwei Jahren waren 500km Fernbeziehung. Anschließend auch wieder Fernbeziehung, aber wir sehen uns so zusammengenommen 1/3 des Jahres, weil er studiert, viel frei hat und mit in der Stadt ist, wo ich und sein Vater wohnt. Zum Beispiel wohnte er auch 3 Monate am Stück bei mir in den Semesterferien. Ich bin in die Familie integriert. täglich durchgängig whatsappkontakt, wir teilen so den Alltag miteinander.
    Er ist 55, ich viel jünger, alles super, wie beste Freunde, komplett aufeinander fixiert, jeder hat sich dem anderen in Alltagsdingen angeglichen. Im Bett lief es an sich auch.

    Darum meine Zweifel: Er erzählte mir von Seitensprüngen in vergangenen Beziehungen, er war nie verheiratet, keine Beziehung hat länger als 2 Jahre gedauert.
    Ferner; Er ist schauspielerisch sehr begabt, ein "Charismatiker", hat Ausstrahung, Humor und kommt überall gut an.
    Ich habe in seinem Handy sechs Fauen ausfindig gemacht und vier angeschrieben. Natürlich auch schwache Aktion von mir. Aber das Ergebnis...!

    Der Hammer: Er hatte diese getroffen, eine versucht zu küssen(die anderen haben verneint, dass was war oder sich nicht näher geäußert). Und nun die LETZTE. Ich hatte noch überlegt, sie überhaupt zu kontaktieren.
    Wir telefonierten um 1 Uhr miteinander. Sie behauptet, mit ihm seit ü 1 Jahr eine Fernbeziehung zu führen. Sie hätten sich verlobt Ende letztes Jahr, weil sie überraschend schwanger gewesen sei. Ich spare hier mal Details aus. Es klingt alles wie das perfekte Doppelleben. Er habe Pläne mit ihr gemacht, eine gem Wohnung gesucht wegen dem Kind, diese kam nicht zustande, weil Eigenbedarf angemeldet wurde. Kind hat sie im dritten Monat angeblich verloren.
    Es klingt alles nach einem irren Lügengebilde. Wie er erfolgreich uns pychologisch in sich selbst getrennt hat. Ich will hier knapper bleiben es ufert sonst aus.
    Ich habe ihr irgendwie sofort geglaubt, wieso soll sie sich das ausdenken um Himmels Willen?
    Hab ihn whatsapp gesperrt, erschreibt nun viele lange erklärende Emails nach den kurzen SMS, in denen er alles vehement geleugnet hat. Ich habe knappe böse Nachrichten zurückgeschmettert und ihn wirklich fertig gemacht darin. Es hat sich gut angefühlt.

    Er leugnet, sie überhaupt getroffen zu haben (dabei wusste sie eine Sache über ihn die man nunmal nur wissen kann wenn man intim war.. oder ZUFALL?).

    Auf Beweisforderungen von mir geht SIE nun plötzlich nicht mehr ein. Auch komisch!

    Er kämpft weiter um mich ...

    Und ich? Ich bin ratlos.
    4 Jahre hinwerfen? ich meine, es wäre immer eine Fernbeziehung geblieben, das war mir ein Nachteil. Er muss sich in den nächsten zwei Jahren entscheiden, ob der die geistliche Schiene (Zölibat) fährt oder als Laie in der Kirche tätig wird. Das hat mich eh gestört, dass er sich nicht für mich schon jetzt entscheiden kann.
    Im Moment habe ich keinerlei Emotionen in mir, hatte ich gestern nur kurz, ganz seltsam. Es ist erst vorgestern "rausgekommen". Noch sehr frisch. Ich kann mir nun nicht vorstellen, ihn auch nur anzuschauen.

    Ist jetzt alles vorbei? Was, wenn er doch Recht hat, zumindest mit der letzten Frau. Ansonsten hat er Flirtereien zugegeben und bittet um Vergebung.Habe ich zu vorschnell reagiert?

    Tausend Dank vorab!

    Freundliche Grüße bluemotion
     
    14.05.2019 #1
  2. Markus Ernst
    Beiträge:
    452
    Likes:
    159
    Hallo bluemotion,

    das Problem ist, dass Sie kein Vertrauen mehr zu ihm haben können – verständlicherweise. Die Basis jeder funktionierenden Beziehung ist Vertrauen, das gilt insbesondere für Fernbeziehungen.

    Sie schreiben, dass der Kontakt und das Zusammenleben in den 4,5 Jahren sehr intensiv waren, sie beide täglich Kontakt hatten und der Alltag geteilt wurde. Dennoch haben Sie ihm offenbar nicht vertraut, sonst hätten Sie wahrscheinlich nicht in sein Handy geschaut. Warum haben Sie ihm nicht vertraut? Gab es für Sie bereits während dieser Jahre Anhaltspunkte, die Sie an seiner Ehrlichkeit/Offenheit haben zweifeln lassen? Haben Sie darüber früher schon mal miteinander gesprochen?

    Sollten sie beide – trotz allem, was passiert ist – sich vorstellen können, der Beziehung eine zweite Chance zu geben, sehe ich nur einen Weg: es müsste gelingen, schonungslos offen reinen Tisch zu machen. Es hängt dann von ihnen beiden ab, ob es gelingen kann, erneut Vertrauen zu schenken und ehrlich miteinander umzugehen. Es kann gelingen, ich sehe es aber als schwierig an. So wie Sie berichten, scheint mir zu viel zerstört zu sein.

