> Erfolgsgeschichten > Kathy (58) und Hannes (62)

Basel-Stadt

Kathy (58) und Hannes (62)

Kathy (58, Arztgehilfin) aus Basel-Stadt fand mit Parship.ch Hannes (62, Sekretär) aus Zürich. Sie hat ihre Geschichte für uns aufgeschrieben (Namen geändert):

Erfolgspaar

"Das Profil von Hannes hat mir sofort sehr gut gefallen, und so habe ich ihm eine Kontaktanfrage geschickt, am 30. Dezember 2006. Er hat mir prompt zurückgeschrieben, und von Anfang an war unser Kontakt, lange Zeit nur schriftlich, nie oberflächlich oder Smalltalk, kann es ja auch nicht zwischen einem Zürcher und einer Baslerin. Da unsere Ehepartner im 2005 starben, war von Anfang an ein besonderes Verständnis da. Wir haben uns fast jeden Tag geschrieben, lange Mails, schon sehr bald mit sehr persönlichen Erzählungen und Fragen.

Dann kam unser erstes Treffen, so wie unsere Mails auch das etwas Besonderes: er wartete in Bad Zurzach und ich in Schinznach Bad. Getroffen haben wir uns dann schlussendlich in Baden, und uns blieb eine Stunde, die viel zu schnell verging. Unser zweites Treffen verdankten wir unserem beiderseitigen Interesse für Kunst und den Gemälden von Rothko, und die schauten wir uns in der Fondation Beyeler an, nachdem wir vorher indisch essen waren. Das war im Februar 2007, und für mich war da schon klar, dass dieser Mann für mich etwas ganz Besonderes bedeutet. Für ihn war es bis da 'nur' Freundschaft, aber das war für mich gut so.

Dann kam eine Einladung zu einem Essen bei Hannes zu Hause, am Nachmittag zeigte er mir Zürich, und dann kochten wir bei ihm gemeinsam. Es war toll, interessant, lustig - es stimmte einfach alles. Und doch war mir da klar, dass es für ihn nie mehr als Freundschaft sein würde. Aber der Kontakt zu ihm, die unglaublich interessanten Mails, teils ernsthafte Diskussionen, teils 'Geblödel' auf höchstem Niveau, wollte ich nicht missen, also Freundschaft!

Dann kamen die wohl zwei aufregendsten Wochen unserer Bekanntschaft, denn etwas mit dem Kopf begreifen heisst noch lange nicht, dass auch das Herz mitspielt. Und so nahm ich mir vor, Hannes am Karfreitag, wir hatten uns zu einem Spaziergang verabredet, adieu zu sagen. Aber soweit ist es dann zum Glück nicht gekommen. Denn mit der Zeit wurden unsere Mails weniger, dafür unterstützten und unterstützen wir immer noch täglich die Swisscom. Und bei einem dieser Telefonate nannte er mich: 'Liebs', und in einem SMS musste er wissen, wo ich sei und wie es mir gehe. Das brachte mich nun total durcheinander und zeigte, dass man auch in unserem Alter den Kopf noch verlieren kann. Und so wurde aus dem Karfreitagsspaziergang der Anfang zu einem gemeinsamen Weg, den wir, trotz Zürich/Basel und der Entfernung, gemeinsam gehen möchten. Genauso, wie wir uns die jeweiligen Lieblings-CDs des anderen gemeinsam anhören - er strukturiert mit einem Hang zum Abenteuer und einem wunderschönen alten Motorrad, und ich, eher chaotisch und spontan, mit grosser Freude zur Motorradbraut avanciert - respektieren und schätzen den andern so, wie er ist, und geniessen es, dass es wieder ein Du an unserer Seite gibt."

Weitere Erfolgsgeschichten aus Basel-Stadt:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)