> Erfolgsgeschichten > Lydia (44) und Robert (50)

St. Gallen

Lydia (44) und Robert (50)

Für Lydia (44, Kauffrau) war die Entfernung nicht wichtig: Die Norddeutsche schickte am Valentinstag ein Kontaktgesuch an Robert (50, Rechtsanwalt) aus St. Gallen. Mit Erfolg: Im August wird geheiratet. Die beiden haben uns gemailt (Namen geändert):

Erfolgspaar

"Liebes Parship-Team, es hat geklappt. Gerne wollen wir Euch von uns berichten: Wir sind beide geschieden, Robert seit 4, Lydia seit 9 Jahren, und ohne Arroganz gehören wir sicherlich nicht in die Abteilung von Menschen, die Kontaktprobleme haben. Vielmehr war unser 'Problem', es sollte wirklich der Richtige, die Richtige sein, um nochmals durchzustarten ohne faule Kompromisse.

Ich (Lydia) war gerade mal 2 Wochen bei Parship, hatte regen Zuspruch und ein Date, was überhaupt nicht toll war. Robert war 3 Wochen bei Parship. Ich sendete ein Kontaktgesuch mit Bild an Robert, am 14.02.04. Aufgrund meiner Bereitschaft, meinen Partner, egal wo er lebt, wenn er denn zu mir passt, zu suchen, schrieb ich Robert an, wir hatten 75 Matching-Punkte :-) Und siehe da, am 16.02. erhielt ich das Mail von Robert, welches unglaublich war. Tenor: 'voll überzeugt', dass ich die Richtige sei, er kenne mich 'nicht wirklich, doch du bist meine Frau'. Ich war sehr irritiert, hatte zwei Möglichkeiten im Kopf (entweder komplett verrückt oder ein genialer Mann) und schrieb zurück, auch meine Bedenken.

Es folgt nun ein reger und intensiver Mailaustausch. Ich forderte ihn dabei heftig heraus, hinterfragte sehr präzise seine Antworten, Meinungen und Ansichten. Kurzfristig telefonierten wir, und ich war erstaunt über Roberts Ehrlichkeit und Ernsthaftigkeit. Per SMS, Telefon und Mail kommunizierten wir bis zum 20.03.04, denn in dieser Zeit fuhr Robert noch in den Urlaub. In der Zeit sendete er Karten, kleine Geschenke und nutzte jede Möglichkeit, mir kleine Nachrichten zukommen zu lassen. Das fand ich schon beeindruckend, auf jeden Fall hatte er Ausdauer :-)

Am 20.03. kam er nach Hamburg, wobei ich sagen muss, dass ich doch einige Male kurz davor war, dieses Date abzusagen. Irgendwie konnte ich mir nicht vorstellen, einen wirklichen Lebenspartner über das Internet kennen zu lernen. Ich dachte, dass spätestens bei der Begegnung die Illusion platzt wie eine Seifenblase ... denn kann die Chemie über das Internet festgestellt werden? Bedenken hatte ich auch aufgrund der Profil-Diagramme, u.a. schien er an einigen Punkten doch konservativer als ich. Doch als er am Flughafen um die Ecke kam, ich ihm in die Augen schaute, war für mich zu 99% alles klar ... er ist es. Sein Foto wurde ihm überhaupt nicht gerecht, ein Mann mit unglaublicher Ausstrahlung. Nun hätte sonst etwas passieren müssen, bevor ich diesen Mann nicht mehr gut gefunden hätte. Er umarmte mich bei der Begrüssung und hielt mich für einen Moment ganz fest, und es fühlte sich unglaublich gut an.

Es waren zwei wunderbare Tage, mit Kultur, Gesprächen und noch einigem mehr. Dieser Mann passt wie eine zweite Haut zu mir, er bietet eine innere Sicherheit, hat sein Leben überdacht, Fehler eingestanden und das Wichtigste, er hat daraus gelernt. Für mich ist Robert wie ein Sechser im Lotto ... nein, eigentlich noch viel mehr, und ich sehe, dass wir uns wunderbar ergänzen, an den richtigen Stellen eine gemeinsame Linie, und an anderen Stellen ergänzen wir uns perfekt durch unsere Unterschiedlichkeit. Und nun lasse ich doch mal Robert zu Wort kommen :-)

Robert: Dass Lydia das Date platzen lassen wollte, habe ich soeben erst erfahren, und es schockt mich ... Woher ich die Überzeugung hatte, weiss ich auch nicht. Ich habe mich immer wieder hintersinnt und hinterfragt, ob ich nicht einem Phantom nachrenne, ob das alles wahr ist, denn ich war ja ob meiner Überzeugung auch überrascht. Lydia ist eine wunderbare Frau, mit viel Tiefsinn, Ausstrahlung, Geist, eine Frau von Tat und feinem Gespür. Wir ergänzen uns auf eine ganz gute Art und sind überzeugt, das Leben zusammen zu meistern, mit allem, was es an Schönem und an Lasten mit sich bringen wird.

Im Juli wird Lydia mit ihrer Tochter und ihrem Sohn in meinem Haus in der Schweiz einziehen. Sie gibt in Norddeutschland alles auf, was sie in 8 Jahren aufgebaut hat, Freunde und ihr ganzes Geschäftsumfeld. Ein Irrsinn? Nein: es ist die feste Überzeugung von unserer gemeinsamen Zukunft! Meine beiden Kinder (17 und 16) freuen sich auf die Kinder (20 und 15) von Lydia. Das passt ... Wir heiraten Anfang August und werden im Herbst unsere Freunde zu einem Fest einladen. Einen schönen lieben Gruss an alle, die unsere Story interessiert hat. Lydia und Robert"

Lydia (44), Kauffrau, und Robert (50), Rechtsanwalt

Weitere Erfolgsgeschichten aus St.Gallem:

Liebesgeschichten

Gabi (46) und Werner (40)

Wochenendbeziehung zwischen Ulm und St. Gallen

mehr

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)