Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Rated

    Rated

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0

    Brauche dringend einen Rat.

    Hi liebe Leute,
    ich bin echt verwirrt und verzeifelt!

    Ich habe mich vor einem Jahr , auf der Hochzeit meines besten Freundes, in eine Frau verguckt,
    mich aber nicht getraut sie groß anzusprechen, da ich noch sehr viel mit mir selber aus machen musste.

    Nun habe ich mich getraut und bin vor über einen Monat auf sie zugegangen,
    wir haben uns auf anhieb super verstanden, sie hat gleich vertrauen zu mir gefasst und mir sehr viel über ihr bewegtes Leben erzählt.

    Es folgten Chats/Sprachnachrichten über Tage/Nächte hinweg, bis zum ersten alleinigen treffen mit ihr und den Kindern,
    ich brachte sie zur Tür, sie frage ob ich mit hoch kommen wollte, was ich tat, wir sind eingekuschelt auf dem Sofa eingeschalfen mit ihren Sohn.
    Darauf die Woche kam sie zu mir hatte kinderfrei, ich musste arbeiten und wir haben bis ich zur Arbeit musste die ganze Nacht gequatscht über 8 std.
    Es folgten noch 2 weitere Übernachtungen bei ihr in den aber nix passiert ist,
    nur Händchen gehalten und gekuschelt und einen Film geschaut bis wir wieder eingeschalfen sind zusammen.
    sie ist Morgens immer sehr reserviert und ist in sich gekehrt.

    Nun wird es richtig kompliziert...
    Habe mich wieder mit Ihr verabreden wollen alleine, plötzlich kam die Nachricht von ihr,
    dass sie muffensausen habe, sich mit mir zu treffen weil sie angst habe, ich können mich in sie verlieben (was ja schon längst passiert ist) und sie nur Freunde sein möchte und sie Angst habe mich zu verlieren oder mich zu verletzten..

    An den Abend haben wir uns den doch noch, mit unseren gemeinsamen Freundeskreis bei mir getroffen und haben was getrunken.
    Ich sehr viel und habe ihr wohl auch meine gefühle gesatnden auf dem Balkon.
    Ich habe mich sehr schlimm verhalten und habe einen Blackout gehabt "vertrage kein Alkohol"

    Sie hat es mir verzeihen, haben über alles geredet und es geklärt und ich ihr gesagt ich kann nix für meine gefühle.

    Haben uns den Wieder getroffen und habe bei ihr übernachtet dieses mal haben wir enger gekuschelt und gelöffelt, es ging von ihr aus und sie suchte meine nähe machte sogar ein Liebesfilm an.
    Am nächsten Tag war sie völlig fertig und abweisend zu mir in der Nacht gingen auch Nachrichten auf ihren Handy ein, die mich wach gemacht hatten.

    Es war ihr "bester Freund" mit den sie auch sex hatte, was sie mir später erzählte.
    Habe ihn den auch getroffen und kennen gelernt, naja.
    Er hat uns dann versucht gegeneinander auszuspielen, in dem er mich hat probiert zu manipulieren, in dem er für sie redet und mir dinge erzählt hat die mich eingendlich nix angehen und sagte ich wäre nur ablenkung gewessen für sie, sie sagt aber es stimmt nicht und könnte sich mit ihn auch keine beziehung vorstellen.

    Ich habe ihr zu Halloween meine ersatz wohnungsschlüssel gegeben,
    habe ihn auch prompt gebraucht, weil ich mich letzte woche ausgesperrt hatte,
    bin den bei ihr geblieben über Nacht, dieses mal keine nähe gesucht zu ihr ausser am Morgen habe ich sie geweckt ihr einen Kuss auf die Stirn gegeben.
    Haben in der Nacht dann auch noch fast 2 stunden gesprochen, wo sie dann doch sagte sie hätte interesse an mir und wir sagten auch das wir und lieb haben.


    Ich weiß wirklich nicht wie ich mit ihr umgehen sol den kontakt möchte ich nicht abrechen lassen, sie ist mir wirklich wichtig, auch als Freundin mitlerweile.

