Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ein Fehler ist aufgetreten

Die Aktion konnte nicht ausgeführt werden

Fenster schliessen

Ihre Session ist abgelaufen

> Ratgeber > Kontaktanzeigen & Profile > Welches Bild für Ihr Profil?

Kontaktanzeigen & Profile

Welches Bild für Ihr Profil?

Ein lustiger Schnappschuss aus dem letzten Sommerurlaub, eine Gruppenaufnahme oder doch lieber ein Passfoto? Welches ist nur das perfekte Bild, mit dem man sich seinen Online-Bekanntschaften vorstellt? Wie Sie am besten in Erscheinung treten können und welche Fotos Sie lieber für sich behalten sollten, erfahren Sie hier.

Welches Bild für Ihr Profil? © Fotolia

So besser nicht

Schlechte Beispiele gibt es viele. Bewerbungsfotos und Passbilder sollen bestenfalls Arbeitgeber beeindrucken oder Sie in Ihrem Ausweis identifizieren. Potenzielle Interessenten können Sie damit eher weniger beeindrucken. Ganz schlimmer Fauxpas: ein Bild aus einem eingescannten Personalausweis, mit Muster über dem Haupt. Schummeln Sie sich mit älteren Fotos nicht jünger und schlanker. Auch wenn Sie dazuschreiben, dass Sie mittlerweile ein paar Jahre älter sind und etwas fülliger. Das Bild sollte Sie so zeigen, wie Sie jetzt sind. Im Extremfall erkennt Sie Ihr Gegenüber beim ersten Treffen nicht, weil Sie sich zu sehr von Ihrem Foto unterscheiden. Gruppenaufnahmen oder Fotos mit Nachwuchs sind ebenfalls tabu. Es geht hier um Sie allein. Selbst kinderliebe Interessenten werden von Doppelpack-Fotos eher abgeschreckt.

Ihr Gesicht im besten Licht

Mit Partybildern sollten Sie besonders vorsichtig sein. Auch wenn Sie selbst Ihr Foto witzig finden: andere sehen Ihre Grimassen oder Ihr vom Alkohol gerötetes Gesicht weitaus kritischer. Behalten Sie diese Bilder lieber für sich. "Und was, wenn ich nur auf diesem einen Gruppenbild richtig gut aussehe?". Machen Sie nicht die anderen Gesichter unkenntlich. Schneiden Sie sich aus. Aber achten Sie unbedingt darauf, dass keine fremden Arme oder Beine auf Ihrem Bild zu sehen sind. Und bitte keine Paarbilder verwenden, auf denen der Ex-Partner unkenntlich gemacht wurde. Das zeigt nur, dass Sie noch nicht wirklich über ihn hinweg sind. Auf andere Betrachter wird es zumindest so wirken. Bei Ganzkörperaufnahmen ist darauf zu achten, dass das Gesicht gut zu erkennen ist. Besonders bei Bild 1. Bitte die Sonnenbrille abnehmen! Sie wollen doch Ihr Gesicht zeigen, oder? Fotos von Frauen, die auf einem Bett posieren, und von Herrschaften in Bikini- und Badehose können leicht fehlinterpretiert werden und an den ernsten Absichten des Dargestellten zweifeln lassen. Sie wissen schon, was gemeint ist.

Gut und vorteilhaft wirken

In Ihrem PARSHIP-Profil können Sie mehrere Bilder von sich zeigen. Das erste Foto ist das wichtigste, denn es ist für alle als anonymisierte Vorschau sichtbar. Es sollte ein aktuelleres Bild sein. Laden Sie hier ein Porträt hoch, auf dem Sie freundlich lächelnd, in einer natürlichen Haltung und in Ihrer normalen Umgebung zu sehen sind. Weitere Bilder sind gut dazu geeignet, sich etwas anders zu zeigen: in Ganzkörperansicht, mit anderer Frisur oder in Abendgarderobe. Zeigen Sie sich doch bei der Ausübung Ihres Lieblingshobbys oder beim Sport! Auf gute Qualität sollte natürlich geachtet werden: genug Helligkeit und Schärfe, nicht verwackelt. Überlegen Sie genau, ob das Bild Sie in einem guten Licht zeigt. Schon ein Glas Wein in Ihrer Hand könnte bei manchem den Anschein erwecken, Sie schauen oft tiefer ins Glas. Können Sie sich nicht entscheiden, welche Bilder Sie gut in Szene setzen, dann bitten Sie Ihre Freunde um Hilfe. Wenn Sie kein geeignetes Foto von sich finden sollten, helfen sie Ihnen sicher auch. Es gibt bestimmt einen Freund mit etwas Talent, der Sie fotografieren kann. Hüten Sie sich vor Selbstauslöser-Fotos. Diese wirken oft sehr gestellt und verkrampft.