    Auffällig ist auch, dass Ihr Ex-Partner in der Vergangenheit immer nur kurze Beziehungen geführt hat und offenbar Probleme hat, sich längerfristig festzulegen. Das kann viele Ursachen haben, ist aber für den jeweiligen Partner immer schwierig.

    Ich würde Ihnen empfehlen, über die Situation in Ruhe nachzudenken, mit Freunden/Familie darüber zu sprechen und die Gedanken zu sortieren. Hören Sie gut auf sich selbst und wie sich Ihr Gefühl ihm gegenüber entwickelt. Sollten sie beide sich wirklich dazu entschließen, es nochmal zu versuchen, ist eine grundlegende Aussprache – evtl. auch mit einer dritten Person – dringend notwendig.

    Alles Gute und herzliche Grüße,
    Markus Ernst
     
    24.05.2019 #2
    lisalustig und lebenslust7 gefällt das.
  3. Lügengebilde ... Damit hast du dir meiner Meinung nach, deine Wahrnehmung verlässlich erklärt, und würde auch nur eine Konsequenz fordern. Wer ein Lügengebilde vorlebt, darf sich auch gerne darin aufhalten ... nötigt jedoch andere Teilnehmer zu emotionaler Quälerei ... da muss man sich gut überlegen, ob man sich das antut.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.05.2019
    24.05.2019 #3
  4. fraumoh
    Beiträge:
    404
    Likes:
    215
    Und dieser charismatisch-tolle Mann will ins Zölibat gehen ?? :D
    Na, das wird ja eine schöne Priest !
    Ich dachte, die Papisten in Rom håtten derzeit genug Sorgen..
    Aber jetzt kommt noch ein nymphomaner Studierter dazu ;)
     
    24.05.2019 #4
    SternVonRio gefällt das.
  5. lebenslust7
    Beiträge:
    285
    Likes:
    228
    hallo bluemotion.
    ich glaube nicht, dass die beziehung noch weiter funktionieren kann. abgesehen von dieser einen frau mit dem verlorenen kind, frage ich dich, ob es für dich ok ist, dass er heimlich andere frauen trifft? wie geht es dir damit u. was macht es mit dir? du bist offensichtlich wütend u. das ist gut so...
    ich hatte auch so eine ehe u. wollte mich wg meinen verlustängsten diesem problem nicht stellen. am ende war das vertrauen so gestört, dass ich mich trennte. das war das schwierigste u. beste was ich je getan habe.
    ich wünsche dir, dass du erkennst, dass dieser mann ein problem hat das mit dir nichts zu tun hat u. ob du diesen mann mit diesem problem weiterhin willst...
    nimm dir eine auszeit von der beziehung. führe gespräche, die dir gut tun u. versuche mit abstand auf dieses problem zu schauen u. du wirst die für dich richtige entscheidung treffen...
     
    25.05.2019 #5
    Mentalista gefällt das.
  6. Aniella
    Beiträge:
    146
    Likes:
    92
    Es braucht eigentlich nicht mehr "Expertise" von uns. Manchmal ist es ganz gut, wenn man diesen schmerzhaften Prozess zusätzlich therapeutisch begleitet lässt. Das muss jeder für sich entscheiden.
    Deine Frage, ob du zu schnell warst - da ist halt auch jeder anders. Manchmal kann es auch eine wirkliche Chance auf einen Neuanfang zu sein - aber nur bei völliger Ehrlichkeit. Und da scheint es ja bereits wieder zu hapern - denn du schreibst ja selbst: warum sollte die Frau dich anlügen? Alles Gute für dich!
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2019
    27.05.2019 #6
    Mentalista gefällt das.
  7. Bassrollo
    Beiträge:
    272
    Likes:
    163
    Rote Flagge und tschüß. Wer von sich aus erzählt, dass er/sie gerne mal fremdgeht, ist sofort raus.

    Muss nichts heißen. Heiraten ist kein guter Deal mehr in der heutigen Zeit. Ich finde das Konzept nach Wegfall von Religion in weiten Teilen der Gesellschaft relativ überflüßig.

    Rote Flagge. Leider habe ich selbst dieses Problem, aber ich bin noch 20 Jahre jünger und sehe meine eigenen Fehler in vergangenen Beziehungen ein. Ich kenne deinen Typen nicht, aber mit Anfang 50 ist noch seltsamer als bei mir.

    Rote Flagge. Solche Menschen können gut manipulieren und täuschen. Passt perfekt zum bereits offen kommunzierten Fremdgehen in der Vergangenheit.

    Klar. Von solchen Typen lassen sich die Frauen gerne um den Finger wickeln und kommen danach ins Forum und fragen "wo sind die guten Männer geblieben?". Ich sage das mit einem Zwinkern und ohne irgendwie frustiert zu sein. Damit mich da einige nicht wieder missverstehen.

    Rote Flagge. Meine Ex hatte da aber mehr zu bieten lol.

    AH! Ich habe keine Lust mehr weiter zu kommentieren. Such dir einen netten Mann oder sei einfach ehrlich zu dir selbst und gestehe dir ein, dass du dich gerne von solchen Typen um den Finger wickeln lässt. Du wirst ihn nicht verändern.
    Over and Out
     
    14.07.2019 um 14:41 Uhr #7
    Magneto73 gefällt das.