> Erfolgsgeschichten > Stefan (25) und Jessica (21)

Schaffhausen

Mit dem Zug Richtung Liebe

Stefan (25, angehender Ingenieur) aus Schaffhausen lernte über Parship.ch Jessica (21, Psychologie Studentin) aus Aargau kennen und lieben. Stefan hat seine Liebesgeschichte mit uns geteilt (Namen geändert):

coffeeHeart

„Die folgende Geschichte, welche mich schlussendlich mit meinem bezaubernden 'Schatz' zusammengebracht hat, ist wie so oft im Leben, nicht etwa ein direkter Spurt zum grossen Glück, sondern ein teilweise steiniger Weg gewesen. Dennoch habe ich zum Schluss, dank Parship, doch noch das lang ersehnte grosse Glück gefunden, und ich freue mich, diese Geschichte auch mit anderen Mitgliedern teilen zu können.

Alles begann mit meiner Anmeldung bei Parship vor rund einem Jahr. Die Fernsehwerbung hat mir das 'Parship-Prinzip' äusserst sympathisch vermittelt und meine Neugierde geweckt. Obwohl ich zum Thema 'Online-Dating', trotz unzähliger Misserfolge in der 'realen' Welt, skeptisch eingestellt war und ich als Student ein nur knappes Budget zur Verfügung hatte, entschied ich mich für eine Premium-Mitgliedschaft und war äusserst gespannt auf die mir bisher unbekannte Welt der Online Partnervermittlung.

Während einem Jahr hatte ich dann das Vergnügen, zahlreiche interessante Persönlichkeiten kennen zu lernen. Trotz einiger sympathischer Bekanntschaften, verliess mich die Motivation nach und nach und meine anfangs grosse Begeisterung für das 'Online-Dating' war verflogen. Ich fasste sogar den Entschluss, mein Profil zu löschen und meine Mitgliedschaft bei Parship zu kündigen. Allerdings legte ich diesen genauso schnell wieder auf Eis, wie ich ihn zuvor gefasst hatte. Und es sollte sich nur wenig später herausstellen, dass genau dieser Rückzieher, den wohl entscheidenden Moment auf dem Weg zu meinem grossen Glück darstellte.

Irgendwann Anfang Dezember, als ich gerade im Zug sass, durchstöberte ich zum ersten Mal seit langer Zeit wieder einmal meine Partnervorschläge auf Parship. Meine Motivation war wieder gestiegen und ich hatte allmählich wieder Lust neue Kontakte zu knüpfen. Unter den Vorschlägen waren zudem etwa fünf Profile, welche mir sehr sympathisch erschienen. Um Zeit zu sparen, entschied ich mich dazu, die 'Lächeln-Funktion' zu benutzen und mich überraschen zu lassen, ob ich darauf eine Reaktion erhalte. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich praktisch jedem Kontakt immer eine persönliche Nachricht geschrieben und mich immer gegen ein reines 'Lächeln' ohne Nachricht entschieden. Und auf ein reines Lächeln hatte ich bisher auch nie eine Antwort gekriegt. So erscheint es umso ironischer, dass ich schliesslich exakt an einem Freitag den 13. eines Besseren belehrt wurde.

Vier dieser fünf Frauen haben mir nie geantwortet. Umso positiv überraschter war ich dann, als ich rund zwei Wochen später eine neue Nachricht in meinem Posteingang entdeckte. Es war eine Antwort auf eines meiner 'Lächeln'. Ihrer netten Nachricht konnte ich entnehmen, dass sie mein Profil sehr sympathisch fand, und dass sie sich deshalb entschieden hatte, mir zu schreiben. Da ich ihr Profil ebenfalls sympathisch fand und auch sonst alles zu passen schien, habe ich ihr dann wiederum geantwortet. Ehe wir uns versahen, hatte sich aus diesem Kontakt eine intensive Konversation entwickelt. Abgesehen von einer Unterbrechung, als ich gerade mitten im Prüfungsstress war, haben wir uns mehrmals wöchentlich regelrechte Romane über Parship zugesandt. Ich denke wir waren vom ersten Moment an auf ein und derselben Wellenlänge und konnten immer neue Gemeinsamkeit zwischen uns entdecken. Je länger und intensiver unser Kontakt wurde, umso mehr machte sich in mir das Gefühl breit, dass sie womöglich diejenige sein könnte, welche ich all die Jahre gesucht hatte. Auch musste ich immer wieder einen Blick auf ihre Profilbilder werfen, denn sie schien auch noch wunderschön zu sein.