    Mein Freundeskreis hält sich da raus und gibt mir auch keine Tipps.
    Ich bin sehr reserviert und introvertiert meine Kollegen sagen, ich hätte sie einfach küssen sollen oder sie probieren sollen ins bett zu bekommen.
    So funktioniere ich aber nicht, sex ist für mich was sehr intimes und gehört unglaublich viel vertrauen zu.

    Ich wäre wirklich sehr dankbar über jede art von feedback oder perspektive, habe niemanden mit den ich drüber reden kann.
    Bin leider Vollwaise und mit Kollegen geplagt die sehr testosteron gesteuert sind ich hingegen bin ein Kopfmensch und emotional.

    Wünsche einen Schönen Sonntag.
     
    12.11.2017 #1
  2. Markus Ernst

    Markus Ernst

    Beiträge:
    356
    Likes:
    56
    Hallo Rated,
    zunächst vielen Dank für Ihre Offenheit.
    Das klingt in der Tat alles ziemlich kompliziert und verfahren. Ich versuche mal, etwas zu sortieren.
    Sie haben sich in eine Frau verliebt. Sie geht auf Sie ein, sucht phasenweise auch körperliche und geistige Nähe und erwidert diese. Zwischenzeitlich sagt sie Ihnen, dass es für Sie keine Beziehung werden kann und es eine reine "Freundschaft" bleiben soll, ihr Verhalten Ihnen gegenüber lässt Sie aber weiter hoffen, dass sich doch mehr entwickeln könnte. Richtig?

    Das Verhalten Ihrer Bekannten ist ambivalent, ich kann nicht beurteilen, warum. Es gibt viele Erklärungsansätze: es kann Bindungsangst oder Bindungsvermeidung sein, die Angst vor Kontrollverlust usw. - es kann auch sein, dass Sie aktuell gar keine feste Paarbeziehung will, auf der anderen Seite aber nicht auf Nähe verzichten kann. Das einzige, was Ihnen in dieser Situation Klarheit verschaffen kann, ist das offene Gespräch mit ihr über die Situation zwischen ihnen beiden (in nüchternem Zustand). Sind Sie sich Ihrer eigenen Gefühle bewusst? Was wünschen Sie sich von ihr? Könnten Sie sich eine Beziehung mit ihr vorstellen?
    Sie solten dann - je nach Inhalt des Gesprächs - auch konsequent handeln, um nicht auch zukünftig ständig zwischen "Hoffen und Bangen" zu leben.

    Alles Gute und herzliche Grüße aus Hamburg,
    Markus Ernst
     
    14.11.2017 #2
    Antilover und Tone gefällt das.
  3. Traumichnich

    Traumichnich

    Beiträge:
    1.616
    Likes:
    814
    Exakt : Red' mit ihr - ganz offen.

    Aus meiner Sicht solltest Du im übrigen durchaus auch das IMVHO recht merkwürdige Verhalten ihres "Bekannten" ansprechen, das betrifft sie genauso wie Dich. Schildere ihr - neutral, nur die Fkten, ohne Wertung ! - was passiert ist, und daß Du den Eindruck hattest, er wolle Euch gegen einander ausspielen - und dann guck', wie sie reagiert : Entweder es schweißt Euch zusammen oder es sorgt für Klarheit !

    Toi, toi, toi ! ;)
     
    14.11.2017 #3
  4. Marlene

    Marlene

    Beiträge:
    46
    Likes:
    61
    Ich sehe das Ganze in der Entwicklung und finde, dass Du es schon richtig angehst. Nämlich mit Geduld und nichts überstürzend. Ihre Reaktion am Morgen deutet schon auf eine irgendwie gelagerte Ambivalenz hin, sei es nun kopfgesteuert oder gefühlsmäßig. Vielleicht ist sie aber auch nur ein Morgenmuffel, oder hatte durch Euer Zusammensein einfach zu wenig Schlaf und man interpretiert zu viel in ihre vermeintliche abweisende Haltung hinein.
    Der Tag bricht an, es gibt so Vieles zu erledigen, da ist auch noch das Kind bzw. Kinder? und man ist müde.
    Ich würde an Deiner Stelle mal darauf achten, wie es am Besten für Beide wäre, gemeinsame Zeit zu verbringen. Und, einfach es langsam wachsen lassen, ohne etwas erzwingen zu wollen.
    Alles Gute!
     
    15.11.2017 #4