Für Profis

Den besten Eindruck machen Sie auf Aufnahmen, bei denen das Licht von vorn kommt. Es schmeichelt Ihrem Gesicht ganz besonders. So sind auch eventuelle Unebenheiten weniger sichtbar. Ganzkörperaufnahmen wirken von der Seite aufgenommen besser. Also besser keine Frontalansicht. Bei dem Hintergrund sollte berücksichtigt werden, dass er nicht zu hell und immer noch etwas lebendig wirkt. Sie wollen schliesslich nicht zu blass aussehen. Achten Sie darauf, dass Sie sich vom Hintergrund abheben und nicht mit ihm verschwimmen. Mit dunkler Kleidung sollten Sie vor einem hellen Hintergrund stehen und umgekehrt. Schauen Sie sich besser noch einmal um, bevor das Foto gemacht wird oder betrachten Sie den Hintergrund des schon entstandenen Fotos sehr aufmerksam. Ein Plakat mit barbusigen Frauen oder andere Peinlichkeiten irgendwo im Hintergrund wären sicher nicht in Ihrem Interesse. Dennoch muss zuerst auf sie das Auge geworfen werden. Weiterhin sollte Ihnen nach Möglichkeit nichts aus dem Kopf wachsen. Pflanzen gehören damit in eine andere Ecke. Wie wär's mit ein paar Spezialeffekten? Moderne Bildbearbeitungssoftware bietet viele Möglichkeiten, Ihr Foto zu etwas Besonderem zu machen. Wenn Sie kreativ sind, können Sie das ruhig auch zeigen, aber verfremden Sie Ihr Gesicht nicht. Am besten diese Fotos nur für die weiteren Bilder verwenden, nicht als erstes Porträt.

Was dann?

Jetzt können Sie Ihre Fotos im Bereich "Mein Profil", Unterpunkt "Ich über mich", einstellen. Sie haben weder Digitalkamera noch Scanner? Kein Problem. Sie können Ihr Foto im Copy-Shop scannen lassen oder nutzen Sie als Premium-Mitglied den kostenlosen Fotoscan-Service von PARSHIP.ch. Sie können bei PARSHIP.ch ganz individuell entscheiden, wann und wem Sie Ihre Bilder freigeben. Vielleicht wollen Sie ja andere Mitglieder erst einmal nur auf Basis des geschriebenen Wortes, per Mail, kennen lernen und sich später mit einem Foto zu erkennen geben. Oder Sie geben Ihre Bilder gleich mit einer Kontaktanfrage frei. Sie entscheiden selbst, zu welchem Zeitpunkt Sie soweit sind, und müssen sich nicht zu einem Bildaustausch drängen lassen. Spätestens beim ersten Treffen werden Sie sehen, ob die Fotos Ihres Gegenübers der Realität entsprechen, und auch Sie werden dann Ihr wahres Gesicht zeigen.

Tipps für das richtige Bild

Für 89% der PARSHIP-Mitglieder ist das Foto entscheidend für die Kontaktaufnahme. Welche Möglichkeiten Ihnen Ihr Fotoalbum bietet und was es zu beachten gibt, zeigt Ihnen dieses Video.

Mehr zum Thema "Kontaktanzeigen & Profile"

Ratgeber

Ich über mich – so lenken Sie die Aufmerksamkeit auf sich

Hier ist Eigenlob erlaubt! Die Seite "Ich über mich" ma …

mehr
Ratgeber

Eine Frau macht sich ein Bild

Das Foto ist beim Online-Dating für viele ausschlaggebe …

mehr
Ratgeber

Keine Chance bei der Partnersuche?

Einige Menschen haben eine sehr große Angst vor Ablehnu …

mehr
Ratgeber

Schnellkontakt leicht gemacht

Herausstechen heisst die Maxime für Ihren Erfolg. PARSH …

mehr
Ratgeber

Zehn Fallen bei der Selbstbeschreibung

Wer im Internet auf Partnersuche geht, kann besonders b …

mehr

Diesen Artikel jetzt im PARSHIP-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie PARSHIP kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum