Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Luzzi68

    Luzzi68

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0

    Der "plötziche" Sinneswandel...

    Hallo zusammen,
    vor etwa 3 Wochen schrieb mich ein Mann hier auf PS an.
    Er wohnt etwa 100 km von mir entfernt. Wir fanden uns nett und haben gleich am nächsten Tag ein sehr schönes Telefonat geführt.
    Schon tags drauf stand er mit einer Rose vor meiner Tür. Als wir uns sahen, hat es beiderseits "gefunkt".
    Fortan schrieben und telefonierten wir pausenlos. Er besuchte mich, so oft er konnte.
    In der letzten Woche Samstag besuchte er mich wieder. Er wiederholte, daß er sich total in mich verliebt hätte... alles war wunderbar. Ich hatte wirklich das Gefühl, hier haben sich die zwei Richtigen gefunden !
    EINEN Tag später, am Sonntag, meldete er sich nur kurz, abends schrieb er mir dann, er wisse nicht, was er machen solle.... die Entfernung sei doch sehr groß. Er müsse, um mit mir eine Beziehung zu führen, sicher irgendwann die Arbeitsstelle wechseln, um dann mit mir zusammenleben zu können. Er habe schlechte Erfahrungen in seinen letzten beiden Beziehungen gemacht (4 Jahre und 8 Jahre). Für diese Damen habe er damals alles aufgegeben (war bei ihnen eingezogen und hatte sich in deren Nähe eine neue Anstellung gesucht). Als dann Schluss war, hätte er wieder bei NULL anfangen müssen... davor habe er jetzt Angst. Das Herz sei nicht das Problem. Das sage "JA"! Sein Kopf sage aber "NEIN"!
    Ich war sehr erstaunt, zumal er von Anfang an wusste, wo ich wohne und daß es mir nicht möglich sein wird, in den nächsten Jahren meine Heimatstadt zu verlassen.
    Wir hatten offen darüber gesprochen.... waren uns einig, daß wir uns eben so oft wie möglich besuchen, bis wir dann irgendwann mal entscheiden, wie es längerfristig organisiert werden kann.
    Ich sagte ihm, daß wir doch zunächst mal abwarten sollten, wie wir uns als Paar entwickeln. Alles andere würde sich sicher später regeln lassen.
    Ich schrieb ihn dann noch 2 mal morgens an und fragte, wie es ihm geht. Er antwortete, dass er an mich denken würde, hätte aber Angst...
    Daraufhin sagte ich ihm, er solle sich die Zeit nehmen, die er braucht, um drüber nachzudenken. Ich würde ihm da keinen Druck machen. Er solle mich dann informieren, wenn er zu seiner Entscheidung gekommen wäre. Das war letzten Freitag. Seitdem habe ich - heute ist der 4. Tag - nichts von ihm gehört.
    Seit dem Tag, als wir in Kontakt getreten waren, war er auch nicht mehr aktiv auf PS. Gestern war er es dann doch.... Das heißt natürlich nichts. Aber ist schon komisch..
    Jetzt habe ich seit 3 Tagen nichts mehr von ihm gehört. Was soll ich nur tun ?
    Ich habe ihn wirklich lieb gewonnen und hatte ernsthaft das Gefühl, daß es auch bei ihm so ist.
    Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht... Was würdet Ihr jetzt tun ?
    Vielen Dank für Eure Reaktionen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2017
    10.10.2017 #1
  2. nonamespls

    nonamespls

    Beiträge:
    124
    Likes:
    58
    Kommt mir bekannt vor und muss mir selber gerade noch einiges klar werden lassen und durchdenken.

    Fakt ist, dass die Situation schwierig ist und man schnell mit der rosaroten Brille sieht. Bei mir wurde es erst nach zwei Monaten immer klarer. Ebenso auch die Kompromisse, die ich eingehen müsste und soll.
     
    10.10.2017 #2
    stony47 gefällt das.
  3. lisalustig

    lisalustig

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    1.567
    Er wusste vorher, dass Du nicht "um die Ecke wohnst". Und hat Dich trotzdem kennenlernen wollen. Für mich klingen seine Argumente eher nach Ausrede, weil er mit dem wahren Grund nicht rausrücken will. Er hat Dich nun ein wenig besser kennengelernt und vlt. hat er im Zuge dessen erkannt, dass seine Gefühle stagnieren bzw. Du eben nicht genau die Frau bist, die er sucht. Das zu kommunizieren braucht Mut und birgt immer Diskussionpotential (abwarten und gucken, was die Zeit bringt z. B.).

