> Erfolgsgeschichten > Higa (35) und Alex (32)

Zürich

Higa (35) und Alex (32)

Higa (35, Krankenschwester) aus Zürich traf sich mit Parship.ch Alex (32, Helikoptermechaniker) aus Interlaken. Higa hat uns Ihre Kennenlerngeschichte geschrieben:

Fotolia

„Monatelang sind mir Freunde in den Ohren gelegen, ich solle doch endlich mal einen Parship-Account eröffnen. Als ich es endlich tat, waren meine Erwartungen sehr gering. Doch bereits in den ersten Tagen knüpfte ich etliche Kontakte, besonders mit Alex schien ich das Heu auf der gleichen Bühne zu haben, obwohl unsere gemeinsame ‚Punktzahl bei Parship‘ nur sehr gering bei 70-80 lag. Nach einigen Abenden und etlichen Chats wagten wir den Schritt und trafen uns zu einem Rendezvous. Natürlich sollte es nicht einfach ein Kaffeegequatsche werden, wir wollten zusammen was erleben.

Als routinierte Rudererin lud ich Alex ein, mit mir eine Runde auf dem Zürichsee zu drehen. Obwohl er noch nie in einem solchen Boot sass, stimmte er natürlich sofort zu. Bei strahlendem Sonnenschein stachen wir dann in den kühlen See. Die Gespräche liefen gut, auch wenn wir ja hintereinander sitzen mussten und uns nicht in die Augen schauen konnten. Doch leider liefen sie fast zu gut, denn mit der ganzen Gestikuliererei brachten wir das Boot mehrmals ins Schwanken und am Ende kippte Alex gar ganz aus dem Ding. So konnte ich mich bereits beim ersten Date als Retterin präsentieren, natürlich keine schlechte Ausgangslage.

Nach diesem eher kühlen Erlebnis genehmigten wir uns einen warmen Kaffee. Eigentlich wollten wir uns damit ja innerlich wieder aufwärmen, allerdings hatte bei mir das Aufwärmen augenscheinlich bereits auf anderer Ebene begonnen: Ich bestellte einen grossen Latte Macchiato, und schüttete während unserer Plaudereien gedankenverloren einen Beutel Zucker in mein Getränk, und rührte wie wild. Als ich dann schliesslich den ersten Schluck nahm, konnte ich es nicht fassen. Ich mag keinen gesüssten Kaffee, wollte schon die Kellnerin an den Tisch zitieren und mich beschweren, als Alex mich sanft darauf aufmerksam machte, dass ich vor wenigen Minuten selber den Süssstoff hineingeschüttet hatte. Augenscheinlich war es schon damals um mich geschehen. Immer wenn ich den Trumpf mit der Retterin aus dem Ärmel ziehe, dann legt er seinen Kaffee-Stich auf den Tisch, mit dem er mir das Blatt aus der Hand reissen kann. Wer schon beim ersten Treffen soviel erlebt, der kann natürlich nicht abstreiten, dass es knistert. Und so haben sich nach diesem Tag noch etliche Trümpfe bei beiden angesammelt, die wir immer gerne bei unseren gemeinsamen Erlebnissen ausspielen. Und solche gibt es oft, denn wir haben die Kaffee- und Boot-Ebene schon länger verlassen und sind zu einem Paar geworden.“

Weitere Erfolgsgeschichten aus Zürich:

Liebesgeschichten

Sabina (38) und Christian (37)

Dieser interessant klingende Hüne ...

mehr
Liebesgeschichten

Arno (50) und Vanessa (48)

Im dritten Anlauf die Richtige gefunden

mehr
Liebesgeschichten

Ludwig (53) und Katharina (50)

Ein Treffen mit ihr - samt Mutter und Tochter

mehr

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)