Mir wurde klar, dass ich sie unbedingt um ein Date bitten musste, um sie endlich persönlich kennen zu lernen. Am Tag unseres ersten Dates war ich etwa eine Viertelstunde zu früh am Bahnhof. Während dieser Zeit stand ich auf dem Bahnsteig, wartete auf die Ankunft ihres Zuges und wurde von Minute zu Minute nervöser. In dem Moment, als ihr Zug dann nach einer gefühlten Ewigkeit endlich eintraf, dachte ich, ich würde diesen Moment nicht überstehen. Ich war unbeschreiblich nervös und konnte keinen klaren Gedanken mehr fassen. Umso überraschter war ich über meine Reaktion, als ich sie zum ersten Mal erblickte. Ich weiss nicht ob es das war, was viele Leute als 'Liebe auf den ersten Blick' bezeichnen, aber ich denke es war bereits in diesem Augenblick ziemlich um mich geschehen. Auch meine Nervosität war sofort wie weggeblasen und wir haben uns vom ersten Moment an bestens verstanden. Ich kann mich auch nicht daran erinnern, dass ich mich je in der Gegenwart eines Menschen derart rasch so wohl gefühlt hatte, wie es bei ihr der Fall war. Ich konnte von Anfang an mein wahres Selbst ausleben und genoss jede Minute ihrer Gegenwart.

Im Verlaufe dieses Treffens habe ich ihr unsere schöne Altstadt gezeigt, wir sind am Rhein spazieren gegangen, wir haben uns ans Rheinufer gesetzt und gequatscht ohne Ende. Später waren wir dann noch einen Kaffee trinken. Der Höhepunkt des Tages war schliesslich ein Abendessen in einer der schönsten Pizzerien der Stadt. Nebst den tollen Gesprächen die wir geführt haben und dem hervorragenden Essen, das wir geniessen konnten, haben wir auch sehr viel gelacht. Bis wir das Restaurant schliesslich verliessen, hatte draussen Regen eingesetzt. Unglücklicherweise hatte ich an diesem Tag keinen Regenschirm bei mir. Zum Glück, wie sich nun zeigte. Denn sie hatte zufälligerweise einen Regenschirm dabei und so kam es, dass wir beide dicht nebeneinander unter dem einen Schirm zum Bahnhof liefen. In diesem Moment hat ihre spürbare Nähe mein Herz höher schlagen lassen und ich genoss es, ihr so nahe zu sein wie noch nie zuvor an diesem Tag. Da wusste ich, dass ich sie unbedingt und so bald wie möglich wieder treffen muss.

Als wir dann auf dem Bahnsteig angekommen waren, habe ich sie gefragt, ob sie Lust hätte mich wieder zu treffen und sie stimmte sofort zu. Ich muss ehrlich zugeben, als es dann bei der Verabschiedung zur Umarmung kam, hätte ich sie am liebsten geküsst und konnte mich nur schwer zusammenreissen. Meine Gefühle schlugen dann nochmals hohe Wellen, als ich später an diesem Abend eine SMS von ihr erhielt, in welcher sie meinte, dass sie mich super fände und dass sie sich bereits auf das nächste Treffen mit mir freue. Ausserdem waren wir einer Meinung, dass es gut war, dass ich es damals nicht geschafft hatte mein Profil so einfach zu löschen. Heute schaudert es mich fast, wenn ich daran denke, was mir alles entgangen wäre, hätte ich mein Profil damals für immer gelöscht.

Wir haben uns dann in den darauf folgenden Wochen zu zwei weiteren Dates verabredet, welche beide noch schöner und unvergesslicher waren. Beim dritten Treffen kam es dann bei der Verabschiedung zu unserem ersten Kuss. Ich finde keine passenden Worte, um diesen Moment gebührend zu beschreiben, aber es war schlicht überwältigend. Noch heute müssen wir darüber lachen, wie sie wegen diesem Kuss beinahe ihren Zug verpasste, der schon aufheulte und zur Abfahrt ansetzte, als sie sich im letzten Moment von mir löste und Richtung Zug davonrannte. Dieser Moment war auch jener, welcher uns schlussendlich zusammengeführt hat. Seit diesem Kuss sind wir ein Paar und können unser Glück immer noch nicht fassen.

Mittlerweile sind wir seit bald einem Monat ein glückliches Paar und treffen uns einmal die Woche. Unsere Beziehung wird laufend intensiver und wir sind überglücklich uns gefunden zu haben. An dieser Stelle kann ich mich nur recht herzlich bei Parship für den genialen Service bedanken. Ich denke, diese Geschichte zeigt sehr schön, dass das 'Parship-Prinzip' tatsächlich funktioniert. Natürlich muss man sich aber trotzdem hin und wieder in Geduld üben und sollte nach einem Misserfolg auf jeden Fall nicht gleich den Kopf in den Sand stecken, so wie ich das beinahe getan hätte."

Weitere Erfolgsgeschichten aus Schaffhausen:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)