> Erfolgsgeschichten > Gilbert (49) und Carina (50)

Basel-Landschaft

Gilbert (49) und Carina (50)

Gilbert (49, Techniker) fand mit Parship.ch Carina (50, Sachbearbeiterin), die wie er in Baselland lebt. Er hat uns geschrieben (Namen geändert):

Erfolgspaar

"Zu Parship gekommen bin ich über eine Fernsehwerbung, die lief, während ich in Meetic surfte. Meetic überzeugte mich nicht, weil meine dort gemachten Erfahrungen den Eindruck erweckten, diese Plattform diene den Benutzern eher 'zum Ausloten ihrer Marktchancen' denn zu einer ehrlichen Partnersuche. Bei Parship hatte dann jede geschlossene Bekanntschaft eine mehr oder minder feste Partnerbeziehung zum Ziel. Die Ideen dieser Kontakte gingen naturgemäss auseinander und deckten das ganze Spektrum von Wochenendbeziehung auf Distanz bis zum sofortigen Zusammenlegen der Wohnungen ab.

Von meinen ca. 90 Partnervorschlägen habe ich 8 aktiv kontaktiert und wurde passiv 4-mal kontaktiert. Daraus entstanden 9 regelmässige Kontakte per Mail und 5 Rendezvous. Obwohl einige Treffen noch früher stattfanden, führte das als erstes vereinbarte zu Liebe auf den ersten Blick ...

Carina und ich kamen über ein Spass-Match in Kontakt. Ich lud sie dazu ein, weil mich ihr Profil ansprach, vorab, weil sie sich als Musikliebhaberin, einfühlsam, schlank und sportlich darstellte. Dann gefielen mir grössere Übereinstimmungen in Punkten des Persönlichkeitsprofils, dir mir speziell wichtig sind. Zuletzt weckte sie mein Interesse, weil sie die Frage: 'Ich wünschte, ich könnte ...' mit 'mich wieder verlieben' beantwortete. Entgegen unserer 67% Matching-Punkte (die zweithöchste Zahl bei mir) ergab das Spass-Match nur grad 25% Übereinstimmung - eine von vier Fragen beantworteten wir gleich -, was wir aber beide als guten Aufhänger dazu auslegten, uns näher kennen zu lernen, um diese Diskrepanz zu erörtern.

Danach ging es rasant: 2 Parship-Nachrichten hin, 2 zurück, und am Tag darauf sandte sie mir ihre Handynummer. Drei, vier Tage später telefonierten wir, und anderthalb Wochen später trafen wir uns. Dieses Treffen hatte eine unglaubliche Intensität, denn es stellten sich so viele Parallelen in unseren Leben heraus, dass wir beide nicht mehr glauben konnten, dass unser Treffen Zufall war. Die Frage war nur noch: Hatte uns das 'Schicksal' zusammengeführt oder das 'elektronische Abbild einer psychologischen Systematik', die ausgeklügelter ist, als ich es ihr eigentlich zutraue?

Zwischenzeitlich hatte ich noch mit anderen Frauen Kontakt, mit den einen regelmässigen Austausch von Parship-Nachrichten oder E-Mails über private Mailadressen, mit dreien persönliche Treffen. Es stellte sich aber heraus, dass gegenseitig aus keiner dieser Bekanntschaften eine Partnerschaft hätte werden können. Nach dem ersten Treffen mit Carina dienten dann weitere Treffen mit diesen drei Frauen dem Ziel, den Kontakt persönlich und stilvoll bei einem gemeinsamen Essen auf Freundschaft zu begrenzen, denn meine Wunschpartnerin war festgelegt. Zwei dieser drei Kontakte treffe ich immer noch ab und zu zum Erfahrungsaustausch. Der eine ist inzwischen über Parship ebenfalls in 'feste Hände' gelangt und auch sehr glücklich.

Nach zwei weiteren Treffen mit Carina innerhalb zweier Wochen war uns beiden klar, dass es kein Zurück mehr gab und wir den Aufbau einer Partnerschaft wagen würden, ja wagen müssen. Nach einem Monat waren wir ein festes Paar, nach zwei weiteren Monaten zog ich mehr oder minder in ihre Dreizimmerwohnung ein, wo wir nun seit 2 Wochen im Konkubinat zusammenleben. Wir spüren beide täglich, stündlich eine wunderbare gegenseitige Liebe, die uns durchströmt, stärkt und wärmt, und möchten beide nicht mehr aufeinander verzichten. Wir brauchen aber auch Freiräume, die wir uns dadurch erhalten, dass ich meine Einzimmerwohnung behalte, um ihr in ihrer Wohnung Raum für sich zu geben resp. um mir in meiner Raum für mich zu nehmen. Je nachdem schlafen wir auch getrennt in unseren eigenen Wohnungen, wenn einer von uns bis spät arbeitet oder im Ausgang ist.

Das ist der Stand heute. Wir sind glücklich und Parship oder dem Schicksal dankbar, dass es uns zusammengeführt hat. Fast täglich suchen wir einen Punkt zum Streiten, haben aber in 3 Monaten noch keinen gefunden. Aber wir arbeiten daran ;-))"

Weitere Erfolgsgeschichten aus Basel-Landschaft:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)