    Also macht er es an der Entfernung und seinen Erfahrungen fest, die nicht wegzureden sind. Du kannst nur warten, ob er sich wieder meldet. Aber selbst dann kann er weitersuchen (er war ja inzwischen auch schon wieder auf PS und hat sich nicht bei Dir gemeldet) und hält Dich "warm", bis er eine findet, die ihm besser gefällt....
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2017
    10.10.2017 #3
  4. fafner

    fafner

    Beiträge:
    8.190
    Likes:
    2.128
    Strohfeuer.
     
    10.10.2017 #4
    cortado74 und Mentalista gefällt das.
  5. Dalek123

    Dalek123

    Beiträge:
    19
    Likes:
    6
    Die harte Wirklichkeit hat ihn einfach eingeholt! 100 km Entfernung sind bestimmt 1 1/2 bis 2h Fahrt- eine Strecke. Das kann sehr anstrengend sein, was man in der ersten Verliebtheit nicht sehen will. Vielleicht hat er auch noch andere Verpflichtungen, die nun gelitten haben oder an die er erinnert wurde. Der ein oder andere Euro wird auch fürs Benzin draufgehen und ihm möglichweise wehtun. Alles Spekulation! Ich würde hier nicht zu hart mit ihm ins Gericht gehen.
    Ich finde es gut, dass du ihm Zeit zum Nachdenken gibst. Mancher braucht etwas länger um sich einer Sache sicher zu sein.
     
    10.10.2017 #5
  6. ionchen

    ionchen

    Beiträge:
    684
    Likes:
    354
    Immer wieder dieses KOMM HER, GEH WEG! :( Scheint sehr in Mode gekommen zu sein. Da heißt es wohl ablenken und nicht zu viel erwarten.
     
    10.10.2017 #6
    cortado74 gefällt das.
  7. Mentalista

    Mentalista

    Beiträge:
    6.376
    Likes:
    984
    Und auch als Frau bei sich schauen, warum man sich auf eine Fernbeziehung überhaupt einlassen würde.

    Ich bin vor vielen Jahren zwei Mal Fernbeziehungen mit einer gewissen Absicht eingegangen, habe draus gelernt, heute no no never.
     
    10.10.2017 #7
  8. ionchen

    ionchen

    Beiträge:
    684
    Likes:
    354
    Ich denke hier ist die Entfernung nur zweitrangig. Da weiß wieder mal einer nicht was er will.
     
    10.10.2017 #8
  9. mone7

    mone7

    Beiträge:
    800
    Likes:
    830
    Nö, so streng würde ich das nicht sehen - ich denke dass man schon mit einiger Zeit Verspätung drauf kommen kann, dass einem das doch zu viel wird - oder man gerade in Begriff ist, nochmals den gleichen Fehler zu machen, den man offenbar schon zweimal gemacht hat : für die vermeintlich große Liebe alles liegen und stehen zu lassen, sich woanders einen neuen Job zu suchen, . .
    Ich würde Beklemmungszustände bekommen, wenn jemand gleich mal mit roter Rose vor der Tür steht :eek:
     
    10.10.2017 #9
    cortado74 gefällt das.
  10. ionchen

    ionchen

    Beiträge:
    684
    Likes:
    354
    Genau das! Erst Vollgas und dann mit beiden Füßen auf die Bremse!
    Da sind nicht die Kilometer das Problem, sondern der Typ.
     
    10.10.2017 #10
  11. Inge21

    Inge21

    Beiträge:
    1.581
    Likes:
    1.067
    Ich denke der hatte noch andere Kontakte. Ist nur eine Ausrede mit der Entfernung.
     
    10.10.2017 #11
  12. lisalustig

    lisalustig

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    1.567
    Warum, ist doch nett? Hätt auch andes kommen können, hat m. E. mit der Blume nix zu tun. Ich hab schon 2 x einen Blumenstrauß bekommen bei 1. Date. Sind sogar jedes Mal Beziehungen draus geworden...
     
    11.10.2017 #12
    stony47 gefällt das.
  13. mone7

    mone7

    Beiträge:
    800
    Likes:
    830
    Da sieht man wieder mal, wie schwierig es für die Männer ist, sich "richtig" zu verhalten - ich würde das überhaupt nicht nett finden und innerlich gleich mal eine gewisse Abwehrhaltung aufbauen
     
    11.10.2017 #13
  14. lisalustig

    lisalustig

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    1.567
    Aber warum denn nur? Wenn man vorher nett schreibt und telefoniert hat und er bringt ein paar Blümchen zum ersten Treffen für mich mit, dann ist das doch sehr galant und wertschätzend - finde ich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2017
    11.10.2017 #14
  15. Joshua_R

    Joshua_R

    Beiträge:
    76
    Likes:
    88
    *schnief* endlich denkt mal einer an uns Männer...;)
     
    11.10.2017 #15
    cortado74 und stony47 gefällt das.