> Erfolgsgeschichten > Thomas (53) und Barbara (49)

Basel-Landschaft

Thomas (53) und Barbara (49)

Thomas (53, Handelskaufmann) aus Basel-Landschaft lernte mit Parship.ch Barbara (49, Hauswirtschafterin) aus Baden-Württemberg kennen. Das Paar hat uns geschrieben (Namen geändert):

Rose im Wasser

Thomas: "Meine Parship-Mitgliedschaft begann im Juli 2010. Ich habe aktiv einige Frauen angeschrieben, die auf Grund ihres Profils zu mir passen könnten und in meiner Nähe wohnen. Gleichzeitig suchte ich in der ganzen Schweiz, aber auch in Deutschland und Frankreich nach meinen höchsten Matching-Ergebnissen.

Während den ersten beiden Monate ergaben sich so 2 Dates, die zwar interessant waren, aber keine Liebe ausgelöst hatten. So war ich eigentlich schon ziemlich frustiert, suchte nicht mehr aktiv weiter. Dann, im 3. Monat meiner Mitgliedschaft, schrieb mich eine Frau aus Deutschland an, dass ihr mein Profil gefalle und sie gerne mehr über mich wissen wolle. Ich schrieb nett zurück, das ist nicht mehr als anständig. Nach 2–3 Mails schlug ich ihr vor, dass wir miteinander telefonieren, denn die Stimme sagt ja doch einiges mehr aus als geschriebene Worte. So sprachen wir nächtelang miteinander, bis wir uns gegenseitig schon sehr gut kannten. Nach 10 Tagen war dann der Wunsch gross, einander zu sehen. Ich wohne in Sissach, sie in Badisch Rheinfelden. Obwohl ich in der Schweiz und sie in Deutschland wohnt, sind wir per Auto nur 15 Minuten voneinander entfernt. Mein Vorschlag zum ersten Treffpunkt war sehr romantisch: nämlich in der Mitte auf der alten Rheinbrücke in Rheinfelden, die die beiden Rheinfelden verbindet, auf der Landesgrenze Schweiz-Deutschland.

Ich ging mit einem mulmigen Gefühl auf die Brücke, und da kam sie mir entgegen, lächelte mich an und umarmte mich herzlich. Wir haben sofort über uns, unser Treffen gelacht. Wir hielten uns an den Händen und schauten einander tief in die Augen. - Ich überliess ihr die Entscheidung, in welches Land wir nun gehen sollen. Sie entschied sich für Deutschland, also gingen wir Richtung Deutschland. Da hielt ich inne, zog zwei in Alufolie eingepackte Rosen hervor und erklärte ihr, dass die eine Rose sie sei, die andere ich. Ich übergab also mich an sie, und ihre Rose hielt ich. Ich sagte ihr, dass genau jetzt eine Beziehung beginnt, deren Niveau wir noch nicht kennen, also Kollegschaft, Kumpels, oder mehr. Wir gehen nun gemeinsam auf eine Reise, deren Ausgang wir noch nicht kennen. Als Zeichen dafür schicken wir nun die beiden Rosen auch auf eine Reise. Wir wissen nicht wohin und wie lange sie dauert. Im Moment zähle nur der Augenblick. Aber wir freuen uns, dass es uns gibt und wir heute und jetzt hier sind. So warfen wir zusammen die beiden Rosen ab der Brücke in den Rhein. Wer weiss, wo sie heute sind.

Meine zum ersten Mal gesehene Freundin war bezaubert von dieser Idee, sagte mir, dass sie so alt hätte werden müssen, dass ihr das passiere, das sei schon verrückt.

Seitdem sind wir ein Paar. Wir haben so viele Übereinstimmungen gefunden, dass wir immer wieder erstaunt sind darüber. Trotzdem sind wir auch unterschiedlich, der Mix ist wunderbar.

Ich gebe sie nie mehr her und sie mich auch nicht, auch darüber sind wir uns einig. Sie ist der grösste Schatz, den es für mich gibt auf dieser Welt. Es ist unglaublich, aber wahr, dass wir uns durch Parship gefunden haben. Wir werden unser Leben zusammen verbringen, das ist unser grösster Wunsch. Dank Respekt, Vertrauen und Ehrlichkeit werden wir uns immer schätzen, verehren und lieben. Nichts kann uns mehr trennen. Ich bin unglaublich stolz auf sie, auf unsere Freundschaft. - Ich liebe sie über alles!"

Barbara: "Ich wollte eigentlich nach einem sehr unseriösem Kontakt meine Mitgliedschaft schon Anfang August beenden. Meine Freundinnen überredeten mich jedoch zu einem erneuten Versuch, da ja mit Sicherheit auch ehrliche Männer auf dieser Plattform zu finden sind. Bisher hatte ich aktiv in Deutschland gesucht und weitete die Suche nun auch auf die benachbarte Schweiz aus mit dem Ergebnis, noch etwa 200 Partnervorschläge mehr zu erhalten. Da ich beruflich sehr eingespannt bin, kommt eine Fernbeziehung nicht in Frage und ich grenzte die Suche ein mit dem kleinsten Radius. Ich wurde auf 2 Herren ganz bei mir in der Nähe aufmerksam und sie machten beide einen angenehmen Eindruck. Bei einem Kontakt gab es dann auf beiden Seiten technische Probleme und der Kontakt kam ins Stocken. So konnte ich mich auf den einen Herrn konzentrieren und beim Betrachten der Bilder hatten es mir seine Augen besonders angetan. Es sprachen Wärme und Zärtlichkeit daraus, er gefiel mir ausnehmend gut und so klickte ich ihn an mit positiver Reaktion. Es folgten Mails und Telefonate, die immer länger wurden.

Beim ersten, ganz besonders romantischen Date auf der schönen Rheinfelder Brücke direkt auf der Grenze Deutschland-Schweiz hatte ich mich schon in diese schönen Augen verliebt und ganz schnell auch noch in den ganzen Mann!!!

Es geht mir einfach gut in seiner Nähe, ich fühle mich angekommen und willkommen. Wir haben viele Übereinstimmungen, manchmal müssen wir lachen, weil der eine ausspricht, was der andere denkt. Trotzdem gibt es auch Unterschiede und diese halten wir für wichtig. Nach einigen Erfahrungen auf beiden Seiten können wir in unserem Alter damit umgehen und auch die nötigen Freiräume gewähren. Es geht mir einfach gut und ich möchte mit meinem Thomas alt werden und mit ihm den Weg bis zum Ende gehen mit allen Höhen und Tiefen, die kommen werden. So wie es jetzt ist, habe ich mir immer eine Beziehung gewünscht und so lange vergeblich gesucht.

Übrigens sind auch die Familien mit uns einverstanden, bei Thomas sind 3 Töchter glücklich, dass es uns gibt, und bei mir 2 Samtpfoten. Mein Kater war am Anfang zwar skeptisch, aber er hat sich an den neuen Chef im Hause gewöhnt und es geht uns allen gut.

Vielen, vielen Dank, liebes Parship-Team, für den tollen Service und die gegebene Möglichkeit, hier einen Partner kennen zu lernen.

Die besten Grüsse aus der Schweiz und von dem neuen Deutsch-Schweizerischen Bündnis: Thomas und Barbara."

Weitere Erfolgsgeschichten aus Basel-Landschaft:

Liebesgeschichten

Ralf (40)

Interessante Bekanntschaften als Fitmacher

mehr

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)