Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. ratschlaeger
    Beiträge:
    57
    Likes:
    21

    Aspi

    In den Büchern "The Rosie Project" und "The Rosie Effect" von Graeme Simsion habe ich mich in vielen Zügen in der Hauptfigur wiedererkannt. Aber als Asperger bin ich nie diagnostiziert worden. Na ja, es ist ein Spektrum und wohl nicht immer klar, wer noch dazugehört und wer nicht. Und die Liste der (eventuellen) Mitglieder ist lang: Albert Einstein, J. K. Rowling...
    Beziehungsmässig habe ich ein paar gute Freundinnen und einige near misses, wo fast etwas längeres daraus geworden wäre...

    Gibt es hier im Forum Tipps? Was kann ich als beziehungssuchender Aspiranten beachten?
    (Typisch: ich möchte gerne eine möglichst ausführliche und präzise Anleitung, dabei sollte ich vielleicht einfach wieder einmal einen Anlauf machen...)
     
    05.08.2019 #1
  2. Nachdem jetzt erst mal keiner geantwortet hat, könnte eine Annäherung an das Thema von Dir selbst kommen, @ratschlaeger : Welche Hindernisse siehst Du? Inwiefern sind die Eigenschaften /Verhaltensweisen, die Du an Dir als normabweichend wahrnimmt, beziehungshindernd (oder werden von Dir als beziehungshindernd wahrgenommen)?


    Das (wunderbare) Buch hat vielleicht nicht unbedingt jeder gelesen (Banausen! ;)), aber so wie dort wird's im unromantischen Real Life wohl eh nicht funktionieren, also warte vielleicht lieber nicht auf Rosie, sondern hör' auf Dich selbst:

     
    06.08.2019 #2
    himbeermond gefällt das.
  3. himbeermond
    Beiträge:
    6.057
    Likes:
    8.920
    Die Bücher sind wunderbar und die Protagonisten umwerfend liebenswert.

    Und jetzt der doofe Teil: Es gibt keine Anleitung. Für niemanden. Alles ist immer irgendwie anders. Wenn wir alle hier eine Anleitung hätten - wir wären nicht hier.

    Mach Dir einen Plan, wenn Du ihn als Stütze brauchst. Er ist aber nur ein Placebo. Denn Du wirst jeden Schritt der aktuellen Situation anpassen müssen. Vielleicht hast Du jemanden, mit dem Du das üben oder erarbeiten kannst. Klingt ein bisschen hilflos von mir, sorry wenn es so gar nicht passt.

    Versuchs einfach. Immer wieder!
    Viel Mut und Glück wünsch ich Dir.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2019
    06.08.2019 #3
  4. ratschlaeger
    Beiträge:
    57
    Likes:
    21
    @aberbittemitsahne: Hindernisse?

    Im Mailaustausch komme ich meistens witzig und locker rüber, bei der ersten Begegnung wirke ich dann manchmal sehr gehemmt. Das hat gerade am Anfang hier bei parship zum Teil zu Enttäuschungen bei den Angeschriebenen geführt, Ist nach x parship-Dates auch schon ein wenig besser geworden – und manchmal sind die potentiellen Partnerinnen mindestens so verkrampft wie ich.

    Augenkontakt: ich mag in zwar gerne, vergesse aber oft, meinem Vis-à-vis in die Augen zu blicken (ich visualisiere dann eher das, was mir erzählt wird, oder fokussiere mich auf die Stimme).
     
    07.08.2019 #4
  5. ratschlaeger
    Beiträge:
    57
    Likes:
    21
    @himbeermond: Danke für Deine aufmunternde Worte!
    Das kann ich mir konkret nicht so ganz vorstellen. Ein menschliches Versuchskaninchen, mit dem ich Beziehungsanbahnung üben kann?
    (Hab's schon mit Siri versucht. Jetzt redet sie nicht mehr mit mir.)
     
    07.08.2019 #5
    beo und aberbittemitsahne gefällt das.
  6. Mohnblume
    Beiträge:
    3.551
    Likes:
    916
    @ratschlaeger, in einem Forum wie diesem wirst du wahrscheinlich keine angemessene Unterstützung bekommen. Wohlwollende Worte von der Einen oder Anderen, wenn es das ist was du suchst!?
    Wenn du weiter kommen willst, such dir einen professionellen Coach, dort gibt es Erklärungen und angemessene Handlungsstrategien( präzise Anleitung:)).
    Ich wünsche dir viel Erfolg. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2019
    07.08.2019 #6
    viiva gefällt das.
  7. fleurdelis
    Beiträge:
    693
    Likes:
    984
    Das sind alles vage Aussagen … du hast dich zwar erkannt, was ich eher untypisch für Asperger finde … bist nie diagnostiziert …. Bevor du dich damit auseinander setzt, wie du damit umgehen kannst, solltest du gesichert haben, dass .... es überhaupt so ist.
     
