> Erfolgsgeschichten > Dagmar (50) und Michael (55)

Luzern

Dagmar (50) und Michael (55)

Dagmar (50, Fachlehrerin an einer Primarschule) lernte mit Parship.ch Michael (55, Sekundarlehrer) kennen. Das Paar lebt in Luzern. Dagmar hat uns geschrieben (Namen geändert):

Erfolgspaar

"Dank Parship habe ich nach nur dreimonatiger Mitgliedschaft einen Mann kennengelernt, den es bisher nur in meinen Träumen gab. Da ich sehr glücklich verliebt bin, lasse ich Sie gerne an meiner Erfolgsstory teilhaben.

Nach vier Jahren Single-Leben wurde mein Bedürfnis, wieder eine neue, tragfähige Beziehung aufzubauen, immer stärker. Nachdem ich die anfänglich negativen Vorurteile gegen jegliche Online-Partneragenturen ablegen konnte, habe ich mich intensiv mit dem Parship-Prinzip auseinandergesetzt und mich schlussendlich für diese Art von Partnersuche entschieden. Es beeindruckte mich, wie die verschiedenen Facetten meiner Persönlichkeit ermittelt wurden, und ich war ziemlich überwältigt von den treffenden Aussagen des 80-seitigen Persönlichkeitsgutachtens.

Neugierig, aber ziemlich vorsichtig, ja sogar recht wählerisch studierte ich die Profile der zahlreichen Partnervorschläge. Ich beantwortete ein paar Zuschriften von potenziellen Kandidaten, für ein Treffen konnte ich mich aber nie wirklich begeistern. Es gab immer irgendeinen Vorbehalt, der mich hinderte, mich auf einen dieser Männer näher einzulassen.

Doch plötzlich schlug der Blitz wie aus heiterem Himmel ein. Da gab es doch tatsächlich einen Mann mit 92% Matching-Punkten, der nach nur zweistündiger Mitgliedschaft bei Parship mein Profil entdeckte und mich gern näher kennenlernen wollte. Ich traute meinen Augen kaum, als ich sein Profil genau unter die Lupe nahm und feststellte, dass dieses perfekt in mein Vorstellungsbild passte. Es war sehr schnell klar, dass ich mir diese Chance nicht entgehen lassen wollte.

Nach einigen Mails kam nach nur sechs Tagen das erste Treffen zustande. Ich war schon nach wenigen Minuten ziemlich beeindruckt von seiner guten Ausstrahlung und seiner warmen Stimme - er war mir einfach auf Anhieb sympathisch. Mit seinem natürlichen Charme verstand er es, mich für eine Abendrundfahrt auf dem Dampfschiff zu begeistern. Es war ein Frühlingsabend wie im Bilderbuch: glitzernde Abendsonne, wolkenloser Himmel, phantastische Landschaftsbilder. Bei einem Glas Wein flossen die Gespräche - natürlich, ungezwungen, harmonisch, wir fühlten uns beide sehr wohl. Er versprühte eine wohltuende Ruhe und er strotzte vor positiver Energie. Das gefiel mir! Beim anschliessenden Nachtessen in der Leuchtenstadt setzte sich der rege Gedankenaustausch fort. Wir waren verblüfft über die vielen Gemeinsamkeiten, wir fühlten uns gegenseitig verstanden und vereinbarten ein weiteres Treffen.

Inzwischen sind sechs spannende Wochen vergangen. Die Schmetterlinge hatten Hochkonjunktur in meinem Bauch. Wir trafen uns oft und öfter und kamen uns mit jedem Mal ein Stück näher. In sehr kurzer Zeit entwickelte sich eine wunderbare Vertrautheit, die uns sehr glücklich und auch sehr dankbar macht.

Ich bin überzeugt, dass sich das Warten gelohnt hat. Parship hat es unter anderem möglich gemacht, dass ich aus vielen Vorschlägen die richtige Wahl treffen konnte. Ich habe meine anfänglich eher negative Einstellung zur online Partnervermittlung endgültig revidiert und lege allen Singles wärmstens ans Herz sich bei Parship anzumelden und dabei an das grosse Glück zu glauben."

Weitere Erfolgsgeschichten aus Luzern:

Liebesgeschichten

Chantal (33) und Dirk (32)

Mal Tourist und mal Fremdenführer

mehr
Liebesgeschichten

Corinne (26) und Roger (31)

Nach dem ersten Telefonat kam ein Rosenstrauss

mehr

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)