Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Bastille
    Beiträge:
    692
    Likes:
    1.101
    Genau. :rolleyes:.
     
    25.01.2020 #526
    Megara gefällt das.
  2. creolo
    Beiträge:
    9.460
    Likes:
    8.093
    Mach dich mal nützlich und nenn @Mentalista paar gute Senfs.
    1 Senf, 2 Senfs? :D
     
    25.01.2020 #527
  3. syntagma
    Beiträge:
    1.402
    Likes:
    934
    Man kann in mehrerlei Hinsichten verschiedene Arten unterscheiden, nicht nur etwa in bezug auf den Gegenstand des Unglücksempfindens.
    Aber ich glaub nicht, daß daran was hängt.
     
    25.01.2020 #528
  4. Syni
    Beiträge:
    1.112
    Likes:
    1.415
    Bleib doch einfach fern. ;)
    :D
    :rolleyes:
     
    25.01.2020 #529
    Maron gefällt das.
  5. Bastille
    Beiträge:
    692
    Likes:
    1.101
    Ich halte das Unglück für real empfunden, der Zustand wird gepflegt. Habe ich unpräzise ausgedrückt.
     
    25.01.2020 #530
    Syni gefällt das.
  6. Bastille
    Beiträge:
    692
    Likes:
    1.101
    Sind nicht bio.
     
    25.01.2020 #531
    creolo gefällt das.
  7. Megara
    Beiträge:
    2.675
    Likes:
    2.844
    Hast recht.Überlesen.Gibt ja genug Anderes.:rolleyes:
     
    25.01.2020 #532
  8. syntagma
    Beiträge:
    1.402
    Likes:
    934
    Es gibt Leute, die einfach fernbleiben, und es gibt Leute, die gerne mitteilen, sie blieben fern, und dafür ständig herumscharwänzeln, umso mehr jammern und dann ein Bildchen posten, auf dem steht, man solle sich von Leuten fern halten, die ständig jammern. :)

    Und wie findest du, daß es gepflegt wird?
    Du hattest ja eine Gegenüberstellung. Auf der einen Seite das Unglück, das gepflegt wird. Auf der anderen beispielsweise Liebeskummer. Ich würd gerne verstehen, was du mit dieser Unterscheidung im Sinn hattest.
     
    25.01.2020 #533
  9. creolo
    Beiträge:
    9.460
    Likes:
    8.093
    Ich hab den eben tatsächlich für Menta gegoogelt, schmeckt aber jetzt anders wegen neuem Etikett oder so :D
     
    25.01.2020 #534
  10. syntagma
    Beiträge:
    1.402
    Likes:
    934
    Ah, du hast noch was ergänzt.
    Also, es geht wohl um eine Unterscheidung in bezug auf die Bewertung des Unglücks, oder besser: Bewertung des Verhaltens zum Unglück.

    Unglück und Verhalten zum Unglück lassen sich begrifflich erstmal unterscheiden. Wieweit man das machen sollte, steht aber ja gerade zur Diskussion. Es geht ja ständig darum, ob das Unglück nicht gerade im Verhalten zu dem Ereignis besteht, das man zunächst für "Unglück" hält, aber, wenn man "aufgeklärt" ist, dann nicht mehr selbst für Unglück hält, sondern eben darin nur den Auslöser fürs eigentliche Unglück, nämlich das Unglücksverhalten sieht.
     
    25.01.2020 #535
  11. Maron
    Beiträge:
    6.769
    Likes:
    2.468
    Wieso semperst du eigentlich immer so herum? Du musst dich ja nicht mit Grundsätzlichem beschäftigen, ist doch nicht jedermanns Interesse. Oder fühlst dich dadurch in deinen Bedürfnissen gestört? Das ist nicht destruktiv gegen dich, aber auch nicht konstruktiv für dein Bedürfnis nach "leichter Lektüre bzw. Ablenkung von deiner Realität".
     
    25.01.2020 #536
  12. creolo
    Beiträge:
    9.460
    Likes:
    8.093
    Kicher. :D Sie ist ne Semperine?
     
    25.01.2020 #537
    Maron gefällt das.
  13. Megara
    Beiträge:
    2.675
    Likes:
    2.844
    Erstmal sempern gegoogelt.
    "immer so herum"
    och nö

    Überlesen?
     
    25.01.2020 #538
  14. Maron
    Beiträge:
    6.769
    Likes:
    2.468
    Jammerliese ..die männliche Form von Rosine :D
     
    25.01.2020 #539
  15. Fraunette
    Beiträge:
    6.816
    Likes:
    10.814
    Wer sagt, dass alle glücklich sein wollen? Wer sagt, dass es nicht schwer ist und nicht mit Arbeit verbunden ist?
    Da scheinst du wohl was falsch verstanden zu haben.
     
    25.01.2020 #540