    07.08.2019 #7
  8. ratschlaeger
    Beiträge:
    57
    Likes:
    21
    Na ja, jemand der sich mit dem Thema besser auskennt als ich, hat mich im Asperger-Spektrum eingeordnet – nicht im Sinne von "da müsstest du endlich einmal daran arbeiten" (wenn das bei Asperger überhaupt möglich ist), sondern von "mit dieser Diagnose könntest du ruhig ein bisschen grosszügiger mit dir selbst sein".
    Ein Computer-Test sieht mich jedenfalls nicht im Asperger / Autismus-Spektrum, aber allzu ernst nehmen darf man das nicht... Werde das Thema demnächst mal mit jemandem ansprechen, der kompentent ist, das zu beurteilen.

    Generell sind ja all diese Diagnosen nur etikettierte Schubladen, und keiner von uns passt so richtig in die eine Schublade hinein. Aber Knüppel habe ich schon (aus was für welchen Gründen auch immer) und bin seit paar Jahren dabei, sie aufzudröseln – braucht halt viel Geduld und Zeit.
    Muss wieder mal "Liebe in den Zeiten der Cholera" lesen – vielleicht finde ich meine Partnerin für *das ganze Leben", wie es bei Marquez heisst, erst im Altersheim :)
     
    07.08.2019 #8
    himbeermond gefällt das.
  9. himbeermond
    Beiträge:
    6.057
    Likes:
    8.920
    Nein, kein Versuchskaninchen. :)

    Eher einen sehr vertrauten Coach. Wenn Du einen neuen Kontakt hast und ein nächster Kontakt ansteht, dann überlegt ihr gemeinsam, was zu tun ist.
    So ungefähr hatte ich das gedacht. Ich weiß ja nicht, wo Deine Unsicherheiten liegen.
     
    07.08.2019 #9
  10. Schüchternheit beim ersten Date verzeihen sicher viele. Evtl. könntest Du in Erwägung ziehen, das vor dem ersten Date zu thematisieren - sicher nicht ausufernd, eher andeutungsweise - um die Diskrepanz zwischen Erwartung und erlebter Realität bei Deinem Gegenüber zu vermindern. Oft wird auch die Erwartungshaltung deshalb so groß und die Erwartungen praktisch unerfüllbar, weil die Zeit zwischen virtuellem Erstkontakt und erstem Realkontakt (zu) lang ist. Besonders, wenn Du eineloquenter Mailpartner bist, kann es für Dein Gegenüber verlockend sein, sich dem genussvoll hinzugeben - einschließlich der unweigerlich im Handgepäck mitreisenden Illusionen. Also maulfauler mailen? Wohl kaum. Aber schneller lifedaten wäre vielleicht gut. Oder so oft wiedersehen, bis hinter den Illusionen der echte Mensch zum Vorschein kommt, aber da müsste eben auch das Gegenüber die entsprechende Geduld haben.

    Was den Blickkontakt anbelangt, kann man das tatsächlich trainieren. Hilft nicht nur beim Daten, sondern auch bei Vorstellungsgesprächen, Prüfungssituationen, Personalgesprächen... weshalb es dafür Coachings gibt. Auch Freunde oder Freundinnen kämen vielleicht in Frage.

    Garcia Márquez ist selbstredend auch eine wunderbare Zutat, für alles, was romantisch anmuten soll, aber wenn's nicht hundert Jahre Einsamkeit werden sollen, tut es vielleicht auch eine weniger unerreichbare Frau als die letztlich eher passive Fermina. Womöglich triffst Du ja sogar eine mit eigenen Ideen?!?

    Wegen der lustigen Sexszenen les' ich das Buch bei dieser Gelegenheit aber doch gleich mal wieder - danke für die Inspiration!
     
    07.08.2019 #10
  11. beo

    beo

    Beiträge:
    154
    Likes:
    233
    Ein Aspi, wie nett :). Ich habe eine Schwäche für Aspis, das sind meistens spannende Menschen. Wenn es einen gäbe der mit mir zurecht kommt, hätte der bei mir verdammt große Chancen, aber das ist nicht Wahrscheinlich, weil ich ein ausgemachter Chaot bin, für einen Aspi ist das Stress.

    Also ich habe auch nichts Anzubieten als Mut machen. Es ist leider so, dass nicht viele Menschen mit Aspis zurecht kommen, aber es gibt sie, nur nicht den Mut verlieren. Such den Fehler nicht bei Dir, es sind für Dich einfach weniger Menschen die passen, klingt erst mal hart, aber dagegen gibt es ja ein Mittel: Nicht aufgeben ;).
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2019
    12.08.2019 #11