> Erfolgsgeschichten > Walter (55) und Simone (50)

Zürich

Eine stattliche Beziehungspflanze in den schönsten Farben

Simone (50, Kauffrau) lernte Walter (55, Account Manager) über Parship.ch kennen. Obwohl die beiden ihr erstes Date sehr genossen, war Simone nachher fest davon überzeugt, dass es bei dem einen Abend bleiben sollte. Das änderte sich aber schlagartig, als sie Walter fragte ob er den Kontakt vielleicht doch noch fortsetzen wolle....

Blattherz © Istockphoto.com

„Unsere Geschichte bei Parship begann aussergewöhnlich….und ist es bis heute geblieben, und ich habe es noch keinen Augenblick bereut, sondern bin glücklich und stolz dass ich Ende Mai dieses Jahres den Mut hatte, den ersten Schritt zu machen und diesen Mann anzuschreiben. Nach mehreren interessanten, aber emotionslosen Mails hin und her gab es mehrere Male wieder Pausen wo es aussah, als ob das Interesse gegenseitig nicht sehr gross war. Und doch, immer wenn es danach aussah, dass der Kontakt ganz abzubrechen drohte, meldete sich wieder einer von uns beiden….und so beschlossen wir nach ein paar Wochen miteinander zu telefonieren. Die männliche und ansprechende Stimme am anderen Ende der Leitung faszinierte mich sofort und als er nach wenigen Sätzen fragte, ob wir ein gemeinsames Nachtessen ausmachen wollten, sagte ich spontan zu.

Auf dem Weg zum vereinbarten Ort wurde es mir schon ein wenig mulmig zumute, …was ist, wenn es überhaupt nicht passt, wie kann ich dann die Begegnung schnell wieder beenden? Meine Bedenken wurden aber schon in den ersten Minuten des Kennenlernens überflüssig, stand ich doch einem sympathischen, aufgeschlossenen und attraktiven Mann gegenüber. Was immer der Abend oder das Leben noch bringen sollte, ein gemeinsames Nachtessen war der Aufwand allemal wert. Bei einem feinen Nachtessen erzählten wir uns schnell viel über unser Leben, es zeigte sich schnell, dass beide schon einiges erlebt hatten und auch keine Hemmungen hatten, darüber zu sprechen. Auch hatten wir sehr viel zum Lachen und der Abend machte viel Spass. Als Abschluss besuchten wir noch eine Bar und amüsierten uns bis in die frühen Morgenstunden. Plötzlich war dann der Aufbruch und Abschied da, und irgendwie war ich etwas verwirrt ob meinen Gefühlen. Ich hatte einen herrlichen Abend verbracht, mich schon lange nicht mehr so amüsiert, gelacht, gewitzelt…und doch hatte ich keine Ahnung ob es zu einem Wiedersehen kommen sollte, ob ich Interesse an ihm hatte, ob er Interesse an mir hatte….

Wir vereinbarten, dass es zu einem Wiedersehen kommen sollte, allerdings nicht verbindlich….Am anderen Morgen erhielt ich eine nette SMS und freute mich ehrlich darüber. Am Abend liefen noch ein paar SMS Botschaften hin und her, aber irgendwie wurden wir nicht wirklich warm. Die ganze kommende Woche hörten wir nichts mehr voneinander und ich dachte mir, das war’s wohl das gibt nichts mehr. Aber irgendwie schien es mir doch schade, diesen Mann ganz aus den Augen zu verlieren und so schrieb ich ihm nach einer guten Woche nochmals, ob er noch Interesse an der Fortsetzung unseres Kontaktes hätte. Und siehe da, umgehend kam eine Antwort: ‘ Na klar hätte er Interesse, aber ich hätte eher desinteressiert geschrieben und so hätte er nicht aufdringlich wirken wollen‘… Wir griffen sofort zum Telefon….und haben seit jenem Tag anfangs Juni keinen Tag mehr ohne gemeinsame Telefongespräche verbracht. Es folgten viele Treffen und ganz langsam keimte ein Pflänzchen der Zuneigung….wir beide waren es in der Vergangenheit gewohnt, dass die Liebe mit Blitz und Donner einfährt, und konnten es kaum glauben, dass da nicht gleich die ganz grosse Liebe vor einem stand und trotzdem die gemeinsamen Erlebnisse und die Gespräche immer intensiver wurde und das Bedürfnis, sich oft zu sehen, immer grösser. Inzwischen wächst da eine stattliche Beziehungspflanze in den schönsten Farben, es hat Platz für ein gemeinsames Leben, es hat aber auch Platz für das Leben von jedem von uns, wir fühlen uns wohl, können ganz sein und freuen uns immer sehr aufeinander und vermissen uns auch immer mehr, wenn wir örtlich getrennt sind. Wir haben bereits eine wunderschöne Wellness Ferienwoche zusammen verbracht und sind schon am Planen von weiteren Ferien....

Ich bin sehr dankbar für diese Begegnung auf Parship und ich bin zuversichtlich, dass unsere Pflanze noch ein sehr grosses Wachstumspotential hat, vielleicht gerade weil sie nicht gleich in den Himmel geschossen ist, sondern zuerst ein gesundes Fundament mit starken Wurzeln gebildet wurde."

Weitere Erfolgsgeschichten aus Zürich:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)